La Mejorada »Las Norias« 2010

Einer der besten Tempranillos seiner Klasse!
(0)
19,95 € pro Flasche  26,60 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Über das Produkt

La Mejorada »Las Norias« 2010

Kann Wein in einem schöneren Umfeld entstehen als in dieser historischen Klosteranlage, die das Team der Bodega La Mejorada in jahrelanger Arbeit liebevoll restauriert hat? Die Reben wachsen in den ehemaligen Klostergärten und die Kellerei wurde im einstigen Kreuzgang untergebracht. Mit dem »Las Norias« erinnert die Kellerei an diesen Ursprung, denn der Wein trägt den Namen der Schöpfräder, die einst die Anpflanzungen der Mönche bewässerten.

Und der 2010er ist bislang der beste Jahrgang dieses exzellenten Weins. Er kommt in einem undurchdringlichen Rubinrot ins Glas und geizt im Bouquet nicht mit verführerischen Beerennoten, die perfekt mit den Röstaromen der 12-monatigen Barriquereife verwoben sind. Hinzu gesellt sich ein zarter mineralischer Ton, der dem Wein am Gaumen eine beeindruckende Eleganz verleiht.

Ein 1A vinifizierter Wein, der zu Recht 92/100 Peñín-Punkte abgeräumt hat!

Einfach günstig
Versand nur 0,99 € (D)
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Schnelle Lieferung mit DHL
innerhalb 1-2 Tagen
Umtauschgarantie
ohne Wenn und Aber
Hervorragend 4.9/5
Über 80.000 Bewertungen auf

Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Rotwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Jahrgang 2010
  • Rebsorten 100% Tempranillo
  • Anbaugebiet Castilla y León IGP
  • Bodega/Hersteller Bodegas y Viñedos La Mejorada
  • Land Spanien
  • Trinktemperatur 16 - 18 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2020
  • Alkoholgehalt 14,5 % Vol.
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergene Enthält Sulfite.
  • Abfüller Bodegas y Viñedos La Mejorada, Olmedo, Spanien
  • Artikelnr. 18329
  • LMIV-Bezeichnung Rotwein

Auszeichnungen (1)

Auszeichnung

92 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2010

Guía Peñín 2015

»Color cereza, borde granate. Aroma fruta madura, hierbas silvestres, terroso, especiado, roble cremoso. Boca equilibrado, sabroso, largo, balsámico.«

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Guía Peñín

Der Guía Peñín ist die Referenz in der spanischen Weinkritik! Seit seinem erstmaligen Erscheinen im Jahr 1990 ist der Weinführer, und damit natürlich auch sein Herausgeber José Peñín, die richtungsweisende Größe in der spanischen Weinbauszene. Wenn man so will, dann ist José Peñín der Robert Parker Spaniens. Mit über 10.800 beschriebenen Weinen und 2.100 Kellereien ist es das umfassendste Nachschlagewerk spanischer Weine. Gegliedert ist der Guía Peñín nach Anbauregionen, die mit ihren wichtigsten Eckdaten, wie Rebsorten, geografischen Daten, Bodenbeschaffenheit und Klima beschrieben werden. Auch die offizielle Jahrgangsbeurteilung des Consejadors der vergangenen fünf Jahre wird angegeben. In einem 100-Punkte-System werden die Weine klassifiziert und zusätzlich von einer Kurznotiz begleitet. Daneben gibt es noch eine Kategorie für ein besonders gutes Preis-Genuss-Verhältnis, das mit 3 – 5 Sternen ausgezeichnet wird. Seit November 2014 sind die Bewertungen auch über das Internet aufrufbar.

Kundenbewertungen (0)

Es ist noch keine Kundenbewertung vorhanden.

Schreiben Sie jetzt die erste Bewertung! Jetzt bewerten

Geschmack

  • Barriqueausbau Information 12
  • Barrique Material französische Eiche
  • Passt zu Wild
  • Beerig Cassislikör, rote Stachelbeere, Walderdbeere
  • Geröstet geröstetes Eichenholz, Toast
  • Erdigmineralisch Waldboden

Die Bodega: Bodegas y Viñedos La Mejorada

Bodegas y Viñedos La Mejorada

Die Bodega y Viñedos La Mejorada befindet sich 5 km entfernt von der Stadt Olmedo in der Provinz Valladolid. Das Klima ist kontinental mit heißen trockenen Sommern und kalten, trockenen Wintern. Der jährliche Niederschlag beläuft sich auf 410mm und fällt vor allem im Frühjahr und im Herbst. Die Bodega y Viñedos La Mejorada kauften dann im Jahre 1999 die Überreste eines Klosters und die dazugehörigen 140ha fruchtbaren Landes. Bis 2004 investierte man in die Restauration der Gemäuer, pflanzte Reben und sorgte für einen modernen Weinkeller. Seit 2007 ist das Weingut im Besitz der Familie José Rafael Moneo.

Das Anbaugebiet: Castilla y León IGP

Castilla y León IGP

Castilla y León umfasst insgesamt 317 Gemeinden, ist eines der vielfältigsten Weinanbaugebiete Spaniens und gilt mit rund 66.000 km² im Norden der Iberischen Halbinsel als Kernland Spaniens. Einst befand sich in diesem Landstrich die Grenzregion von der christlichen zur maurischen Welt, durch die vielen Festungen, die in diesem Teil errichtet wurden, wird er auch „Land der Burgen“ bezeichnet. Ein kontinentales Klima mit geringen Niederschlägen und eine große Bodenvielfalt sind die herausragenden Eigenschaften von Castilla y León. Neben hervorragenden Rotweinen, die denen der renommierten D.O. Ribera del Duero durchaus die Stirn bieten können, werden auch aromatische und zum Teil hochfeine und elegante Weißweine gekeltert.