+++ Die ab 1.7. gültige MwSt.-Senkung wird im Warenkorb direkt an Sie weitergegeben +++

Pujanza »Norte« 2011

Tempranillo aus der Rioja mit 100/100 Proensa-Punkten!
(0)
64,90 € pro Flasche  86,53 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Über das Produkt

Pujanza »Norte« 2011

Mit der Bodega Pujanza hat sich Carlos San Pedro einen Kindheitswunsch erfüllt. Denn bereits im zarten Alter von 8 Jahren träumte der Spross einer Weinbau-Familie davon, eines Tages seine eigene Bodega in der Rioja zu führen. Zwar musste er sich noch ein paar Jährchen gedulden, aber im Jahr 1998 war es endlich soweit und er brachte seinen ersten eigenen Wein auf die Flasche. Das Sortiment hat sich seitdem natürlich stetig erweitert und überzeugt durch die Bank mit sehr ausgewogenen und wunderbar ausbalancierten Weinen.

Die Tempranillo-Trauben für den Norte wachsen in der kleinen Lage San Roman, in 720 Metern Höhe. Hier geht an vielen Tagen ein erfrischender Nordwind durch die Rebzeilen, dem der Rotweine sowohl seinen Namen als auch sein frisches Aroma verdankt. Zu den virilen Fruchtnoten gesellen sich dank des 16-monatigen Aufenthalts in französischer Eiche intensive Röstnoten, die dem Norte Struktur und Charakter verleihen. Das langanhaltende Finale wird von einer feinen Mineralik geprägt, die den Tinto sehr elegant ausklingen lässt.

Ein terroir-geprägter Tempranillo in Bestform!

 

Einfach günstig
Versand nur 0,99 € (D)
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Schnelle Lieferung mit DHL
innerhalb 1-2 Tagen
Umtauschgarantie
ohne Wenn und Aber
Hervorragend 4.9/5
Über 80.000 Bewertungen auf

Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Rotwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Jahrgang 2011
  • Anbaugebiet Rioja DOCa
  • Bodega/Hersteller Pujanza
  • Land Spanien
  • Trinktemperatur 16 - 18 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2026
  • Alkoholgehalt 14,5 % Vol.
  • Verschluss Naturkorken
  • Bodentyp Kalk
  • Allergene Enthält Sulfite und kann Spuren von Lysozym und Albumin enthalten.
  • Abfüller Bodega Pujanza, Laguardia, Spanien
  • Artikelnr. 17305
  • LMIV-Bezeichnung Rotwein

Auszeichnungen (4)

Auszeichnung

95 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2011

Guía Peñín 2015

»Color cereza muy intenso, borde granate. Aroma potente, fruta madura, muy tostado (torrefactado), chocolate, terroso. Boca potente, tostado, retronasal torrefactado.«

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Guía Peñín

Der Guía Peñín ist die Referenz in der spanischen Weinkritik! Seit seinem erstmaligen Erscheinen im Jahr 1990 ist der Weinführer, und damit natürlich auch sein Herausgeber José Peñín, die richtungsweisende Größe in der spanischen Weinbauszene. Wenn man so will, dann ist José Peñín der Robert Parker Spaniens. Mit über 10.800 beschriebenen Weinen und 2.100 Kellereien ist es das umfassendste Nachschlagewerk spanischer Weine. Gegliedert ist der Guía Peñín nach Anbauregionen, die mit ihren wichtigsten Eckdaten, wie Rebsorten, geografischen Daten, Bodenbeschaffenheit und Klima beschrieben werden. Auch die offizielle Jahrgangsbeurteilung des Consejadors der vergangenen fünf Jahre wird angegeben. In einem 100-Punkte-System werden die Weine klassifiziert und zusätzlich von einer Kurznotiz begleitet. Daneben gibt es noch eine Kategorie für ein besonders gutes Preis-Genuss-Verhältnis, das mit 3 – 5 Sternen ausgezeichnet wird. Seit November 2014 sind die Bewertungen auch über das Internet aufrufbar.

Auszeichnung

93 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2011

Robert Parker Wine Advocate

»The 2011 Norte is sourced from a 2.7-hectare vineyard called San Roman planted with Tempranillo at 720 meters altitude, which is pushing the envelope a bit too much for the ripening of the grape in Laguardia. Norte is like its nickname because there is a high north wind in the vineyard. The oak is still in the foreground, which is understandable because the wine was bottled just one and a half months ago and some 30% of the barrels used are new. The toasted and smoky notes give way to fresh fruit aromas and then the palate reveals a powerful, but at the same time, elegant wine that is somehow austere, mineral, with good tension. It will need some time to achieve a better integration of the oak, but it should develop very nicely. A modern Rioja that whispers?«

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Robert Parker

The Wine Advocate

„The Wine Advocate“ wurde 1975 von Robert M. Parker Jr. ins Leben gerufen und hat die Weinwelt mit seinen Bewertungen im 100-Punkte-System so maßgeblich beeinflusst, wie kein anderer Wein-Journalist. Nicht selten entschieden die mit Spannung erwarteten Parker-Punkte über den Erfolg oder Misserfolg eines Weines. Manche sehen sogar einen Einfluss auf die Wein-Erzeugung. Und das hat seinen Grund: die Bewertungen von Robert Parker und seinem 7-köpfigen Verkostungsteam gelten zu den verlässlichsten Einschätzungen der Qualität eines Weines - zumal neben der Punkte-Bewertung noch eine ausführliche sensorische Beschreibung auch mit technischen Details der Weinherstellung gegeben wird.

Auszeichnung

100 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2011

Guía Proensa 2015

»Los cambios no modifican el estilo. Tren de largo recorrido, profundo, con mucho carácter, base neta de fruta fresca y muchos matices aromáticos. Con nervio y noble fuerza, expresivo, sabroso, largo.«

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Guía Proensa

Neben José Peñín ist Andrés Proensa eine der festen Größen im spanischen Weinjournalismus. Er war lange Jahre als Chefredakteur beim beliebten Guía de Vinos Gourmets beschäftigt und nutzte diese Erfahrung, um im Jahr 2002 seinen ersten eigenen Weinführer zu veröffentlichen, der seitdem jährlich erscheint. Auch der Guía Proensa bewertet im 100-Punkte-System.

Auszeichnung

92 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2011

Guía Repsol 2015

»Elegante vestido cubierto granate atejado e intenso; Potente y complejo en nariz, afrutado, balsámico, mineral y floral. Destacan los fondos a canelas y vainillas; Estructurado, carnoso y untusoso. Persistente final.

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Guía Repsol

Der Repsol, früher Campsa-Führer genannt, ist ein spanischer Reiseführer, der 1981 gegründet wurde und Routen und Reisen mit dem Auto vorschlägt. Er informiert über die Orte und legt großen Wert auf die Gastronomie. Dort werden zahlreiche Restaurants beschrieben. Hier lassen sich auch kurze Weinkritiken finden, die in einem 100-Punkte-System dargestellt werden.

Kundenbewertungen (0)

Es ist noch keine Kundenbewertung vorhanden.

Schreiben Sie jetzt die erste Bewertung! Jetzt bewerten

Geschmack

  • Barriqueausbau Information 16
  • Barrique Material französische Eiche
  • Passt zu Wild
  • Fruchtig Schwarzkirsche
  • Beerig Holunderbeere, schwarze Johannisbeere (Cassis)
  • Rauchig geräucherter Speck, Havanna-Tabak
  • Geröstet geröstetes Eichenholz
  • Erdigmineralisch mineralisch

Die Bodega: Pujanza

Bodegas Pujanza liegt in der Gemeinde von Laguardia, im Herzen der Rioja Alavesa, eines der schönsten Städtchen in der Region, und nicht nur reich an Kultur und Geschichte, sondern sehr geprägt vom Weinbau und den Menschen, die dort leben und arbeiten. Die Sierra de Cantabria stellt die nördliche Begrenzung der Weinberge dar und daraus resultieren außergewöhnliche Wetterbedingungen für den Weinbau.Das kleine, feine Weingut befindet sich am Fuße der Sierra de Cantabria. In den vier Parzellen Finca Valdepoleo, Finca Norte, Finca La Valcabada und San Juan de Anteportalatina wird konsequenterweise nur Tempranillo angebaut. Durch unterschiedliche Bodenbeschaffenheit und mikroklimatische Verhältnisse ist der Wein von jeder Parzelle durch einen sehr eigenen Charakter gekennzeichnet. Die handgeernteten Trauben werden behutsam weiterverarbeitet, für die Barriquereife stehen Eichenholzfässer aus französischer Eiche in unterschiedlichen Größen zur Verfügung. Sorgfalt und Behutsamkeit werden bei Pujanza groß geschrieben und so finden sich im Resultat einfach großartige Weine, die mit einem attraktiven Understatement hoffentlich lange ein Geheimtipp bleiben.

Das Anbaugebiet: Rioja DOCa

Die D.O.Ca. Rioja - nach wie vor das berühmteste Anbaugebiet Spaniens - liegt im Ebrobecken im Norden der Iberischen Halbinsel und erstreckt sich von der Sierra de Cantabria im Norden, bis zur Sierra de la Demanda im Süden. Das Gebiet unterteilt sich in die Subzonen La Rioja Alta, Rioja Alavesa und La Rioja Baja, davon ist jede von ihrem eigenen Klimaeinfluss geprägt. Für viele Weinliebhaber steht die Rioja für spanischen Rotwein schlechthin und so dominiert der Anteil dort mit 75%, neben 15% Rosado und 10% Weißwein. Hauptrebsorte ist Tempranillo, die sich häufig mit weiteren Rebsorten, wie Mazuelo, Graciano und Garnacha in einer Cuvée findet. Unterschieden werden die Weine nach ihrem Reifegrad und dem unterschiedlich langen Ausbau in den Barriques in Joven, Crianza, Reserva und Gran Reserva.