Numanthia 2012

96 Punkte vom Guía Peñín!
(0)
49,90 € pro Flasche  66,53 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Über das Produkt

Numanthia 2012

Numanthia ist nicht nur ein sagenhaft guter Wein. Der Name geht auf den heldenhaften Widerstand zurück, den die Einwohner von Numanthia vor mehr als 2000 Jahren den römischen Legionen entgegneten. Die Rebstöcke, die Trauben für den Numathia liefern, sind zwar keine 2000 Jahr alt, aber über 100 haben die ältesten schon hinter sich, und in all diesen Jahren haben sie ähnlich tapfer dem Ansturm der Reblaus getrotzt. Sicher ein Geheimnis der überragenden Güte dieses Weines.

Die Robe des 2012er gewohnt dicht, mit schier undurchdringlichem Schwarzrot. Das Bouquet notiert reife, dunkle Kirschen und Wacholderbeeren auf der Fruchtseite, dazu Röstnoten dunkler Edelschokolade, Espresso und Toastbrot, kombiniert mit erdigen und mineralischen Noten wie Torf und Graphit. Am Gaumen ebenfalls sehr dicht und noch ein wenig ungestüm, dabei mit sehr elegantem Tannin.

Wie immer einer der besten Toro-Weine und mit großer Zukunft gesegnet.

Einfach günstig
Versand nur 0,99 € (D)
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Schnelle Lieferung mit DHL
innerhalb 1-2 Tagen
Umtauschgarantie
ohne Wenn und Aber
Hervorragend 4.9/5
Über 80.000 Bewertungen auf

Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Rotwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Jahrgang 2012
  • Rebsorten 100% Tinta de Toro
  • Anbaugebiet Toro DOP
  • Bodega/Hersteller Vega de Toro
  • Land Spanien
  • Trinktemperatur 16 - 18 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2022
  • Alkoholgehalt 15 % Vol.
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergene enthält Sulfite
  • Abfüller Bodega Numanthia, Valdefinjas, Spanien
  • Artikelnr. 18673
  • LMIV-Bezeichnung Rotwein

Kundenbewertungen (0)

Es ist noch keine Kundenbewertung vorhanden.

Schreiben Sie jetzt die erste Bewertung! Jetzt bewerten

Geschmack

  • Anlass etwas Besonderes
  • Barriqueausbau Information 18
  • Barrique Material französische Eiche
  • Fruchtig Schwarzkirsche
  • Beerig Blaubeere (Heidelbeere), Brombeere, Holunderbeere, schwarze Johannisbeere (Cassis), Wacholderbeere
  • Würzig Lakritz, schwarzer Pfeffer
  • Rauchig Tabak, Zigarrenkiste
  • Geröstet Kaffee, Schokolade, Zedernholz
  • Nussig Walnuss
  • Erdigmineralisch mineralisch
  • Laktisch Toffee

Die Bodega: Vega de Toro

Vega de Toro

Die Weinberge von Vega de Toro befinden sich an den südlichen Hängen des Duero-Tals. Das Klima steht vor allem unter atlantischem Einfluss. Das bringt jährlich ca. 350 - 400 mm Niederschlag bei 2.500 bis 3.000 Sonnenstunden. Ideale Bedingungen für eine perfekte Reife. Die hohen Temperaturunterschiede im Sommer (heiße Tage, kühle Nächte) sorgen für eine hohe Polyphenolkonzentration in den Beeren. Die oberste, braune Bodenschicht hat eine sandige Textur, was günstig für die Aufnahme von Regen ist. In tieferen Schichten mischt sich Lehm darunter. Das wiederum ist gut, um die Niederschläge zu halten. Eine Fülle von Elementen aus dem Pliozän finden sich in dieser Schicht: Kies, Ton und Kalkstein. Im Boden findet man nur sehr wenig organisches Material, geschweige denn Nähr- und Mineralsalze. Ideale Bedingungen also für große, charaktervolle Weine.

Das Anbaugebiet: Toro DOP

Toro DOP

Die D.O. Toro befindet sich weit im Norden Spaniens und ist nach der Stadt gleichen Namens benannt. Sie umfasst 12 Gemeinden der Provinz Zamora und 3 Gemeinden der Provinz Valladolid. Das Anbaugebiet befindet sich überwiegend südlich des Duero, der diese Region von Ost nach West durchzieht. Mit Siebenmeilenstiefeln ist diese D.O. in den letzten Jahren in die Elite der spanischen Weine vorgedrungen. Eine sanft hügelige Landschaft ist mehrheitlich mit dunklen Kalk-Böden ausgestattet, die von steinigen Flussablagerungen durchbrochen werden. Es herrscht ein Ausgeprägtes Kontinentalklima mit Einflüssen vom Atlantik mit strengen Wintern und kurzen nicht sehr heißen Sommern. Es herrschen große Temperatur-Unterschiede zwischen Tag und Nacht. Die wichtigsten weißen Rebsorten sind Malvasía und Verdejo, die wichtigsten Roten sind Tinta de Toro und Garnacha.