Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Sie scheinen Internet Explorer als Webbrowser zu verwenden. Dieser Browser wird von Microsoft nicht mehr auf dem aktuellen Stand gehalten wird. Verwenden Sie einen dieser unterstützten Browser, um das beste Nutzungserlebnis zu erhalten:

+++ Nur bis Mittwoch! Sichern Sie sich Ihr Nikolausgeschenk im Wert von 18,95 € ab einem Bestellwert von 75 € mit dem Gutschein-Code: Nikolaus +++

Nin Ortiz Planetes de Nin 2017

Komplex und vielschichtig
(0)
Sofort lieferbar
34,90 € pro Flasche  46,53 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Über das Produkt

Nin Ortiz Planetes de Nin 2017

»Planetes de Nin« ist eine Cuvée aus Garnacha und Samsó und leuchtet in einem intensiven Kirschrot im Glas. Im Bouquet findet sich eine hohe Komplexität an Fruchtigkeit insbesondere roter Früchte und Beeren, kombiniert mit leicht laktischen Komponenten. Am Gaumen vollmundig mit gut eingebundenen Tanninen und einer frischen Säurestruktur.

Wunderbar ausbalancierter, kräftiger, aber dennoch ungemein eleganter Rotwein aus dem Priorat.

25 Jahre VINOS
Feiern Sie mit
Einfach günstig
Versand nur 0,99 € (D)
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Schnelle Lieferung mit DHL
innerhalb 1-2 Tagen
Hervorragend 4.9/5
Über 90.000 Bewertungen auf

.product-awards__blockquote { display: none; }
Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Rotwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Jahrgang 2017
  • Rebsorten Cariñena
    Garnacha
  • Anbaugebiet Priorat DOCa
  • Bodega/Hersteller Nin Ortiz
  • Herkunftsland Spanien
  • Trinktemperatur 16 - 18 °C
  • Alkoholgehalt 14,5 % Vol.
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller R.E. 885/T, Gandesa, Spanien
  • Artikelnr. 33277
  • LMIV-Bezeichnung Rotwein

Auszeichnungen (3)

Auszeichnung

95 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2017

Robert Parker Wine Advocate

"The 2017 Planetes de Nin comes from the four hectares of 20-year-old Garnacha and 11-year-old Cariñena in the Planetes vineyard in Porrera at 450 meters in altitude. It's 60% Garnacha (some of it Peluda) and the rest Cariñena, harvested early. It fermented with indigenous yeasts and matured in 3,200-liter oak vats and one 1,000-liter amphora for 17 months. It has depth and harmony, and the vines are getting older and seem to be better and better balanced. This is not that different from the 2016; it feels quite stable and has its style and character, especially since the 2015 vintage. 9,704 bottles were filled in April 2019." (Luis Gutiérrez, Aug. 2019)

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Robert Parker

The Wine Advocate

„The Wine Advocate“ wurde 1975 von Robert M. Parker Jr. ins Leben gerufen und hat die Weinwelt mit seinen Bewertungen im 100-Punkte-System so maßgeblich beeinflusst, wie kein anderer Wein-Journalist. Nicht selten entschieden die mit Spannung erwarteten Parker-Punkte über den Erfolg oder Misserfolg eines Weines. Manche sehen sogar einen Einfluss auf die Wein-Erzeugung. Und das hat seinen Grund: die Bewertungen von Robert Parker und seinem 7-köpfigen Verkostungsteam gelten zu den verlässlichsten Einschätzungen der Qualität eines Weines - zumal neben der Punkte-Bewertung noch eine ausführliche sensorische Beschreibung auch mit technischen Details der Weinherstellung gegeben wird.

Auszeichnung

95 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2016

Robert Parker Wine Advocate

A 60/40 blend of Garnacha and Cariñena from the vineyard that names the wine, the 2016 Planetes de Nin saw a similar vinification and aging as the 2017 I tasted next to it, so the differences found were only due to the vintage and the moment of harvest. This is a fresher vintage, with tantalizing aromas that are subtle and elegant, with notes of violets and red cherries, nuanced and ever-changing in the glass. The palate is medium-bodied and nicely textured, with very fine tannins and fine chalky minerality. 9,108 bottles were filled in April 2017. (Luis Gutiérrez, Aug. 2019)

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Robert Parker

The Wine Advocate

„The Wine Advocate“ wurde 1975 von Robert M. Parker Jr. ins Leben gerufen und hat die Weinwelt mit seinen Bewertungen im 100-Punkte-System so maßgeblich beeinflusst, wie kein anderer Wein-Journalist. Nicht selten entschieden die mit Spannung erwarteten Parker-Punkte über den Erfolg oder Misserfolg eines Weines. Manche sehen sogar einen Einfluss auf die Wein-Erzeugung. Und das hat seinen Grund: die Bewertungen von Robert Parker und seinem 7-köpfigen Verkostungsteam gelten zu den verlässlichsten Einschätzungen der Qualität eines Weines - zumal neben der Punkte-Bewertung noch eine ausführliche sensorische Beschreibung auch mit technischen Details der Weinherstellung gegeben wird.

Auszeichnung

94 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2014

Robert Parker Wine Advocate

»Similarly, the 2014 Planetes de Nin is a blend of Garnacha and Cariñena, but the percentages were reversed, 40% of the former and 60% of the later; they had taken some Garnacha for the amphora wine and therefore the Planetes has less of it. It's ripe, a little heady (15.5% alcohol) but with good freshness and acidity. It matured in two large oak foudres and amphorae for 17 months. It might not be your typical Porrera, because it's certainly a lot more elegant, perfumed and refined. The palate is equally elegant, with subtle minerality and great freshness. There are 8,344 bottles produced.« (Luis Gutiérrez, Okt. 2016)

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Robert Parker

The Wine Advocate

„The Wine Advocate“ wurde 1975 von Robert M. Parker Jr. ins Leben gerufen und hat die Weinwelt mit seinen Bewertungen im 100-Punkte-System so maßgeblich beeinflusst, wie kein anderer Wein-Journalist. Nicht selten entschieden die mit Spannung erwarteten Parker-Punkte über den Erfolg oder Misserfolg eines Weines. Manche sehen sogar einen Einfluss auf die Wein-Erzeugung. Und das hat seinen Grund: die Bewertungen von Robert Parker und seinem 7-köpfigen Verkostungsteam gelten zu den verlässlichsten Einschätzungen der Qualität eines Weines - zumal neben der Punkte-Bewertung noch eine ausführliche sensorische Beschreibung auch mit technischen Details der Weinherstellung gegeben wird.

Kundenbewertungen (0)

Es ist noch keine Kundenbewertung vorhanden.

Schreiben Sie jetzt die erste Bewertung! Jetzt bewerten

Geschmack

  • Passt zu Rind
  • Fruchtig Schattenmorelle
  • Beerig Hagebutte
  • Würzig Muskatnuss, Sternanis
  • Erdigmineralisch mineralisch
  • Laktisch Joghurt, Toffee

Die Bodega: Nin Ortiz

Nin Ortiz

Celler Familia Nin Ortiz - dahinter stehen Ester Nin und ihr Mann Carles Ortiz. Bereits Esters erster Wein >>Nit de Nin<<, den sie 2004 auf den Markt brachte sorgte für Furore, wurde von Parker mit sensationellen 98 Punkten bedacht und erreichte unter Kennern und Liebhabern von Priorat-Weinen große Anerkennung. Einen Teil ihres Erfahrungsschatzes konnte sie seit 2004 in den Weinbergen von Clos Erasmus sammeln, wo sie praktisch die rechte Hand von Daphne Glorian war. Auf dem eigenen Weingut arbeiten Ortiz und Nin streng mit großer Professionalität und liebevoller Hingabe nach ökologischen und biodynamischen Grundsätzen. Denn davon sind sie überzeugt, dass nur auf diesem Weg der Weinstock seinen ganzen Charakter zum Ausdruck bringen kann. Und es verwundert natürlich wenig, dass aufrichtiger Respekt gegenüber der Natur und Umwelt so wundervolle Resultate hervorbringt!

Das Anbaugebiet: Priorat DOCa

Priorat DOCa

Die D.O.Ca. Priorat liegt in der Provinz Tarragona und umfasst die Gemeinden La Morera de Montsant, Scala Dei, La Vilella, Gratallops, Bellmunt, Porrera, Poboleda, Torroja, Lloá, Falset und Mola. Keine andere Region symbolisiert Wandel, Aufbruch und Dynamik in Richtung Qualitätsweinbau wie das Priorat. Kleine Erträge machen die Weine rar und teuer doch das Terroir lässt Weine entstehen, die mit zu dem besten gehören, was die Weinwelt zu bieten hat. Das Geheimnis liegt in den Böden, bedeckt von kleinblättrigem Schiefer, dem sogenannten Llicorella, entstehen kraftvolle, mineralische Rotweine, die eine gewisse Eleganz nicht vermissen lassen. Die vorherrschenden Rebsorten sind Garnacha und Cariñena.