Willkommen auf Vinos.de! +++  Aufgrund hoher Nachfrage beträgt die Lieferzeit aktuell 3-5 Tage.

Las Pizarras »Viñas Viejas« 2013

Von sehr alten Garnacha-Reben!
(3) von % weiterempfohlen
14,95 € pro Flasche  19,93 €/L
inkl. MwSt., versandkostenfrei (D)
Über das Produkt

Las Pizarras »Viñas Viejas« 2013

Bodegas y Viñedos del Jalón, südwestlich von Zaragoza, ist das Prestige-Projekt der D.O. Calatayud. Es verfügt nicht nur über modernste Kellertechnik, sondern auch über einen teilweise sehr alten Rebbestand. Die Gesamtanbaufläche beträgt über 1000 Hektar auf einer Höhe zwischen 600 und 1000 Meter Höhe, die in erster Linie mit Garnacha und Tempranillo-Reben bestückt ist. Der Pizarras ist aus 100% Garnacha gekeltert und die Reben stammen nicht nur aus den erstklassigen hohen Lagen (bis zu 1.000 Meter), sondern auch von den ältesten Reben der Bodega. Und diese Qualität zeigt sich natürlich in dem Wein.

In einem intensiven Dunkelrot leuchtet er im Glas. Im Bouquet finden sich neben dem saftigen Fruchtaroma der Schwarzkirsche, florale Aspekte von Veilchen, Orangenblüten und einem Hauch asiatischer Gewürze. Elegante mineralische Anklänge unterstreichen die Komplexität des Weines. Am Gaumen zeigt er eine außerordentliche Tiefe und Konzentration mit schöner Ausgewogenheit und einer fantastischen Länge. Und es war sicherlich die richtige Entscheidung, auf den Ausbau im Eichenholz zu verzichten.

Ist einfach vorzüglich zu einem kräftigen Rinderfilet!

Kostenloser Versand (D)
ab nur 25€ Bestellwert
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Schnelle Lieferung mit DHL
innerhalb 1-2 Tagen
Umtauschgarantie
ohne Wenn und Aber
Hervorragend 4.9/5
Über 75.000 Bewertungen auf

Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Rotwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Jahrgang 2013
  • Rebsorten 100% Garnacha
  • Anbaugebiet Calatayud DOP
  • Bodega/Hersteller Bodegas y Viñedos del Jalón - Castillo de Maluenda
  • Land Spanien
  • Trinktemperatur 16 - 18 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2020
  • Alkoholgehalt 14 % Vol.
  • Verschluss Naturkorken
  • Bodentyp Schiefer
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller Bodegas y Viñedos del Jalón, Calatayud, Spanien
  • Artikelnr. 21902
  • LMIV-Bezeichnung Rotwein

Auszeichnungen (1)

Auszeichnung

90 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2013

Guía Peñín 2016

Color: Cereza, borde granate. Aroma: fruta roja, fruta madura, hierbas de tocador, especiado, tostado, roble cremoso, mineral. Boca: potente, sabroso, balsámico, equilibrado.

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Guía Peñín

Der Guía Peñín ist die Referenz in der spanischen Weinkritik! Seit seinem erstmaligen Erscheinen im Jahr 1990 ist der Weinführer, und damit natürlich auch sein Herausgeber José Peñín, die richtungsweisende Größe in der spanischen Weinbauszene. Wenn man so will, dann ist José Peñín der Robert Parker Spaniens. Mit über 10.800 beschriebenen Weinen und 2.100 Kellereien ist es das umfassendste Nachschlagewerk spanischer Weine. Gegliedert ist der Guía Peñín nach Anbauregionen, die mit ihren wichtigsten Eckdaten, wie Rebsorten, geografischen Daten, Bodenbeschaffenheit und Klima beschrieben werden. Auch die offizielle Jahrgangsbeurteilung des Consejadors der vergangenen fünf Jahre wird angegeben. In einem 100-Punkte-System werden die Weine klassifiziert und zusätzlich von einer Kurznotiz begleitet. Daneben gibt es noch eine Kategorie für ein besonders gutes Preis-Genuss-Verhältnis, das mit 3 – 5 Sternen ausgezeichnet wird. Seit November 2014 sind die Bewertungen auch über das Internet aufrufbar.

Kundenbewertungen (3)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

3 Bewertungen Jetzt bewerten

Sehr guter Garnacha (für Jahrgang 2013)

Ich bin auch, aber nicht nur, ein Liebhaber von Garnacha. Die heutige Flasche, 2011er, lag schon einige Zeit im Keller und hat uns voll überzeugt, nachdem er einige Zeit "atmen " konnte. Dieser Wein hat ein ausgeprägtes Fruchtaroma nach Kirschen und einen schönen Abgang. Allerdings hatten wir auch saubere Gläser benutzt, weshalb kein Geschmack nach Spüli vorhanden war.

Nix für mich! (für Jahrgang 2013)

Sag ausdrücklich: für mich! Denn offenbar findet er seine Liebhaber. Ich schmeckte nur eine blütenartige Seife - das ist nicht beleidigend gemeint, aber genau so kam es mir vor. Zuerst habe ich gedacht, wir hätten Reste von Spüli im Glas... vielleicht war ich auf genau dieser Nuance zu empfindlich. Kann deshalb nur einen Stern geben, eine zweite und dritte Flasche aus dem Paket zeigten das gleiche Phänomen.

100% Garnacha (für Jahrgang 2013)

Schon immer ein Liebhaber von Garnacha-Weinen gewesen, doch dieser Wein stellt für mich alles in den Schatten. Noch fruchtiger und feiner als der Jahrgang 2011. Die Spanier wissen einfach wie man das Beste aus den Garnacha-Trauben rausholt. Chapeau! (ups, das war jetzt Französisch)!

Geschmack

  • Passt zu Rind
  • Fruchtig Schwarzkirsche
  • Beerig Brombeere
  • Blumig Veilchen
  • Würzig exotische Gewürze
  • Erdigmineralisch mineralisch

Die Bodega: Bodegas y Viñedos del Jalón - Castillo de Maluenda

Bodegas y Viñedos del Jalón - Castillo de Maluenda wurde 1999 als Zusammenschluss der drei Weinkellereien San Isidro de Maluenda, Virgen del Mar de la Cuesta de Muné;brega und San Fabián de Mara gegründet und gilt als Prestige-Objekt der D.O.P. Calatayud. Das spanische Erfolgsgeheimnis, modernste Weintechnik mit dem Rückgriff auf teilweise sehr alte Rebbestände (das meiste wurde in den 1960er angelegt) zu kombinieren, ging auch hier voll auf. Heute hat das Unternehmen ein weites Marken-Portfolio und es gelingt ihm immer wieder, auch die Kritiker für seine Weine zu begeistern. Der Keller verfügt über 2.000 Barriques, die unter optimalen Bedingungen bezüglich Temperatur und Feuchtigkeit gelagert werden. Neben den Rebsorten-Klassikern Tempranillo, Monastrell, Syrah, Cabernet Sauvignon, Merlot und Mazuelo bei den roten Varietäten und Macabeo und Malavasía bei den weißen, strahlt vor allen eine Rebsorte hervor: Die Garnacha, die in der D.O.P. Calatayud ihre besten Resultate erzielt.

Das Anbaugebiet: Calatayud DOP

Die D.O.P. Calatayud befindet sich im äußersten Westen der Provinz Zaragoza. Sie gilt als eine der ältesten Weinbauzonen der iberischen Halbinsel. Vermutlich wurden hier schon vor 2000 Jahren Wein angebaut. Es ist eine sehr hügelige Landschaft, bis zu einer Höhe von 880 m. Die Böden sind geprägt durch einen hohen Kalkgehalt und zeigen gelegentlich auch eine rötliche Farbe. Typisch für diese Region ist eine Geröllschicht, die die Weinberge überzieht. Klimatisch gibt es wenig Niederschlag und es herrschen sehr große Schwankungen zwischen Tag- und Nacht-Temperatur, insbesondere in der Reifeperiode der Trauben. Die wichtigsten weißen Rebsorten sind Macabeo und Malvasía. Die roten sind Garnacha Tinta, Tempranillo, Mazuelo.