Casa Agrícola Tinto 2016

92 Punkte im Guía Peñín
(2) von % weiterempfohlen
14,95 € pro Flasche  19,93 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Über das Produkt

Casa Agrícola Tinto 2016

Das neue Projekt von Pepe Mendoza „Casa Agrícola“ ist ein sehr persönliches, ein Herzensprojekt. Seit über 25 Jahren konnte der so sympathische Winzer seine Erfahrungen auf dem väterlichen Weingut sammeln. Genaue Beobachtungen von Wetter und Bodenverhältnissen haben ihm nicht nur die Natur nähergebracht sondern ihm auch einen respektvollen Umgang mit dem Weinbau gelehrt. Für dieses Projekt wurden kleine Rebgärten ausgewählt, deren Rebbestand mindestens 40 Jahre alt ist und die naturnah bewirtschaftet werden. Karger Sandboden, mit Steinen bedeckt, lässt die Pflanzen tief wurzeln. Mit den natürlichen Hefen vergoren, werden 20% dieses Rotweins, übrigens eine sehr gelungene Cuvée aus Monastrell, Syrah und Alicante Bouchet (Garnacha Tintorera), behutsam über 12 Monate in großen Eichenholzfässern (500-Liter) ausgebaut.

Im Glas betört er durch ein strahlendes Rubinrot mit purpurnem Rand. Das Bouquet gibt rote Beeren und Früchte, gepaart mit feinen floralen Noten und einem Hauch Graphit preis. Am Gaumen kraftvoll mit feingeschliffenen Tanninen, schöner Eleganz und Struktur und einem langen Finale, in dem nochmals fruchtige Aspekte zum Ausdruck kommen.

Ein kunsthandwerklicher Rotwein von Pepe Mendoza.

+++ Wurde auf der MUNDUS Vini Frühjahrverkostung 2019 mit GOLD ausgezeichnet. +++

Einfach günstig
Versand nur 0,99 € (D)
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Schnelle Lieferung mit DHL
innerhalb 1-2 Tagen
Umtauschgarantie
ohne Wenn und Aber
Hervorragend 4.9/5
Über 80.000 Bewertungen auf

Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Rotwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Jahrgang 2016
  • Rebsorten Garnacha Tintorera
    Monastrell
    Syrah/Shiraz
  • Anbaugebiet Alicante DOP
  • Bodega/Hersteller Casa Agrícola
  • Weinmacher Pepe Mondoza
  • Land Spanien
  • Trinktemperatur 14 - 16 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2024
  • Alkoholgehalt 14 % Vol.
  • Restzuckergehalt 0,65 g/L
  • Gesamtsäure 5,47 g/L
  • ph-Wert 3,55
  • Verschluss Naturkorken
  • Bodentyp Sand
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller Pepe Mendoza - R.E. 0007131-A - Alicante, Spanien
  • Artikelnr. 25878
  • LMIV-Bezeichnung Rotwein

Auszeichnungen (2)

Auszeichnung

92 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2016

Guía Peñín 2019

»Color: cereza, borde violáceo. Aroma: expresión frutal, fruta roja, floral, especias dulces, tostado. Boca: sabroso, frutoso, buena acidez, largo.«

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Guía Peñín

Der Guía Peñín ist die Referenz in der spanischen Weinkritik! Seit seinem erstmaligen Erscheinen im Jahr 1990 ist der Weinführer, und damit natürlich auch sein Herausgeber José Peñín, die richtungsweisende Größe in der spanischen Weinbauszene. Wenn man so will, dann ist José Peñín der Robert Parker Spaniens. Mit über 10.800 beschriebenen Weinen und 2.100 Kellereien ist es das umfassendste Nachschlagewerk spanischer Weine. Gegliedert ist der Guía Peñín nach Anbauregionen, die mit ihren wichtigsten Eckdaten, wie Rebsorten, geografischen Daten, Bodenbeschaffenheit und Klima beschrieben werden. Auch die offizielle Jahrgangsbeurteilung des Consejadors der vergangenen fünf Jahre wird angegeben. In einem 100-Punkte-System werden die Weine klassifiziert und zusätzlich von einer Kurznotiz begleitet. Daneben gibt es noch eine Kategorie für ein besonders gutes Preis-Genuss-Verhältnis, das mit 3 – 5 Sternen ausgezeichnet wird. Seit November 2014 sind die Bewertungen auch über das Internet aufrufbar.

Auszeichnung

Gold

für den Jahrgang 2016

Mundus Vini Frühjahr 2019

Wurde auf der MUNDUS Vini Frühjahrverkostung 2019 mit GOLD ausgezeichnet.

Erklärung Skala

Großes Gold: herausragender Wein

Gold: sehr guter Wein

Silber: guter Wein

Bronze: lobenswerter Wein

Ausgezeichnet von

Mundus Vini

Mundus Vini, der Grand International Wine Award, wurde 2002 vom Meininger Verlag gegründet und zählt zu den bedeutendsten Weinwettbewerben der Welt. Über 5000 eingereichte Weine werden zweimal jährlich von einer Fachjury unter die Lupe genommen und die besten Weine mit „Großes Gold“, „Gold“ und „Silber“ bewertet. Dieser Auszeichnung liegt ebenfalls eine 100-Punkte-Skala zugrunde.

Kundenbewertungen (2)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

2 Bewertungen Jetzt bewerten

empfehlenswert (für Jahrgang 2016)

Toller Wein, schöne Struktur, bereits jetzt ein Genuss, es wird interessant, die Entwicklung zu beobachten

Der Hammer! (für Jahrgang 2016)

Als Fan der Mendoza Weine (Estrecho, La Tremenda, Reserva) war ich sehr gespannt, als ich von dem "neuen" Projekt erfahren habe. Ich habe die erste Flasche geöffnet und mehrere Stunden in der Karaffe gelassen. Und das hat sich gelohnt! Besser als die Beschreibung des Weines könnte ich es nicht formulieren. Eventuell ist er dem ein oder anderen zu intensiv. Bin sehr gespannt, wie er sich entwickeln wird!

Geschmack

  • Barriqueausbau Information 20% des Weines reifte über 12 Monate in 500-Liter Fässern
  • Barrique Material französische Eiche
  • Passt zu Wild
  • Beerig Holunderbeere
  • Blumig Veilchen
  • Würzig mediterrane Kräuter
  • Erdigmineralisch Graphit

Die Bodega: Casa Agrícola

Casa Agrícola

Pepe Mendoza und Casa Agrícola - Es ist zugleich sein persönlichstes, sein Herzensprojekt. Seit über 25 Jahren konnte der so sympathische Winzer seine Erfahrungen auf dem väterlichen Weingut sammeln. Genaue Beobachtungen von Wetter und Bodenverhältnissen haben ihm nicht nur die Natur nähergebracht sondern ihm auch einen respektvollen Umgang mit dem Weinbau gelehrt. Für dieses Projekt wurden kleine Rebgärten ausgewählt, der Rebbestand ist mindestens 40 Jahre alt und die naturnah bewirtschaftet werden. Karger Sandboden, mit Steinen bedeckt, lässt die Pflanzen tief wurzeln. Moscatel, Airen, Macabeo, Monastrell, Garnacha und Syrah werden mit den natureigenen Hefen vergoren, auf den Zusatz von Schwefel wird verzichtet. So entstehen kunsthandwerkliche Unikate aus der mediterranen Anbauregion.

Das Anbaugebiet: Alicante DOP

Alicante DOP

Die D.O.P. Alicante umfasst mit 51 Gemeinden die Rebflächen in der Küstennähe des gleichnamigen Ortes und zieht sich bis ins Landesinnere. Die Böden sind überwiegend aus dunklem Kalk mit Lehm durchsetzt, die kaum organische Nährstoffe enthalten. An der Küste dominiert eindeutig ein Mittelmeerklima, wenn auch etwas feuchter als üblich. Im Binnenland macht sich der kontinentale Einfluss bemerkbar, mit weniger Regen. Die wichtigsten Rebsorten sind Mersegura, Moscatel de Alenjandría, Macabeo, Planta Fina, Verdil, Airén, Chardonnay, Sauvignon Blanc. Bei den Roten: Monastrell, Garnacha Tinta, Garnacha Tintorera, Bobal, Tempranillo, Cabernet Sauvignon, Merlot, Pinot Noir, Syrah.