Sierra Cantabria Selección »6 meses en barrica« 2018

Charmant und harmonisch
(1) von 0% weiterempfohlen
Sofort lieferbar
6,95 € pro Flasche  9,27 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Über das Produkt

Sierra Cantabria Selección »6 meses en barrica« 2018

Dieser Rioja ist ohne Zweifel ein ganz großer Anwärter auf den Preis-Genuss-Oscar! Denn was er zu diesem kleinen Preis an Rotwein-Genuss ins Glas bringt, das ist einfach fantastisch.

Tiefroter Tinto vinifiziert aus Tempranillo, in der Nase würzige Anklänge und feine Fruchtaromen, einschmeichelnd am Gaumen mit seidiger Fülle und weichem Tannin. Ein harmonischer Wein mit faszinierender Frische, zartem Schmelz und subtiler Charakteristik.

Da merkt man die kundige Hand des Kellermeisters dieser famosen Bodega.

Einfach günstig
Versand nur 0,99 € (D)
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Schnelle Lieferung mit DHL
innerhalb 1-2 Tagen
Umtauschgarantie
ohne Wenn und Aber
Hervorragend 4.9/5
Über 85.000 Bewertungen auf

Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Rotwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Jahrgang 2018
  • Rebsorten 100% Tempranillo
  • Anbaugebiet Rioja DOCa
  • Bodega/Hersteller Sierra Cantabria
  • Land Spanien
  • Trinktemperatur 16 - 18 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2023
  • Alkoholgehalt 13,5 % Vol.
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller Sierra Cantabria, R.E. 5213-LO - San Vicente de la Sonsierra, Spanien
  • Artikelnr. 28812
  • LMIV-Bezeichnung Rotwein

Kundenbewertungen (1)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

1 Bewertung (0% haben diesen Wein weiterempfohlen) Jetzt bewerten

An der Beschreibung leider vorbei (für Jahrgang 2018)

Bei dem Preis habe ich bei Vinos schon um Längen bessere Weine bekommen. Laut Beschreibung heißt es: "feine Fruchtaromen, einschmeichelnd am Gaumen mit seidiger Fülle und weichem Tannin" Die feinen Fruchtaromen nehme ich als dominante Säure war. Dadurch verschwindet die "seidige Fülle" leider ganz. Statt der weichen Tannine hat man es hier mit einem, meiner Meinung nach, eher ungeschliffenen Wein zu tun, es fehlt die Balance, die Feinheit - statt dessen nehme ich viele Ecken und Kanten war, die den Geschmack leider etwas stark in den Hintergrund treten lassen. Der Wein hat eine Säure, die auf der Zunge einen feinperligen Eindruck hinterläßt, scheint fast, als perlt er tatsächlich ein wenig? Dadurch wirkt der Wein auf mich eher wie seine preiswerteren Vertreter aus dem Supermarkt. Was bleibt, ist ein trockener, perliger Rotwein mit zu deutlichem Säureanteil, groben Ecken und Kanten und wenig Nachhall. Vielleicht muss man ihn eher kühlen (deutlich unter 16°) und zu eher kräftigen Speisen trinken, statt ihn als Highlight des Abends zu sehen? Vielleicht helfen auch noch ein paar Jahre Lagerung. Auf jeden Fall würde ich den 2018er Jahrgang so wie er momentan daher kommt, nicht empfehlen.
Meine Speiseempfehlung: Rind, Schwein

Geschmack

  • Anlass feines Dinner
  • Barriqueausbau Information 6
  • Barrique Material französische Eiche, amerikanische Eiche
  • Passt zu Rind
  • Fruchtig Schattenmorelle
  • Beerig Holunderbeere
  • Würzig Vanille

Die Bodega: Sierra Cantabria

Sierra Cantabria

Seit 1870 sind die Egurens dem Wein verbunden und geben ihr Wissen von Generation zu Generation weiter. In der Bodega Sierra Cantabria in San Vicente de la Sonsierra (Rioja Alavesa) stellen sie heute Riojas her, die eine gelungene Verbindung zwischen den klassischen Tempranillos und modernen Cuvées sind. Mit sehr moderner Technologie kreieren sie zwei sehr unterschiedliche Stile: Sierra Cantabria Crianza, Reserva und Gran Reserva nach traditioneller Art und die modernen Kreationen: Cuvée Especial, Coleccíon Especial, Colección Privada, sowie El Bosque und Amancio. Die letzten beiden sind die neuesten Werke der Bodega.

Das Anbaugebiet: Rioja DOCa

Rioja DOCa

Die D.O.Ca. Rioja - nach wie vor das berühmteste Anbaugebiet Spaniens - liegt im Ebrobecken im Norden der Iberischen Halbinsel und erstreckt sich von der Sierra de Cantabria im Norden, bis zur Sierra de la Demanda im Süden. Das Gebiet unterteilt sich in die Subzonen Rioja Alta, Rioja Alavesa und Rioja Oriental, davon ist jede von ihrem eigenen Klimaeinfluss geprägt. Für viele Weinliebhaber steht die Rioja für spanischen Rotwein schlechthin und so dominiert der Anteil dort mit 75%, neben 15% Rosado und 10% Weißwein. Hauptrebsorte ist Tempranillo, die sich häufig mit weiteren Rebsorten, wie Mazuelo, Graciano und Garnacha in einer Cuvée findet. Unterschieden werden die Weine nach ihrem Reifegrad und dem unterschiedlich langen Ausbau in den Barriques in Joven, Crianza, Reserva und Gran Reserva.