Die neuen Probierpakete sind da! Jetzt entdecken und bis zu 50% sparen!
Art
Rotwein
Region
Vino de España
Geschmack
trocken
Rebsorte
Garnacha

Sierra Ibérica
2015

¡Viva Garnacha!
sofort lieferbar
Artikelnr. 21037
13,95 €
Pro Flasche (0,75 l) · 18,60 € /l · inkl. MwSt, versandkostenfrei (D)

¡Viva Garnacha!

Dieser Wein ist aus einem Gemeinschaftsprojekt von Daniel Landi und Fernando García hervorgegangen. Beide gehören zu jener Generation junger Önologen, deren Herz für Garnacha schlägt und die Commado G ins Leben gerufen haben. Immer auf der Suche nach alten Rebstöcken möchten sie gemeinsam mit ihren Mitstreitern zeigen, welches Potenzial in dieser urspanischen Sorte schlummert. Die Reben, die diesen Wein hervorgebracht haben stehen teilweise auf granithaltigen Böden und um die primären Fruchtaromen zu erhalten, werden große Holzfässer den kleinen Barriques vorgezogen, Hier reift dieser Garnacha für 10 Monate, bevor er auf die Flasche kommt.

Das Ergebnis ist ein aromatischer Wein, der weniger Fülle und Üppigkeit am Gaumen zeigt, als eine wunderbare Eleganz und feine Mineralität.

Kundenbewertungen (5)

Durchschnittliche Kundenbewertung
Bewertung abgeben

Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Bewertungsrichtlinien.

  • Beeindruckend
    von aus Berlin
    Nach intensiver Beratung wurde mir dieser Wein empfohlen. Als ich den Preis dann hörte, hatte ich hohe Erwartungen. Dieser Wein muss schon wirklich gut sein. Aber ich muss sagen, dass er wirklich meinen Geschmack sehr gut trifft. Klar wird dies nicht zu meinem Alltagswein, aber wenn ich mir mal etwas gönnen will, greife ich gerne einmal zu dieser Flasche. Wirklich Klasse
  • garnacha ist sicherlich kein spätburgunder
    von aus Freiburg
    ich fand den wein sehr schön zu trinken. es ist kein tempranillo sondern ein purer garnacha, welcher alle primären fruchtaromen bietet. ich finde, der vergleich zu dornfelder & spätburgunder hakt total. guter wein mit spanischer typizität...jederzeit gerne wieder1
  • Kühler Spanier
    von aus Berlin
    Also ich kann die Kommentare der anderen Mittrinker gut nachvollziehen, ein vollmundiger Spanier ist das nicht. Wer etwas schlankeres (vll eleganteres) sucht, ist aber sicherlich gut beraten. Bin auch der Meinung, dass wir hier eher in die Richtung Spätburgunder gehen.
  • Ein Spanier "aus der Pfalz"
    von aus Herbrechtingen
    Mein erster Gedanke war nicht Dornfelder, sondern Spätburgunder, wie man ihn häufig in der Pfalz findet. Er hat eine schön eingebundene Mineralik, eine leichte Vanillenote aber ist ansonsten eher "flach", d.h. die Frucht- und Gewürznoten strahlen nicht, wie es bei einem im Holzfass statt Barrique ausgebauten Wein oftmals vorzufinden. Es ist ein guter Wein, mit 18,95 €ur aber zu teuer.
  • Für Dornfelder Liebhaber
    von aus Bad Soden
    Warum einen Spanischen kaufen, wenn dieser wie ein deutscher Wein schmeckt? Der Wein ist rund, die Säure gut eingebunden. Auch sind Fruchtnoten differenziert. Aber der Wein hat keine Power, keine Fleischigkeit oder gar Würzigkeit oder Kante zu bieten. Der ganze Landi-Hype wird mir ein Rätzel bleiben, den die anderen Weine von ihm sind ähnlich lasch vinifiziert. In Anbetracht von Preis und Hype nur 2 Sterne. Eigentlich wollte ich nur gute Kritiken für gute Weine schreiben, aber hier habe ich mich zu sehr geärgert.

Geschmack

Geschmack
Barriqueausbau französische Eiche
Barriqueausbau in Monaten 25% reiften über 6 Monate in Barriques aus franzöischer Eiche
Passt gut zu Lamm
Fruchtig Schwarzkirsche
Beerig Preiselbeere
Erdig-mineralisch mineralisch

Die Bodega: Viticultores de Gredos

 

Die urspanische Rebsorte ist die Garnacha, die über Jahre durch den Erfolgskurs der Tempranillo ein wenig ins Vergessen geriet. Vollkommen zu Unrecht, denn nach wie vor wurzeln sehr alte Rebbestände in besten Lagen. Und das haben unter einigen anderen, jungen und enthusiastischen Weinmachern auch Daniel Landi und Fernando Garcia entdeckt, die unter anderem Gründer des Projektes Comando G sind. Außerhalb der D.O. Vinos de Madrid wurden sie für das Projekt Viticultores de Gredos fündig, wo sie unter anderem auf sehr alte Garnacha-Reben zurückgreifen können. Der Holzfassausbau wird behutsam eingesetzt und meistens werden zum Erhalt der feinen Aromen nur große Fuder verwendet.

  • Bodega: Viticultores de Gredos

Anbaugebiet: Vino de España

Eine neue Bezeichnung für Wein, der aus allen Anbauregionen Spaniens kommen kann, vergleichbar mit dem klassischen »Vino de Mesa«. Und auch wie bei diesem verbergen sich hinter der auf den ersten Blick unscheinbaren Bezeichnung »Vino de España« nicht selten eigenständige Charakterweine von großer Klasse, die sich nicht an die strengen Vorgaben einer D.O. halten (weil sie z.B. aus anderen Rebsorten vinifiziert werden) oder die schlicht und ergreifend von Weinbergen stammen, die außerhalb eines gesetzlich geschützten Anbaugebietes liegen.

Anbaugebiet: Vino de España

Alle Infos auf einen Blick

Informationen
Produktkategorie Rotwein
Inhalt 0,75 l
Geschmacksrichtung trocken
Jahrgang 2015
Anbaugebiet Vino de España
Bodega/Hersteller Viticultores de Gredos
Trinktemperatur 16°-18°C
Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2020
Alkoholgehalt in % Vol. 14,0
Restzuckergehalt in g/Liter 0,2
Gesamtsäure in g/Liter 5,1
pH-Wert 3,47
Verschluss DIAM-Kork
Bodentyp Granit, Sand
Allergene Enthält Sulfite und kann Spuren von Albumin und Lysozym enthalten
Abfüller R.E. 28/41533/M für Wein & Vinos GmbH
Artikelnummer 21037
Weinmacher Daniel Landi und Fernando García
Rebsorten Garnacha 100%

Unsere Bewertungsregeln:

Mit Abgabe Ihrer Bewertung gewähren Sie vinos.de eine zeitlich und örtlich unbeschränkte und ausschließliche Lizenz zur weiteren Verwendung Ihrer Kundenrezension für jegliche Zwecke online wie offline. Wir bemühen uns, Sie stets als Autor zu benennen (außer wenn Sie angegeben haben, dass Sie anonym bleiben möchten), behalten uns jedoch vor, diese Angabe zu kürzen oder wegzulassen. Wir behalten uns vor, Ihre Rezension nicht oder nur für einen begrenzten Zeitraum auf der Website anzuzeigen sowie sie zu kürzen oder zu ändern. Bitte beachten Sie stets unsere Rezensions-Richtlinien. Wir veröffentlichen nur Bewertungen, die den folgenden Rezensions-Richtlinien entsprechen.

Rezensions-Richtlinien

Vinos.de freut sich, Ihnen dieses Forum zur Verfügung stellen zu können, in dem Sie Ihre Meinung über unsere angebotenen Weine äußern können. Wir wissen die Mühe, die Sie sich dabei geben, sehr zu schätzen, und möchten Sie bitten, die folgenden Regeln dabei zu beachten:

  • Bitte beschränken Sie sich auf einen Kommentar pro Wein.
  • Konzentrieren Sie Ihre Bewertung auf den Wein selbst und geben Sie keine Kommentare, die sich ausschließlich auf den Weinmacher oder die Bodega beziehen.
  • Vermeiden Sie »Einwort«-Kritiken wie »Super!« oder »Schmeckte nicht«. Nennen Sie die Gründe, warum Ihnen ein Wein gefallen oder nicht gefallen hat. Nur dann ist Ihre Bewertung für andere Kunden und uns hilfreich.
  • Geben Sie bitte keine Stellungnahmen zu anderen Kritiken oder Elementen ab, die auf der Seite gerade erscheinen. Diese Informationen (und ihre Anordnung auf der Seite) können sich ändern, so dass Ihre Anmerkung unverständlich wird.
  • Machen Sie hier bitte keine Mitteilungen darüber, dass Sie Tippfehler in auf unserer Webseite oder in unserem Katalog gefunden haben oder Sie weitere Informationen zu dem Wein wünschen. Schreiben Sie uns bitte eine E-Mail und nutzen Sie dafür das Formular, das unter Kontakt für Anfragen und Hinweise aller Art bereit steht.
  • Beanstanden Sie keine Weinfehler wie Korkgeschmack. Wenden Sie sich in diesen Fällen bitte direkt an unseren Kundenservice – hier geht‘s zum Kontaktformular.
  • Schreiben Sie keine Kommentare zu Lieferbarkeit, Bestellung und Versand.
  • Geben Sie keine Telefonnummern, E-Mail-Adressen oder Internetadressen an.
  • Vermeiden Sie Angaben, die schnell an Aktualität verlieren.
  • Werben Sie nicht für Ihre eigenen Bewertungen.
  • Schimpfwörter, Obszönitäten, Beleidigungen und gehässige Bemerkungen jeglicher Art sind tabu.

Kritiken, die diesen Richtlinien nicht entsprechen, werden nicht veröffentlicht oder können jederzeit von vinos.de entfernt werden.
Bitte beachten Sie, dass die Länge einer Bewertung aus technischen Gründen auf höchstens 400 Wörter begrenzt ist. Wir empfehlen Ihnen eine Länge von 100 bis 300 Wörtern.