Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Sie scheinen Internet Explorer als Webbrowser zu verwenden. Dieser Browser wird von Microsoft nicht mehr auf dem aktuellen Stand gehalten wird. Verwenden Sie einen dieser unterstützten Browser, um das beste Nutzungserlebnis zu erhalten:

+++ Entdecken Sie unsere Sommerscheckheft-Angebote mit bis zu 50% Preisvorteil +++

Casa Castillo El Plantonal 2020

Kraftvoller Einzellagen-Rotwein
(31) von 75% weiterempfohlen
Sofort lieferbar
14,95 € pro Flasche  19,93 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
 
Über das Produkt

Casa Castillo El Plantonal 2020

Das Familienweingut Casa Castillo mit dem Besitzer José Maria gilt als eines der besten Erzeuger in der Jumilla und hat sicherlich erheblich dazu beigetragen, der Region zu einer Renaissance zu verhelfen, denn Weinbau hat auch hier eine sehr lange Tradition. Die Finca El Plantonal befindet sich auf einer Höhe von 720 Meter über dem Meeresspiegel. Der kalkhaltige Boden sorgt für eine feine Eleganz im Wein. Der 12-monatige Fassausbau in großen Fässern aus französischer Eiche verleiht ihm würzige Noten.

So zeigt er sich im Glas in einem tiefen Dunkelrot , hinterlässt beim Schwenken lange Kirchenglasfenster und verführt in seinem Bouquet mit reifen Fruchtnoten von Schwarzkirsche und dunklen Waldbeeren, untermalt von aromatischen Nuancen wilder Kräuter und dunkler Schokolade. Am Gaumen vollmundig, dabei sehr ausgewogen und harmonisch.

Passt zu Paella oder Risottogerichten.

25 Jahre VINOS
Feiern Sie mit
Einfach günstig
Versandkostenfrei ab 99 € (D)
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Schnelle Lieferung mit DHL
innerhalb 1-2 Tagen
Hervorragend 4.9/5
Über 95.000 Bewertungen auf

.product-awards__blockquote { display: none; }
Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Rotwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Jahrgang 2020
  • Rebsorten 50% Monastrell
    50% Syrah
  • Anbaugebiet Jumilla DOP
  • Bodega/Hersteller Casa Castillo Propiedad Vitícola
  • Herkunftsland Spanien
  • Trinktemperatur 16 - 18 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2029
  • Alkoholgehalt 14,5 % Vol.
  • Restzuckergehalt 1,8 g/L
  • Gesamtsäure 5,1 g/L
  • Verschluss Naturkorken
  • Bio-Produkt ja
  • Bio Kennzeichnung Händler DE-ÖKO-037
  • Bio Kennzeichnung Produkt ES-ECO-024-MU
  • Bodentyp Kalk
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller Propiedad Vitícola "Casa Castillo", Jumilla, Spanien
  • Artikelnr. 33477
  • LMIV-Bezeichnung Rotwein

Auszeichnungen (3)

Auszeichnung

91 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2020

Guía Peñín 2022

 
Color
cereza intenso
Aroma
fruta madura, hierbas secas, roble cremoso, chocolate
Boca
potente, fruta madura, especiado, taninos maduros

 

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Guía Peñín

Der Guía Peñín ist die Referenz in der spanischen Weinkritik! Seit seinem erstmaligen Erscheinen im Jahr 1990 ist der Weinführer, und damit natürlich auch sein Herausgeber José Peñín, die richtungsweisende Größe in der spanischen Weinbauszene. Wenn man so will, dann ist José Peñín der Robert Parker Spaniens. Mit über 10.800 beschriebenen Weinen und 2.100 Kellereien ist es das umfassendste Nachschlagewerk spanischer Weine. Gegliedert ist der Guía Peñín nach Anbauregionen, die mit ihren wichtigsten Eckdaten, wie Rebsorten, geografischen Daten, Bodenbeschaffenheit und Klima beschrieben werden. Auch die offizielle Jahrgangsbeurteilung des Consejadors der vergangenen fünf Jahre wird angegeben. In einem 100-Punkte-System werden die Weine klassifiziert und zusätzlich von einer Kurznotiz begleitet. Daneben gibt es noch eine Kategorie für ein besonders gutes Preis-Genuss-Verhältnis, das mit 3 – 5 Sternen ausgezeichnet wird. Seit November 2014 sind die Bewertungen auch über das Internet aufrufbar.

Auszeichnung

92 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2019

Falstaff

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Falstaff

Der Falstaff wurde im Jahr 1980 gegründet und ist damit das älteste und auflagenstärkste Gourmet- und Weinmagazin Österreichs. Es erscheint im deutschsprachigen Raum jeweils mit eigenen Ausgaben für Österreich, Deutschland und der Schweiz. Neben Wein spielen auch die Themen Essen, kulinarische Reisen und Lifestyle eine große Rolle. Der Schwerpunkt der verkosteten Weine liegt natürlich bei Österreich, doch auch internationale Tropfen werden degustiert und auf einer 100-Punkte-Skala bewertet. 2010 wurde das interaktive Internet-Weinportal ins Leben gerufen, das eine Datenbank mit 50.000 Degustations-Notizen enthält und zusätzlich „Best-Buy-Empfehlungen“ für ein besonders gutes Preis-Leistungs-Verhältnis vergibt. Daneben wird jährlich der Falstaff Weinguide mit 3000 österreichischen und südtiroler Weinen herausgegeben, die dort verzeichneten Weingüter werden mit bis zu fünf Sternen bewertet. Auch der jährlich ausgelobte Falstaff Rotweinpreis gilt als wichtigste nationale Rotweinauszeichnung Österreichs.

Auszeichnung

Gold

für den Jahrgang 2017

Mundus Vini Sommer 2019

Wurde auf der MUNDUS Vini Sommer Verkostung mit der Goldmedaille ausgezeichnet.

Erklärung Skala

Großes Gold: herausragender Wein

Gold: sehr guter Wein

Silber: guter Wein

Bronze: lobenswerter Wein

Ausgezeichnet von

Mundus Vini

Mundus Vini, der Grand International Wine Award, wurde 2002 vom Meininger Verlag gegründet und zählt zu den bedeutendsten Weinwettbewerben der Welt. Über 5000 eingereichte Weine werden zweimal jährlich von einer Fachjury unter die Lupe genommen und die besten Weine mit „Großes Gold“, „Gold“ und „Silber“ bewertet. Dieser Auszeichnung liegt ebenfalls eine 100-Punkte-Skala zugrunde.

Kundenbewertungen (31)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

31 Bewertungen (75% haben diesen Wein weiterempfohlen) Jetzt bewerten
5 Sterne
 
(22)
4 Sterne
 
(7)
3 Sterne
 
(1)
2 Sterne
 
(1)
1 Sterne
 
(0)
Rind (5) Schwein (5) Wild (3) Käse (3) Lamm (1) Pasta (1)

Fantastisch (für Jahrgang 2020)

Also ich muss sagen dieser Wein ist nicht von Robert Parker bewertet und Schade da der Wein ist wirklich komplex und sehr aromatisch für dieser Preis für mich ein Schnäppchen also ganz weit weg von pie Franco aber ganz nah El molar

Ein nächste Stern von Casa castillo (für Jahrgang 2020)

Irgendwann hab ich zufällig den Wein gekauft Sehr komplex für dieser Preis seltsam Weinliebhaber werden begeistert
Meine Speiseempfehlung: Rind, Schwein, Wild

Überzeugt auch im neuen Jahrgang (für Jahrgang 2020)

Immer wieder ein Genuss. Schon seit Jahren sind wir Fans.

Sehr harmonisch (für Jahrgang 2019)

Der einzige Wein aus dem Probierpaket, der mich wirklich neugierig gemacht hat. Ich kann mich den positiven Bewertungen nur anschliessen.

Casa Castillo 2019 (für Jahrgang 2019)

Fruchtig, zart herb, und doch lieblicher Geschmack schmeckt zum Beispiel bei einer Käseplatte Gouda, Emmentaler, Tilsiter!
Meine Speiseempfehlung: Käse

Fruchtig, herb (für Jahrgang 2019)

milde säure, langanhaltender Geschmack an den seitlichen Rezeptoren
Meine Speiseempfehlung: Schwein, Rind, Lamm

Ausgewogener, harmonischer Wein (für Jahrgang 2019)

Ein tiefroter, kräftiger und vollmundiger Rotwein. Hat sehr gut zu unserer Weihnachtsgans gepasst. Schwanke zwischen 4 und 5 Sternen. Letztlich doch 5 Sterne.

Bombe (für Jahrgang 2018)

Hab den Wein als Zugabe bekommen. Echt klasse. Gute Frucht und nicht zu schwer. Könnte mein Liebling werden,wenn er günstiger wäre. Aber für besondere Anlässe, echt geil

Geschenkt..... ;-) (für Jahrgang 2018)

Ich habe diesen Tinto als Geschenk bekommen von Wein und Vinos. Einfach ein ganz großes "Dankeschön" dafür. Der Tinto hat genau das was ich liebe: Dunkle Farbe, Geschmack am Gaumen.... "unendlich", und vor allem sehr kräftig. Kein Sommer-Tinto, aber hervorragend für den Herbst und Winter.......... ;-)
Meine Speiseempfehlung: Käse, Rind

Ausgewogener und harmonischer Rotwein (für Jahrgang 2018)

Casa Castillo El Plantonal 2018 - 6er E*Special Juni 2020 gekauft 6 Flaschen für 8,32 statt 14,95 €/Flasche. Monastrell 60%, Garnacha 20%, Shiraz 20%, tiefrot, kräftig und harmonisch, vollmundig und gut ausgewogen. Der 12monatige Fassausbau ist sehr zurückhaltend. Diese Bodega überzeugt durch guten Rotwein. Dafür gerne 5 Sterne.
Meine Speiseempfehlung: Rind, Schwein

Ausgewogener und harmonischer Rotwein (für Jahrgang 2018)

Casa Castillo El Plantonal 2018 - 6er E*Special Juni 2020 gekauft 6 Flaschen für 8,32 statt 14,95 €/Flasche. 60% Monastrell, 20% Garnacha, 20% Shiraz, tiefrot, kräftig, vollmundig, gut ausgewogen und sehr harmonisch. Der 12monatige Fassausbau ist angenehm zurückhaltend. Die Bodega Casa Castillo überzeugt auch preisgünstig mit einem sehr guten Rotwein. Deshalb gerne 5 Sterne.
Meine Speiseempfehlung: Rind, Schwein

Nur zu empfehlen! (für Jahrgang 2018)

Extraklasse! Bin nicht so der Weinkenner, kaufe hin und wieder und mir geht es hauptsächlich darum, das er mir schmeckt, Und das ist bei diesem Wein so.

Sanft und vollmundig (für Jahrgang 2018)

Ein sanfter, vollmundiger Wein mit weichen Tanninen, viel dunkle Frucht und nur einem Hauch von Holz, die 18 Monate im Fass schmeckt man jetzt nur dezent. Eine klasse alternative zu den sonst eher kräftigen, fordernden Weinen aus der Gegend.
Alle Bewertungen lesen

Geschmack

  • Anlass feines Dinner, Geburtstag
  • Barriqueausbau 12 Monate
  • Barriqueausbau Information 12 (500 Liter-Fässer)
  • Barrique Material französische Eiche
  • Passt zu Wild
  • Fruchtig Schwarzkirsche
  • Würzig mediterrane Kräuter, Thymian
  • Erdigmineralisch mineralisch

Die Bodega: Casa Castillo Propiedad Vitícola

Casa Castillo Propiedad Vitícola

Die Familiengeschichte des heutigen Weingutes Casa Castillo, das 1870 von französischen Winzern erbaut wurde, beginnt im Jahre 1941, als José Sánchez-Cerezo die Propiedad Vitícola Casa Castillo erwirbt, allerdings nicht um Wein anzubauen, sondern um Rosmarin zu kultivieren. Erst im Jahr 1985 entscheidet sich die zweite Generation der Familie - Señor Nemesio und sein Sohn José M. Vicente - mit dem Wiederaufbau des Weingutes und mit der Einführung neuer Rebsorten. 1991 folgte dann die umfassende Renovierung des Weingutes unter Beibehaltung der ursprünglichen Struktur. Der erste Wein kam 1993 auf den Markt und hieß Casa Castillo Crianza 1991. Noch heute ist Casa Castillo ist ein Familienbetrieb.

Das Anbaugebiet: Jumilla DOP

Jumilla DOP

Das Anbaugebiet Jumilla liegt im Südosten Spaniens und hat eine beeindruckende Entwicklung durchlaufen. In den letzten Jahren ist die Qualität der Weine immer besser geworden. Besonders Rotweine aus der Rebsorte Monastrell haben einen beeindruckenden Aufstieg hingelegt. Aber auch internationale Varietäten wie Syrah und Cabernet Sauvignon haben sich bestens akklimatisiert und liefern großartige Ergebnisse. Standen am Anfang der beeindruckenden Qualitätsentwicklung noch junge Rotweine im Vordergrund, können die Winzer zunehmend auch mit im Barrique gereiften Weinen überzeugen. Manch ein visionärer Weinexperte prognostiziert der Region gar eine ähnlich strahlende Zukunft wie dem Priorat in Katalonien.