Juan Gil »Selección Finca La Carrasca« 2014

Top Einzellagen-Wein!
(5) von % weiterempfohlen
13,95 € pro Flasche  18,60 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Über das Produkt

Juan Gil »Selección Finca La Carrasca« 2014

Die Perle der Region Jumilla ist die Rebsorte Monastrell und Bartolomé Abellán von den Bodegas Juan Gil versteht es vortrefflich, dieser typischen Rebsorte des spanischen Südostens das Beste zu entlocken. Sehr gelungen kombiniert mit Syrah und Garnacha findet der Wein seinen sechsmonatigen Feinschliff in Barriques aus französischer und amerikanischer Eiche.

Und so präsentiert er sich im Glas in kräftigem Kirschrot mit granatfarbenem Rand zeigt er sich bereits im Glas mit viel Kraft. Die Aromen von reifen Früchten, unterstrichen mit aromatischer Kräuterwürze von Berg- und Waldkräutern und einem Hauch zarter Blüten, deuten auf Komplexität. Am Gaumen schön harmonisch und rund, hinterlässt er ein weiches Mundgefühl, dabei lebendig frisch mit geschmeidigen Tanninen und einem seidigen, langen Finale.

Aromatisch, fruchtig-frische Monastrell-Cuvée  - kräftig und komplex.

Einfach günstig
Versand nur 0,99 € (D)
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Schnelle Lieferung mit DHL
innerhalb 1-2 Tagen
Umtauschgarantie
ohne Wenn und Aber
Hervorragend 4.9/5
Über 80.000 Bewertungen auf

Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Rotwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Jahrgang 2014
  • Rebsorten 80% Monastrell
    15% Syrah/Shiraz
    5% Garnacha
  • Anbaugebiet Jumilla DOP
  • Bodega/Hersteller Juan Gil
  • Weinmacher Bartolomé Abellán
  • Land Spanien
  • Trinktemperatur 16 - 18 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2019
  • Alkoholgehalt 14 % Vol.
  • Restzuckergehalt 3,4 g/L
  • Gesamtsäure 5,2 g/L
  • ph-Wert 3,63
  • Verschluss Kork
  • Allergene enthält Sulfite
  • Abfüller Bodegas Juan Gil, R.E. 30.032 - Jumilla, Spanien
  • Artikelnr. 17860
  • LMIV-Bezeichnung Rotwein

Kundenbewertungen (5)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

5 Bewertungen Jetzt bewerten
5 Sterne
 
(2)
4 Sterne
 
(1)
3 Sterne
 
(0)
2 Sterne
 
(2)
1 Sterne
 
(0)

ein Hochgenuß (für Jahrgang 2014)

dieser Wein ist wirklich eine Offenbahrung, sehr ausgewogen im Geschmack, sehr stark, aber dennoch sehr gut verträglich, auch bei einem Gläschen mehr!!

Edles Tröpfchen (für Jahrgang 2014)

Wirklich edler Tropfen. Da steckt Kraft hinter.

Rund und gefällig aber mit Charakter (für Jahrgang 2014)

Im Monatsangebot gekauft. Sehr schöne Cuvee, braucht etwas Luft, dann aber sehr gefällig. Super Preis-/Leistungsverhältnis im Paket.

Geht so (für Jahrgang 2014)

Ein Durchschnittswein, aber mit den anderen von Juan Gil nicht zu vergleichen

Naja, Durchschnitt (für Jahrgang 2014)

Im Angebot als 6er Pack kürzlich gekauft. Habe die erste Flasche gleich probiert. 1h atmen lassen. Leider schmeckt er sehr alkoholisch und ist einfach nicht rund. Wahrlich kein Gaumenschmauß. Jetzt hab ich noch 5 Flaschen davon im Keller... :-/

Geschmack

  • Barriqueausbau Information 6
  • Barrique Material französische Eiche, amerikanische Eiche
  • Passt zu Käse, Reisgerichte, Wild
  • Fruchtig Schwarzkirsche
  • Beerig Brombeere
  • Blumig Fliederblüte
  • Würzig mediterrane Kräuter
  • Erdigmineralisch Waldboden
  • Laktisch Toffee

Die Bodega: Juan Gil

Juan Gil

Für ihren Monastrell ist sie berühmt, die Bodegas Hijos de Juan Gil. Denn zum einen hat man schon früh das Potential dieser Rebsorte erkannt und zum anderen hat man den Mut zu einer grundlegenden Modernisierung in der Weinbereitung aufgebracht. Das hat weltweit für große Anerkennung gesorgt, denn der Monastrell durchbrach mehrere Jahre in Folge die 90-Punkte-Grenze bei Parker. Neben dem großen Projekt in der Jumilla haben sich die Juan Gil Estates in den vergangenen Jahren auch in anderen ausgesuchten Anbaugebieten einen Namen gemacht, dazu gehören beispielsweise die D.O. Almansa, D.O. Montsant, D.O. Calatayud, D.O. Rueda und D.O. Rías Baixas.

Das Anbaugebiet: Jumilla DOP

Jumilla DOP

Das Anbaugebiet Jumilla liegt im Südosten Spaniens und hat eine beeindruckende Entwicklung durchlaufen. In den letzten Jahren ist die Qualität der Weine immer besser geworden. Besonders Rotweine aus der Rebsorte Monastrell haben einen beeindruckenden Aufstieg hingelegt. Aber auch internationale Varietäten wie Syrah und Cabernet Sauvignon haben sich bestens akklimatisiert und liefern großartige Ergebnisse. Standen am Anfang der beeindruckenden Qualitätsentwicklung noch junge Rotweine im Vordergrund, können die Winzer zunehmend auch mit im Barrique gereiften Weinen überzeugen. Manch ein visionärer Weinexperte prognostiziert der Region gar eine ähnlich strahlende Zukunft wie dem Priorat in Katalonien.