+++ Entdecken Sie unsere neuen Sommerweine +++ Aufgrund hoher Nachfrage beträgt die Lieferzeit aktuell 3-4 Werktage +++

Mesa/5.4

In französischer Eiche verfeinert!
(16) von % weiterempfohlen
5,40 € pro Flasche  7,20 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Über das Produkt

Mesa/5.4

Purpurrot, sehr raffiniert und einfach nur lecker! So kommt der neue Mesa ins Glas. Er reifte teilweise für einige Monate im Barrique aus französischer Eiche und passt perfekt zu einem leckeren Essen. Und auch wenn die Sommersonne schon längst hinter dem Horizont verschwunden ist, ist dieser samtige Tinto die beste Begleitung.

Ein Muss für alle Mesa-Liebhaber!

 

 

+++ wurde auf der Sommerverkostung 2016 der Berliner Winetrophy 2016 mit GOLD ausgezeichnet. +++

Einfach günstig
Versand nur 0,99 € (D)
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Schnelle Lieferung mit DHL
innerhalb 1-2 Tagen
Umtauschgarantie
ohne Wenn und Aber
Hervorragend 4.9/5
Über 75.000 Bewertungen auf

Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Rotwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Rebsorten Garnacha
    Syrah/Shiraz
  • Anbaugebiet Vino de España
  • Bodega/Hersteller Wein & Vinos - Das Mesa-Projekt
  • Land Spanien
  • Trinktemperatur 16 - 18 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2018
  • Alkoholgehalt 13,5 % Vol.
  • Restzuckergehalt 2 g/L
  • Gesamtsäure 5,48 g/L
  • ph-Wert 3,41
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller R.E. CLM 566/TO - 45930 Toledo, Spanien
  • Artikelnr. 18672
  • LMIV-Bezeichnung Rotwein

Kundenbewertungen (16)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

16 Bewertungen Jetzt bewerten
5 Sterne
 
(1)
4 Sterne
 
(5)
3 Sterne
 
(1)
2 Sterne
 
(6)
1 Sterne
 
(3)

Der erste Mesa, der mir gar nicht schmeckte

Ich bin von Anfang an als Käufer beim Mesa-Projekt dabei. Bislang waren alle Mesa-Weine gut bis sehr gut. Der Mesa 5.4 ist aber allenfalls mittelmäßig. Der Geschmack geht leicht ins bittere, ähnlich wie bei einem Geschmack nach Kräutern. Man sollte besser den Mesa 6.9 kaufen. Ein ganz toller Wein – leider ausverkauft.

Nicht schlecht!

Der Mesa 5,4 ist sein Geld wert. Zu Anfang etwas ungewöhnlich, aber trocken und weich, aber eine andere Geschmacksnote. Die Tannine sind fast nicht zu bemerken. Der Fremdeindruck ist der Kräuternote zuzuschreiben.

Entäuschend

Sehr flacher und nichtssagender Mesa

Positiv überrascht

Ich bin positiv überrascht. Nach den schlechten Bewertungen hatte ich nicht allzuviel erwartet. Ich würde ihn nicht an Weihnachten zur Gans trinken, aber für einen schönen Abend mit Freunden, ist er perfekt. Er ist seinen Preis auf jeden Fall wert.

Feiner Tropfen

Kann die Kritiken einiger vinophilen unten stehenden Kollegen nicht hachvollziehen: "Ein kurzes Vergnügen" echt nur wenn man die Bottle auf EX runterzieht - der aktuelle Garnacha/Syrah-Cuvee entfaltet sich prächtig im ganzen Mundraum und auch jetzt 2 Minuten nach dem letzten Schluck ein angenehmer, leicht pelziger, beeriger Nachgeschmack. Einzig allein Peter muss ich etwas Recht geben, daher auch ein Punkt Abzug - selbst 2 Stunden nach dem Öffnen hat der aktuelle Mesa noch eine etwas prägnante Säure (scharf zu trinken) ... Für 5,40 Euro allemal ein Top-Wein!

Kurzes Vergnügen

Der Wein hat mich enttäuscht. Wenig Geschmack, eher schlapp und ohne viele nuancen und kaum dass man ihn im Mund hat ist der Geschmack auch wieder weg - keine Länge o.ä. Eben ein kurzes Vergnügen. Die Bewertung bei der Winetrophy ist mir ein Rätsel. Ich sende den Wein wieder zurück.

Kurzes Vergnügen

Den wein kann man für 5,40 € kaufen, er schmeckt ganz gut, aber er hat überhaupt keine Länge. Ein sehr kurzes Vergnügen ist so ein Schluck von diesem Wein, gleich wieder vorbei. Ich schicke ihn zurück - auch weil ich mir nach meinen bisherigen "Mesa" Erfahrungen mehr erhofft hatte. Die Bewertung auf der Berliner Wein Trophy ist mir ein Rätsel.

In welcher Welt...

...ist das ein trockener Wein? Hat ein bisschen was von einem württembergischen Spätburgunder.

Runder Wein

Runder Wein, der seinen Preis wert ist. Tolles Projekt!

schade.... schon wieder nix.....

Mesa hat bei den letzten Bestellungen eigentlich nicht enttäuscht... aber hier ....nun ja..... Nase ist ok...... Rote Früchte und das immer wiederkehrende Gerede....aber der Geschmack.... für einen regulären 10€ Wein lächerlich. Sehr "unrund"... sehr prägnante Säure und nicht "schön" zu trinken....von einer Grenache / Syrah Cuvee hatte ich mir mehr erwartet... mehr "Mundfülle" etwas mehr "Marmelade" .... auch für 5,4€ von einem Vinos Wein... der ja normal das doppelte kostet....da hat man für einen normalen Preis von 6€ von anderen Bodegas mehr Spass im Glas. Ich werde die drei Restflaschen an Kollegen verschenken. Ich muss sagen dass ich finde dass die ersten Mesa Weine die besten waren. Da hat man für 8€ noch ein Schnäpple gemacht....aber in der letzten Zeit und das sieht man ja auch teilweise an den Bewertungen, ist nichts mehr "richtiges" dabei.....hat man bei Vinos "Druck" dem Kunden etwas bieten zu müssen - und dann ist egal was aufs Pülleken kommt? Dann lieber nicht so viele Prozente geben und dafür etwas mehr Qualität ins Glas.... Schade Vinos

Ein Tischwein...

...und nichts anderes will er sein. Für den Preis finde ich ihn ok. Ihn mit einem Mesa 8.5 zu vergleichen ist nicht fair und nirgendwo steht, dass er normalerweise 10€ kostet. Ich finde man bekommt hier einen vernünftigen Alltagswein, der sowohl zu der mediterranen Küche schmeckt, als auch danach auf der Terrasse. Wenig Säure, ein Hauch Holz...sehr samtig. Perfekt zu Vesper oder Tapas, weniger geeignet für Schmorgerichte.

Egal

Der Wein bleibt deutlich unter den Erwartungen. Er hat für meinen Geschmack keinerlei Tiefe. Ich hoffe, dass dies ein einmaliger Ausrutscher nach unten ist und nicht die generelle Tendenz des Mesa-Projekts. Wäre sehr schade drum.

Prima zu kräftigem Grillgut

Passt gut zu kräftig, gewürztem Fleisch, unsere Gäste haben einige Fläschchen zu sich genommen an unserem Grillabend. Luft tut ihm gut!

Subtil und nicht zu schwer

Dieser neue Mesa war zu unseren Lammspießchen ein wirklich leckerer Begleiter. Endlich mal nicht so ein schwerer Wein, den man bei dem Preis auch einfach so "wegschlabbern" kann.

Höchstens Mittelmaß

Bisher konnte ich bei den Mesa Weinen von einem besonders gutem Preis Leistungs Verhältnis ausgehen. Das ist hier anders. Der Wein ist seine 5.4 Euro wert aber keinen Cent mehr. Dieser Wein eignet sich bestenfalls als Tischwein in einem unterdurchschnittlichen Lokal. Wenn überhaupt.

Enttäuschend

Habe erst einmal einen Testkauf gemacht bevor ich mich eingedeckt habe... gut so. Dieser Wein ist kein Verglich zu Mesa 8.5, o.ä., Zum Essen ist er trinkbar, aber die würzigen Nuancen habe ich leider nur in Form von Weinstein in der Flasche gefunden... Schade für einen Wein der normal in der 10 € Liga spielen sollte.

Geschmack

  • Barriqueausbau Information teilweise für 7 Monate
  • Barrique Material französische Eiche
  • Passt zu Fisch
  • Fruchtig Schwarzkirsche
  • Beerig Brombeere, Holunderbeere
  • Würzig mediterrane Kräuter
  • Erdigmineralisch mineralisch

Die Bodega: Wein & Vinos - Das Mesa-Projekt

Am Anfang stand die Idee, unsere spanischen Freunde während der Wirtschaftskrise zu unterstützen. Denn wegen der fehlenden Nachfrage blieben damals viele Winzer auf ihren Weinen sitzen. Viele gerade der Weingüter, die sich auf hochwertige Vinifizierung konzentrieren, hatten mehr Wein im Keller, als nachgefragt wurde. Viele Winzer entschieden sich gar dazu, ihre Perlen als Fassware zum Verschneiden zu verkaufen, um den wirtschaftlichen Schaden einzudämmen. »Das kann doch nicht wahr sein!«, dachten wir uns und entwickleten gemeinsam mit unseren spanischen Freunden das Mesa-Projekt: Wir deklarierten die Weine als einfache »Vino de Mesa« (Tafelweine) und konnten sie Ihnen so zu einem Superpreis anbieten. Ein Gewinn für alle: Die Winzer waren nicht mehr gezwungen, ihre köstlichen Weine als preisgünstige Fassware zu verkaufen und Sie bekamen Top-Weine zum Sparkurs!

Das Anbaugebiet: Vino de España

Eine neue Bezeichnung für Weine, die aus allen Anbauregionen Spaniens kommen können, vergleichbar mit dem klassischen »Vino de Mesa«. Und auch wie bei diesem verbergen sich hinter der auf den ersten Blick unscheinbaren Bezeichnung »Vino de España« nicht ausschließlich einfache Landweine sondern nicht selten eigenständige Charakterweine von großer Klasse, die sich nicht an die strengen Vorgaben einer D.O. halten (weil sie z.B. aus anderen Rebsorten vinifiziert werden) oder die schlicht und ergreifend von Weinbergen stammen, die außerhalb eines gesetzlich geschützten Anbaugebietes liegen.