Myrial Rosado 2020

Fruchtig-elegant
(7) von 15% weiterempfohlen
Sofort lieferbar
8,95 € pro Flasche  11,93 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Über das Produkt

Myrial Rosado 2020

Myrial kommt aus der Navarra und ist ein feiner Rosé der aus 100% Garnacha vinifiziert wurde. Er bringt schöne fruchtige Nuancen von Himbeere und Rhabarber, sowie feine florale Noten, eine erfrischende Säure und eine zarte Mineralität sehr elegant und überzeugend zusammen. Perfekt für jeden Sommertag – und für festliche Momente.

Einfach günstig
Versand nur 0,99 € (D)
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Schnelle Lieferung mit DHL
innerhalb 1-2 Tagen
Umtauschgarantie
ohne Wenn und Aber
Hervorragend 4.9/5
Über 90.000 Bewertungen auf

.product-awards__blockquote { display: none; }
Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Roséwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Jahrgang 2020
  • Rebsorten Garnacha
  • Anbaugebiet Navarra DOP
  • Herkunftsland Spanien
  • Trinktemperatur 10 - 12 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2022
  • Alkoholgehalt 12,5 % Vol.
  • Restzuckergehalt 2,9 g/L
  • Gesamtsäure 4,9 g/L
  • ph-Wert 3,18
  • Verschluss Granulat-Kork
  • Bodentyp Sand, Lehm
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller R.E. 31/40930-NA - Murchante, Navarra, Spanien
  • Artikelnr. 31407
  • LMIV-Bezeichnung Roséwein

Kundenbewertungen (7)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

7 Bewertungen (15% haben diesen Wein weiterempfohlen) Jetzt bewerten
5 Sterne
 
(1)
4 Sterne
 
(4)
3 Sterne
 
(0)
2 Sterne
 
(1)
1 Sterne
 
(1)
Fisch (2) Pasta (1) Vegetarisch (1) Nachtisch (1) Geflügel (1) Käse (1)

Wenig Farbe- Viel Genuss (für Jahrgang 2020)

Sehr leckerer Rosado - und endlich läd auch das Wetter dazu ein...

Elegant und unaufdringlich (für Jahrgang 2020)

Ein sehr angenehmer und leichter Rosé; ein toller Begleiter für schöne Sommerabende. Uns gefiel die geringe Süße bei trotzdem vollem Geschmack außerordentlich gut. Wer einen kräftigen und dominanten Rosé sucht, wird enttäuscht sein; seine Unaufdringlichkeit ist eine besondere Stärke.

Leicht und frisch (für Jahrgang 2020)

Der richtige Sommer Wein. Geschmack sehr mild und fein. Je mehr man trinkt desto besser schmeckt er
Meine Speiseempfehlung: Fisch, Geflügel, Käse, Nachtisch

Schlank, nicht dünn (für Jahrgang 2020)

Meine Erstbewertung hier, weil der Wein bisher doch arg schlecht wegkommt. Eher ein untypischer Spanien-Rosé, weil, ja, helle Farbe und eher filigraner Charakter, aber aromatisch überzeugend, gute Balance von Säure und Frucht, nicht zu viel Restsüße (was mir bei Rose sonst schon mal den Spaß verderben kann), macht Spaß.

leicht und lecker (für Jahrgang 2020)

Alles Geschmackssache...mir schmeckt der Rosé gut, leicht, spritzig...etwas Frucht...super auf dme Balkon und Garten zu trinken
Meine Speiseempfehlung: Vegetarisch, Fisch, Pasta

Wenig Kraft (für Jahrgang 2020)

Aussehen, Geruch, Geschmack sehr dünn. Ein billiger Cuvee?, Rebsorte ist nicht angegeben. Auf der Zunge schwache Säure und Aromen, daher auch schwach im Abgang. Lieferpreis ist viel zu hoch, Aldi würde ihn für 2,50 € verkaufen, Ich hoffe ich werde von anderen Sorten im Rosepaket nicht auch enttäuscht. Immer noch 1/3 der Flaschen mit Kork, bin ich von Bestellungen aus Baden und Franken nicht mehr gewohnt!

Geschmack- und farblos. (für Jahrgang 2020)

Dieses Machwerk hat Farbe und Geschmack einer verwässerten Weinschorle.

Geschmack

  • Passt zu Salatvariationen, Meeresfrüchte
  • Beerig Himbeere
  • Blumig Rose, Wiesenblumen
  • Pflanzlich Rhabarber

Das Anbaugebiet: Navarra DOP

Navarra DOP

Die D.O. Navarra liegt im Nordosten Spaniens direkt vor der Haustür Pamplonas und teilt sich in mehrere Unterregionen. Baja Montaña liegt im Nordwesten Navarras, die Tierra Estella im mittleren Westen entlang des berühmten Jakobswegs. Valdizarbe ist das Zentrum des Jakobswegs. Die Ribera Alta ist in der Nähe der Region Olite, Ribera Baja im Süden der Provinz. Und damit geht auch eine Klimavielfalt einher. Auch bei den Böden sind Kies, Kalk, Schwemmland und lehmhaltige Böden vorhanden. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass die Weine aufgrund der kühleren Temperaturen in der Navarra etwas leichter ausfallen. Aufgrund der großen Nähe zu Frankreich finden sich in den Weinbergen viele französische Rebsorten, jedoch dominieren Tempranillo und Garnacha.