+++ Großer Lagerausverkauf! Über 60 Weine bis zu 50% reduziert. Jetzt sparen +++ Die aktuelle Lieferzeit beträgt ca. 3-4 Werktage. +++

Juan Gil Petit Verdot 2019

100% edler Petit Verdot
(17) von % weiterempfohlen
Sofort lieferbar
12,95 € pro Flasche  17,27 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Über das Produkt

Juan Gil Petit Verdot 2019

Dass die kostbare Rebsorte Petit Verdot auch außerhalb ihrer Heimat Bordeaux das Zeug für richtig gute Weine hat, das hat man in Spanien erkannt. Insbesondere in Südspanien. Denn der lange Sommer und warme Herbst sind eine Garantie dafür, dass die kapriziöse Rebe ihre Trauben zur vollen Reife bringt. Und wenn jemand virtuos mit dieser Diva umgehen kann, dann sind es die Bodegas Juan Gil.

Ein hervorragend strukturierter Wein, die Frucht zergeht regelrecht auf der Zunge und harmoniert bestens mit den würzig-mineralischen Aspekten. Die Aromavielfalt ist beeindruckend und lange anhaltend. Herrlich der profunde Nachhall.

 

Einfach günstig
Versand nur 0,99 € (D)
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Schnelle Lieferung mit DHL
innerhalb 1-2 Tagen
Umtauschgarantie
ohne Wenn und Aber
Hervorragend 4.9/5
Über 80.000 Bewertungen auf

Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Rotwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Jahrgang 2019
  • Rebsorten 100% Petit Verdot
  • Anbaugebiet Jumilla DOP
  • Bodega/Hersteller Juan Gil
  • Land Spanien
  • Trinktemperatur 16 - 18 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2024
  • Alkoholgehalt 14,5 % Vol.
  • Verschluss Naturkorken
  • Bodentyp Kalk, Sand, Ton
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller Hijos de Juan Gil - R.E. 30032-MU - Jumilla, Spanien
  • Artikelnr. 29804
  • LMIV-Bezeichnung Rotwein

Kundenbewertungen (17)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

17 Bewertungen Jetzt bewerten
5 Sterne
 
(11)
4 Sterne
 
(5)
3 Sterne
 
(1)
2 Sterne
 
(0)
1 Sterne
 
(0)

Super Petit Verdot (für Jahrgang 2018)

Herrlich fruchtig, vor allem im Paket ein wahrer Preis-Leistungskracher. Sehr zu empfehlen.

Sehr fein! (für Jahrgang 2018)

In der Nase eher zurückhaltend, am Gaumen jedoch herrlich sanft aber trotzdem voller Geschmack. Zumindest, nachdem der Wein eine halbe Stunde offen war. Ein feiner, eleganter Wein.

Jahrgang 2018 (für Jahrgang 2018)

Mit der Fülle und Eleganz des 2017er Jahrgangs kann der 2018er nicht mithalten. Aber immer noch ein sehr schöner Petlit Verdot und im 6er Angebot seinen Preis allemal wert.

Spitzenwein (für Jahrgang 2018)

Voller, fruchtig runder Petit Verdot mit sehr dunkler Farbe. Ein Gedicht, schon jetzt problemlos trinkbar (Jahrgang 2018). Hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis.

Auf keinen Fall ein gewohnter Genuss. (für Jahrgang 2017)

Wunderbarer Wein - Preis-Leistungs-Anspruch bei mir persönlich unter den Top 10.

Großer Genuss (für Jahrgang 2017)

Fast undurchsichtig schwarz mit tollem Volumen trifft dieser Petit Verdot ins Schwarze. Geht mit seinen 15 % und perfektem Holzausbau sogar leicht gekühlt bei den derzeitigen Temperaturen. Wunderbar, besonders im Angebotspaket!

Danke für die Empfehlung (für Jahrgang 2017)

Einfach Wahnsinn, einer der besten Weine die ich je genießen durfte! Danke für die Empfehlung!!! Höchste spanische Handwerkskunst..

Umwerfend!! (für Jahrgang 2017)

Ein bombastischer Tropfen.Fleischig,nach roten Beeren schmeckend.Für Liebhaber schwerer Rotweine ein Fest.Den kann man fast kauen....Braucht viel Luft,wird nach Stunden immer besser-falls dann noch was in der Flasche sein sollte....

Ein ausgezeichneter Wein (für Jahrgang 2016)

Intensives Bouquet nach Brombeeren; am Gaumen sehr beerig, rund und ausgewogen, noch mit deutlichen Tanninen, die aber gut eingebunden sind. Mittellanger Abgang Ein ausgezeichneter, gelungener Wein, der noch etwas jung, aber schon trinkbar ist. Ist vom Preis-Leistungsverhältnis für mich auch den normalen Kaufpreis wert, war aber für 7 € in der Auktion ein richtiges Schnäppchen. Danke Vinos

Lecker, sehr rund, Waldfrucht (für Jahrgang 2016)

Wunderbare Beerennote, sehr geschmeidig und rund, süffig mit Lust auf 2. Flasche, unheimlich lecker, leider als Alltagswein zu teuer. Meine Frau hat bei Blindverkostung gemeint, dieser Wein ist kein 8,95 Eur Wein...ist leider so.

Lecker! (für Jahrgang 2015)

Der Wein schmeckt sehr gut. Frucht, Säure, Tannine sind sehr ausgewogen. Die Säure ist deutlich, aber nicht unangenehm (und ich bin da sehr empfindlich!). Der Monastrell 12 meses von Juan Gil schmeckt mir noch einen Tick besser, daher "nur" 4 Sterne, die eigentlich 4,5 Sterne sind.

Ein Genuss (für Jahrgang 2015)

Probiert... Für gut empfunden.. Nochmal bestellt! So macht Weintrinken spaß!!!

Name bürgt für Qualität!! (für Jahrgang 2014)

Wiederum ein Wein der Extraklasse von Juan Gil!! Hätte gern noch ein Paket nachbestellt, aber leider ausverkauft! Der nächste Wein von Juan Gil kommt bestimmt.

Voll und da... (für Jahrgang 2014)

Ja...saftig, frisch, süß, mit eine Säurekick am Ende, der zu gefallen weiß. Typisch Juan Gil, typisch Jumilla. Das ein Petit Verdot schmecken kann hätte ich nicht gedacht. Gut!

Gelungenes Cuvee (für Jahrgang 2014)

Ausdrucksstarker Wein ohne große Schwächen. Die Produktbeschreibung ist treffend verfasst. Der Wein gefällt auch als Begleiter deftiger Gerichte. Kräftig und aromatisch. Toll.

Wie immer... (für Jahrgang 2014)

...ein klasse Wein. Wie alle Weine aus dem Hause Juan Gil, eine Bank. Tolle Frucht und Struktur. Genau der richtige Wein zum Start der "Herbstsaison"

Was für ein Wein (für Jahrgang 2014)

Kräftiger, voller Wein, den ich als sehr angenehm empfinde. Eigentlich ist Juan Gil immer lecker..

Geschmack

  • Anlass feines Dinner
  • Barriqueausbau 10 Monate
  • Barrique Material französische Eiche, amerikanische Eiche
  • Passt zu Lamm
  • Fruchtig Schwarzkirsche
  • Beerig Brombeere, Cassislikör, Holunderbeere
  • Erdigmineralisch mineralisch

Die Bodega: Juan Gil

Juan Gil

Für ihren Monastrell ist sie berühmt, die Bodegas Hijos de Juan Gil. Denn zum einen hat man schon früh das Potential dieser Rebsorte erkannt und zum anderen hat man den Mut zu einer grundlegenden Modernisierung in der Weinbereitung aufgebracht. Das hat weltweit für große Anerkennung gesorgt, denn der Monastrell durchbrach mehrere Jahre in Folge die 90-Punkte-Grenze bei Parker. Neben dem großen Projekt in der Jumilla haben sich die Juan Gil Estates in den vergangenen Jahren auch in anderen ausgesuchten Anbaugebieten einen Namen gemacht, dazu gehören beispielsweise die D.O. Almansa, D.O. Montsant, D.O. Calatayud, D.O. Rueda und D.O. Rías Baixas.

Das Anbaugebiet: Jumilla DOP

Jumilla DOP

Das Anbaugebiet Jumilla liegt im Südosten Spaniens und hat eine beeindruckende Entwicklung durchlaufen. In den letzten Jahren ist die Qualität der Weine immer besser geworden. Besonders Rotweine aus der Rebsorte Monastrell haben einen beeindruckenden Aufstieg hingelegt. Aber auch internationale Varietäten wie Syrah und Cabernet Sauvignon haben sich bestens akklimatisiert und liefern großartige Ergebnisse. Standen am Anfang der beeindruckenden Qualitätsentwicklung noch junge Rotweine im Vordergrund, können die Winzer zunehmend auch mit im Barrique gereiften Weinen überzeugen. Manch ein visionärer Weinexperte prognostiziert der Region gar eine ähnlich strahlende Zukunft wie dem Priorat in Katalonien.