de de

San Vicente 2018

Einer der Großen aus der Rioja
Als Erster bewerten
39,90 pro Flasche (0.75l), 53,20 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Über das Produkt

San Vicente 2018

Eine der Perlen aus dem Imperium der Familie Eguren und der Super-Tempranillo mit dem höchsten Verführungs-Potenzial, zeigt er sich doch von einer seidenweichen Seite, und kommt wie bester Pomerol ins Glas.

Der Wein wächst auf einer 18 Hektar großes Einzellage und besteht aus der raren Tempranillo-Spielart 'Tempranillo Peludo', wird extrem selektioniert (Nur 1 Kilo pro Weinstock) und dann viele Monate in einem Mix aus französischen und amerikanischen Eichenfässern gelagert.

Im Glas zeigt er ein sattes, dichtes Purpur-Rubin. Geballtes, tiefgründiges Bouquet, viel Lakritze, Maulbeere, Feige und Tabak, sehr vielschichtiges Bouquet, einen Hauch von frischen Kräutern und Minze in sich tragend. Weicher, anmutiger Gaumen, konzentrierter Extrakt, rote und schwarze Beeren, Cassis, eindrückliches Potenzial.

Ein klassischer Pago-Wein, der sich auf hohem Niveau präsentiert.

Einfach günstig
Versandkostenfrei ab 99 € (D)
Schnelle Lieferung
mit DHL GoGreen
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Umtauschgarantie
ohne Wenn und Aber
Hervorragend 4.9/5
Über 115.000 Bewertungen auf

.product-awards__blockquote { display: none; }
Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Rotwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Jahrgang 2018
  • Rebsorten 100% Tempranillo Peludo
  • Anbaugebiet Rioja DOCa
  • Bodega/Hersteller Señorio San Vicente
  • Herkunftsland Spanien
  • Trinktemperatur 16 - 18 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2033
  • Alkoholgehalt 14,5 % Vol.
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller Sénorio de San Vicente, San Vicente de la Sonsierra, Spanien
  • Artikelnr. 33070
  • LMIV-Bezeichnung Rotwein

Auszeichnungen (3)

Auszeichnung

Auszeichnung von Robert Parker Wine Advocate

94 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2018

Robert Parker Wine Advocate

"Das Jahr 2018 war kühler mit Regen während der Lese, was zu größeren Trauben führte. Der 2018er San Vicente präsentiert sich fließender, etwas leichter und mit feineren Tanninen, etwas strenger und weniger überschwänglich als der 2019er, den ich daneben verkostet habe. Die Weine spiegeln die natürlichen Bedingungen des Jahres wider, da Vinifikation (entrappt in Eichenfässern) und Ausbau (20 Monate in neuen Barriques) identisch waren. Es wurden 40.000 Flaschen abgefüllt. Die Abfüllung erfolgte im Juli 2020." (Luis Gutiérrez, Juli 2022)

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Robert Parker

The Wine Advocate

„The Wine Advocate“ wurde 1975 von Robert M. Parker Jr. ins Leben gerufen und hat die Weinwelt mit seinen Bewertungen im 100-Punkte-System so maßgeblich beeinflusst, wie kein anderer Wein-Journalist. Nicht selten entschieden die mit Spannung erwarteten Parker-Punkte über den Erfolg oder Misserfolg eines Weines. Manche sehen sogar einen Einfluss auf die Wein-Erzeugung. Und das hat seinen Grund: die Bewertungen von Robert Parker und seinem 7-köpfigen Verkostungsteam gelten zu den verlässlichsten Einschätzungen der Qualität eines Weines - zumal neben der Punkte-Bewertung noch eine ausführliche sensorische Beschreibung auch mit technischen Details der Weinherstellung gegeben wird.

Auszeichnung

Auszeichnung von Robert Parker Wine Advocate

93 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2013

Robert Parker Wine Advocate

»Ich habe auch den 2013er San Vicente verkostet, der im September 2016 veröffentlicht wird, aus einem Jahrgang, der einen frischen und eleganten Wein hervorgebracht hat. Er besticht durch seine Frische innerhalb seines Stils. Dies ist eindeutig ein leichterer Jahrgang, etwas anders, aromatischer und blumiger, mit Spannung und Präzision - ein Stil, den ich sehr schätze. Die Mengen sind geringer, etwa 44.000 Flaschen, da sie die Früchte sortieren und auswählen mussten.« (Luis Gutiérrez, 31. Aug. 2016)

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Robert Parker

The Wine Advocate

„The Wine Advocate“ wurde 1975 von Robert M. Parker Jr. ins Leben gerufen und hat die Weinwelt mit seinen Bewertungen im 100-Punkte-System so maßgeblich beeinflusst, wie kein anderer Wein-Journalist. Nicht selten entschieden die mit Spannung erwarteten Parker-Punkte über den Erfolg oder Misserfolg eines Weines. Manche sehen sogar einen Einfluss auf die Wein-Erzeugung. Und das hat seinen Grund: die Bewertungen von Robert Parker und seinem 7-köpfigen Verkostungsteam gelten zu den verlässlichsten Einschätzungen der Qualität eines Weines - zumal neben der Punkte-Bewertung noch eine ausführliche sensorische Beschreibung auch mit technischen Details der Weinherstellung gegeben wird.

Auszeichnung

Auszeichnung von Guía intervinos 2018

96 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2013

Guía intervinos 2018

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Guía intervinos

Der Guía Intervinos ist ein spanischer Weinführer, der besonders bei privaten Weingenießern sehr beliebt ist. Er bietet dem Leser eine Menge Bildmaterial: Neben jedem der dargestellten Einzelweine finden Sie ein Bild des Etiketts sowie der Kapsel. Und auch die wichtigsten Rebsorten Spaniens sind fotografisch dargestellt. Der Weinführer erscheint seit 2009 einmal jährlich und seit 2012 auch in deutscher Sprache. Das aufwendig gestaltete Buch ist nach Rot-, Weiß- Rosé-, Schaum-, Likör- und Süßweinen gegliedert, die wiederum nach unterschiedlichen Anbauregionen unterteilt sind. Neben den Details zum Ausbau der Weine, der produzierten Menge und der Abfüllgrößen finden sich Speisetipps und bereits erzielte nationale und internationale Auszeichnungen. Die eigene Bewertung ist in einem 100-Punkte-System geschlüsselt und zusätzlich mit den Kategorien »muy bueno«, »excelente« und »exceptional« versehen.

Kundenbewertungen (0)

Es ist noch keine Kundenbewertung vorhanden.

Schreiben Sie jetzt die erste Bewertung! Jetzt bewerten

Geschmack

  • Barriqueausbau 20 Monate
  • Barrique Material amerikanische Eiche, französische Eiche
  • Passt zu Wild
  • Würzig Lakritz
  • Rauchig Tabak

Die Bodega: Señorio San Vicente

Señorio San Vicente

Die Familie Eguren ist Eigentümer von Señorio de San Vicente. Die Kellerei ist in einer alten Villa untergebracht. Dort werden die Weine von Sierra Cantabria hergestellt. Zur Zeit gehören insgesamt 18 Hektar zu der Finca La Canoca, die zum Landkreis San Vicente de la Sonsierra gehört. Die Reben wurden 1985 auf einem Kalk-Tonboden gepflanzt und sind nach Süden ausgerichtet. Das Grundstück liegt 530 Meter über dem Meeresboden. Die vorherrschende Rebsorte ist Tempranillo. Ein Hektar ist mit 4.500 Reben bepflanzt, die organisch gedüngt werden. Die Kellerei hat eine Jahresproduktion von durchschnittlich ca. 75.000 Flaschen.

Das Anbaugebiet: Rioja DOCa

Rioja DOCa

Die D.O.Ca. Rioja - nach wie vor das berühmteste Anbaugebiet Spaniens - liegt im Ebrobecken im Norden der Iberischen Halbinsel und erstreckt sich von der Sierra de Cantabria im Norden, bis zur Sierra de la Demanda im Süden. Das Gebiet unterteilt sich in die Subzonen Rioja Alta, Rioja Alavesa und Rioja Oriental, davon ist jede von ihrem eigenen Klimaeinfluss geprägt. Für viele Weinliebhaber steht die Rioja für spanischen Rotwein schlechthin und so dominiert der Anteil dort mit 75%, neben 15% Rosado und 10% Weißwein. Hauptrebsorte ist Tempranillo, die sich häufig mit weiteren Rebsorten, wie Mazuelo, Graciano und Garnacha in einer Cuvée findet. Unterschieden werden die Weine nach ihrem Reifegrad und dem unterschiedlich langen Ausbau in den Barriques in Joven, Crianza, Reserva und Gran Reserva.