de de

El Nido 2021

Eine große Weinpersönlichkeit aus der Jumilla
Als Erstes bewerten
Auf Lager
169,00 pro Flasche (0.75l), 225,33 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
 
Über das Produkt

El Nido 2021

Der König der Jumilla der sich selbstbewusst in Klasse und Preis der Weinwelt präsentiert. Aber nicht erst die 99/100 Parker-Punkte für den 2004er haben für Furore gesorgt. Schon die Jahrgänge davor waren allesamt gigantisch. Der Wein ist immer aus, und gesucht wie die besten Crus der Welt.

Und genau das ist er. Ein ganz großer Wein aus Jumilla, der sich mit seiner nachtschwarzen Farbe, seinem mächtigen Bouquet nach Bourbonvanille, feine Röstaromen, Edelschokolade, Espresso, reifen roten Beeren, einer herrlichen Kräuterwürzigkeit und seinem schier unendlichen komplexen Auftitt am Gaumen, mit einer für den Alkoholgehalt geradezu grotesken Frische, in die Reihe der Großen dieser Welt stellt.

Wer die Zukunft großer mediterraner Weine im Glas haben möchte, dem sei dieser Wein empfohlen.

Einfach günstig
Versandkostenfrei ab 99 € (D)
Schnelle Lieferung
mit DHL GoGreen
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Umtauschgarantie
ohne Wenn und Aber
Hervorragend 4.9/5
Über 115.000 Bewertungen auf

.product-awards__blockquote { display: none; }
Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Rotwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Jahrgang 2021
  • Rebsorten 70% Cabernet Sauvignon
    30% Monastrell
  • Anbaugebiet Jumilla DOP
  • Bodega/Hersteller Gil Family Estate - El Nido
  • Herkunftsland Spanien
  • Trinktemperatur 16 - 18 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2032
  • Alkoholgehalt 15,5 % Vol.
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller R.E.30.032-MU - Jumilla, Spanien
  • Artikelnr. 35793
  • LMIV-Bezeichnung Rotwein

Auszeichnungen (5)

Auszeichnung

Auszeichnung von Robert Parker Wine Advocate

94 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2021

Robert Parker Wine Advocate

"Trotz sehr ähnlicher Parameter wie 16% Alkohol präsentierte sich der 2021 El Nido frischer und ausgewogener als der 2020er, den ich daneben verkostete. Er verströmt einen reifen und betörenden Duft nach Veilchen und überreifer Frucht, Gewürzen, Toast und einem Hauch Cremigkeit. Am Gaumen ist er körperreich, mit Dichte und intensiven Aromen, die sehr anhaltend sind. Die Qualität der Tannine wirkt hier auch anders, eleganter. Er ist noch zu jung und benötigt Zeit. Es wurden 5.000 Flaschen produziert. Abgefüllt wurde er im September 2023." (Luis Gutiérrez, Jan. 2024)

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Robert Parker

The Wine Advocate

„The Wine Advocate“ wurde 1975 von Robert M. Parker Jr. ins Leben gerufen und hat die Weinwelt mit seinen Bewertungen im 100-Punkte-System so maßgeblich beeinflusst, wie kein anderer Wein-Journalist. Nicht selten entschieden die mit Spannung erwarteten Parker-Punkte über den Erfolg oder Misserfolg eines Weines. Manche sehen sogar einen Einfluss auf die Wein-Erzeugung. Und das hat seinen Grund: die Bewertungen von Robert Parker und seinem 7-köpfigen Verkostungsteam gelten zu den verlässlichsten Einschätzungen der Qualität eines Weines - zumal neben der Punkte-Bewertung noch eine ausführliche sensorische Beschreibung auch mit technischen Details der Weinherstellung gegeben wird.

Auszeichnung

Auszeichnung von Guía Peñín 2022

96 Punkte

für den Jahrgang 2019

Guía Peñín 2022

Charakter
kraftvoll, ausgewogen
Farbe
tiefes Kirschrot
Aroma
dunkle Früchte, feine Kakaonoten, getrocknete Kräuter, komplex
Geschmack
fleischig, reife Tannine, elegant, vollmundig

Auszeichnung

Auszeichnung von Robert Parker Wine Advocate

94 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2019

Robert Parker Wine Advocate

„Ich habe auch den 2019 El Nido verkostet, hergestellt aus einer ähnlichen Mischung von 70% Cabernet Sauvignon und 30% Monastrell wie der 2018, den ich daneben verkostet habe. Dieser Wein gärt immer in Edelstahl mit neutralen Hefen und reift 23 Monate in einer Kombination aus französischer und amerikanischer Eiche. Das Jahr 2019 war geprägt von sintflutartigen Regenfällen während der Ernte (über 200 Liter in Jumilla) und der Ertrag wurde um 30% reduziert. Der Alkoholgehalt ist mit 15,5% etwas niedriger. Auch wenn er jünger ist und etwas cremiger, empfinde ich, dass die Eiche (oder die gerösteten Noten des verkohlten Holzes) in diesem 2019 besser integriert ist als im 2018. Er ist frischer und weist eine bessere Balance im XXL-Stil von Rotwein auf, der nicht als sortentypisch wahrgenommen wird; die Trauben wirken sehr integriert, und der sortentypische Charakter scheint in der Mischung verdünnt. 5.500 Flaschen wurden im September 2021 abgefüllt.“ (Luis Gutiérrez, Apr. 2022)

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Robert Parker

The Wine Advocate

„The Wine Advocate“ wurde 1975 von Robert M. Parker Jr. ins Leben gerufen und hat die Weinwelt mit seinen Bewertungen im 100-Punkte-System so maßgeblich beeinflusst, wie kein anderer Wein-Journalist. Nicht selten entschieden die mit Spannung erwarteten Parker-Punkte über den Erfolg oder Misserfolg eines Weines. Manche sehen sogar einen Einfluss auf die Wein-Erzeugung. Und das hat seinen Grund: die Bewertungen von Robert Parker und seinem 7-köpfigen Verkostungsteam gelten zu den verlässlichsten Einschätzungen der Qualität eines Weines - zumal neben der Punkte-Bewertung noch eine ausführliche sensorische Beschreibung auch mit technischen Details der Weinherstellung gegeben wird.

Auszeichnung

Auszeichnung von Guía Peñín 2021

96 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2018

Guía Peñín 2021

Farbe
intensives Kirschrot
Duft
cremige Eiche, dunkle Früchte, reife Früchte, wilde Kräuter, feiner Kakao
Gaumen
kraftvoll, reife Früchte, würzig, reife Tannine

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Guía Peñín

Der Guía Peñín ist die Referenz in der spanischen Weinkritik! Seit seinem erstmaligen Erscheinen im Jahr 1990 ist der Weinführer, und damit natürlich auch sein Herausgeber José Peñín, die richtungsweisende Größe in der spanischen Weinbauszene. Wenn man so will, dann ist José Peñín der Robert Parker Spaniens. Mit über 10.800 beschriebenen Weinen und 2.100 Kellereien ist es das umfassendste Nachschlagewerk spanischer Weine. Gegliedert ist der Guía Peñín nach Anbauregionen, die mit ihren wichtigsten Eckdaten, wie Rebsorten, geografischen Daten, Bodenbeschaffenheit und Klima beschrieben werden. Auch die offizielle Jahrgangsbeurteilung des Consejadors der vergangenen fünf Jahre wird angegeben. In einem 100-Punkte-System werden die Weine klassifiziert und zusätzlich von einer Kurznotiz begleitet. Daneben gibt es noch eine Kategorie für ein besonders gutes Preis-Genuss-Verhältnis, das mit 3 – 5 Sternen ausgezeichnet wird. Seit November 2014 sind die Bewertungen auch über das Internet aufrufbar.

Auszeichnung

Auszeichnung von Robert Parker Wine Advocate

95 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2017

Robert Parker Wine Advocate

Der 2017 El Nido wurde aus einer Mischung von 70% Cabernet Sauvignon und 30% Monastrell hergestellt, die in Edelstahl mit neutralen Hefen vergoren und 23 Monate lang in einer Kombination aus französischer und amerikanischer Eiche gereift wurde. Dieser Wein erreicht regelmäßig einen Alkoholgehalt von 16%; er ist ein reifer, kraftvoller und berauschender mediterraner Rotwein mit großzügiger Eichenprägung, der in einem sehr spezifischen Stil produziert wird, der nicht jedermanns Geschmack trifft. Er ist berauschend und reif, überaus kraftvoll mit Konzentration und Einfluss, aber im Gleichgewicht. Wie beim Clio empfinde ich die Integration der Eiche besser als je zuvor. Verstehen Sie mich nicht falsch, dieser Wein ist nach wie vor großzügig mit Eiche versehen und reif. Oft beschreibe ich ihn als einen XXL-Rotwein, jedoch ausgewogen. Er vereint alle Zutaten und das Gleichgewicht, um sich schön zu entwickeln und lange Zeit in der Flasche zu reifen. Dies muss einer der feinsten Jahrgänge für El Nido sein, mediterraner als der 2016er. Es wurden 5.500 Flaschen produziert. Abgefüllt wurde er im September 2019. (Luis Gutiérrez, Sept. 2020)

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Robert Parker

The Wine Advocate

„The Wine Advocate“ wurde 1975 von Robert M. Parker Jr. ins Leben gerufen und hat die Weinwelt mit seinen Bewertungen im 100-Punkte-System so maßgeblich beeinflusst, wie kein anderer Wein-Journalist. Nicht selten entschieden die mit Spannung erwarteten Parker-Punkte über den Erfolg oder Misserfolg eines Weines. Manche sehen sogar einen Einfluss auf die Wein-Erzeugung. Und das hat seinen Grund: die Bewertungen von Robert Parker und seinem 7-köpfigen Verkostungsteam gelten zu den verlässlichsten Einschätzungen der Qualität eines Weines - zumal neben der Punkte-Bewertung noch eine ausführliche sensorische Beschreibung auch mit technischen Details der Weinherstellung gegeben wird.

Kundenbewertungen (0)

Es ist noch keine Kundenbewertung vorhanden.

Schreiben Sie jetzt die erste Bewertung! Jetzt bewerten

Geschmack

  • Anlass feines Dinner
  • Barriqueausbau 26 Monate
  • Barrique Material französische Eiche, amerikanische Eiche
  • Passt zu Wildgeflügel
  • Beerig Blaubeere (Heidelbeere), Holunderbeere, Brombeere
  • Würzig Vanille
  • Geröstet geröstetes Eichenholz, Kaffee, Schokolade, Toast

Die Bodega: Gil Family Estate - El Nido

Gil Family Estate - El Nido

Die Bodegas El Nido wurde 2002 gegründet besitzt 44 Hektar und derzeit 600 Barriques. Für die Weine ist der prestigereiche australische Önologe Chris Ringland verantwortlich, der Vater der beiden Weine El Nido und Clío, die vom Start weg mit überragenden Bewertungen überzeugen konnten. Beide Weine haben den Qualitätsstandard der D.O.P. Jumilla neu definiert und gehören heute zu den besten Weinen Spaniens.

Das Anbaugebiet: Jumilla DOP

Jumilla DOP

Das Anbaugebiet Jumilla liegt im Südosten Spaniens und hat eine beeindruckende Entwicklung durchlaufen. In den letzten Jahren ist die Qualität der Weine immer besser geworden. Besonders Rotweine aus der Rebsorte Monastrell haben einen beeindruckenden Aufstieg hingelegt. Aber auch internationale Varietäten wie Syrah und Cabernet Sauvignon haben sich bestens akklimatisiert und liefern großartige Ergebnisse. Standen am Anfang der beeindruckenden Qualitätsentwicklung noch junge Rotweine im Vordergrund, können die Winzer zunehmend auch mit im Barrique gereiften Weinen überzeugen. Manch ein visionärer Weinexperte prognostiziert der Region gar eine ähnlich strahlende Zukunft wie dem Priorat in Katalonien.