Jiménez-Landi »Piélago« 2011

Die neue Garnacha-Generation!
(15) von % weiterempfohlen
24,90 € pro Flasche  33,20 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Über das Produkt

Jiménez-Landi »Piélago« 2011

Der Piélago von Jiménez Landi wird aus 100% Garnacha hergestellt. Die Reben stammen aus der Gegend von Toledo aus 7 unterschiedlichen Parzellen nahe des Dorfes El Real de San Vicente. Die Rebstöcke haben ein Alter zwischen 40 und 60 Jahren und befinden sich in hohen Lagen von ca. 700 bis 850 Metern über dem Meeresspiegel. Die Trauben werden behutsam per Hand in kleinen Kisten gelesen, die Vinifizierung erfolgt auf natürlichem Weg, wobei auf Klärung, Filterung und Stabilisierung verzichtet wird. Veredelt wird der Wein über 14 Monate in Barriques aus französischer Eiche.

Im Glas zeigt er ein wunderschönes Rot mit violetten Reflexen. Das Bouquet ist noch etwas zurückhaltend, wobei Aromen von reifen, roten Früchten und Waldbeeren dominieren und durch den würzigen Hauch frischer Feldkräuter zauberhaft ergänzt werden. Am Gaumen hat er eine gute Dichte mit einem potenten Tanningerüst, ist jedoch gleichermaßen seidig und sanft und im Nachhall kommen noch würzige Röstnoten zum Ausdruck.

Einfach günstig
Versand nur 0,99 € (D)
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Schnelle Lieferung mit DHL
innerhalb 1-2 Tagen
Umtauschgarantie
ohne Wenn und Aber
Hervorragend 4.9/5
Über 80.000 Bewertungen auf

Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Rotwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Jahrgang 2011
  • Rebsorten 100% Garnacha
  • Anbaugebiet Méntrida DOP
  • Bodega/Hersteller Jiménez-Landi
  • Land Spanien
  • Trinktemperatur 16 - 18 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2018
  • Alkoholgehalt 14,5 % Vol.
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller Bodegas Jiménez Landi , Méntrida, Spanien
  • Artikelnr. 14101
  • LMIV-Bezeichnung Rotwein

Kundenbewertungen (15)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

15 Bewertungen Jetzt bewerten
5 Sterne
 
(4)
4 Sterne
 
(1)
3 Sterne
 
(1)
2 Sterne
 
(1)
1 Sterne
 
(8)

Jiménez-Landi Pielago 2014 (für Jahrgang 2014)

Liebes Team, habe mich sehr über den Garnacha vorgefreut, aber nach dem ersten bis zwanzigsten Probierschluck war ich äußerst enttäuscht über diesen ausdruchsschwachen, wässrigen und in keinster Weise dem Preis entsprechenden Produkt: ein absoluter Weinflop ! Freundliche Grüße Werner Balzer

Jiménez-Landi "Pielago" 2014 (für Jahrgang 2014)

Sehr viel Vorfreude auf einen hochpreisigen Garnacha, sehr große Enttäuschung über einen wässrigen, charakterlosen und völlig überteuerten Rotwein,der in einem Festtagspaket völlig fehl am Pltze ist.

Ausgezeichnet (für Jahrgang 2014)

Einer der spannendsten Weine, die ich seit langem probiert habe. Vielschichtig, nicht zu kräftig und mit einer schönen Länge.

Lohnt sich (für Jahrgang 2011)

Ich bin oft skeptisch, aber diesmal hat sich die Weinprobe gelohnt. Ein Wein für die schönen Momente ;)

Potential (für Jahrgang 2014)

Finde den Wein bereits ganz lecker. Denke aber, dass sein Höhepunkt noch bevorsteht. Im Angebotspreis ok.

Braucht noch Zeit (für Jahrgang 2014)

Stand diesem Wein nach den Bewertungen eher skeptisch gegenüber. Gut finde ich den helleren bzw. leichten Stil, was für einen Garnacha eher ungewöhnlich ist. Nicht so gut finde ich die noch recht pregnante Säure. Lasse die zweite Flasche noch liegen. Bin sicher, dass der Wein das Potential hat, sich gut zu entwickeln.

der 2014er im Paket enttäuscht (für Jahrgang 2011)

Zu wenig Farbe und Frucht. Säure etwas hoch. Kein neues Holz. Tannine schwach. Trotzdem ist er intensiv und nicht eindimensional. Schmeckt wie manche traditionelle, zu teure Italiener. Kann man schon mal probieren aber mich überzeugt er nicht.

Ohne jeden Ausdruck (für Jahrgang 2014)

Selten bin ich als Stammkunde so enttäuscht wie bei diesem Wein und ich kann mich nur meinen Vorrednern anschließen: dünnwässrig,ausdruckslos und flach.keine Ahnung wie dieser Wein bei offiziellen Bewertungen als elegant, fein und filigran zu bewerten ist...anscheinend ist das die Umschreibung für wässrig und flach. Und ,dass Ihr so etwas in ein Festtagspaket steckt..... Dieser Wein lag schon eine ganze Weile ungetrunken im Keller (wir haben eine größere Sammlung) und probierten ihn erst vor ein paar Tagen.Da sowohl mein Mann und ich schon beim ersten Schluck diesen schlechten Eindruck hatten (und das für 25€), las ich extra nocheinmal über diesen Wein nach ,was ich normalerweise nicht tue, aber diese Preis-Leistungsdefizit war einfach zu eklatant und ich wollte nachschauen ob ich da nicht etwas verwechselt hatte.Aber siehe da,die Rezensionen spiegelten genau das wieder, was mein Mann und ich zuvor über den Wein sagten. Die Gläser und die Flasche leerten wir in den Ausguss.... Schade für das Geld...

Geschmacklos (für Jahrgang 2014)

Sehr viel Vorfreude auf einen hochpreisigem Garnacha, sehr große Enttäuschung über einen schwachen, charakterlosen Rotwein, für ein Festtagspaket völlig ungeeignet

Das gibt es doch nicht (für Jahrgang 2014)

Ich kann mir schwer vorstellen, dass dieser Wein vom Wein und Vinos Team probiert wurde, sonst müsste ich ihnen vorwerfen mir die Festtage absichtlich vermiesen zu wollen. Heute war mein Festtag. Zum Glück hatte ich noch Mesa 5.3 Wein als Ausweichmöglichkeit im Keller... Der Pielago ist ein schlicht unzulänglicher, charakterloser Wein, der sein Geld nicht annähernd Wert hat.

wässrig (für Jahrgang 2014)

Ich finde es immer verdächtig, wenn ein Wein nur von einem Anbieter angeboten wird. im Glas ist die Struktur sehr transparent, fast wässrig. Die Nase ist allerdings vielversprechend. Der Geschmack ist nicht unangenehm aber sehr flach. Bei einer Blindverkostung hätte ich diesen Wein auf 4 EUR vom Discounter geschätzt. Wieso vinos.de 25 EUR aufruft ist mir schleierhaft.

Muhltrecker (für Jahrgang 2014)

Der Preis steht in keinster Weise im Verhältnis zur Qualität. Wie man bei uns im Norden sagt: Ein echter Muhltrecker! Kann ich meinen Gästen nicht anbieten. Gehört in den Abfluss und nicht in ein Festtagspaket!

Immer noch schwach (für Jahrgang 2014)

Ich hatte 2 Mal die Weine für die Festtage bestell, also 4 Flaschen von dem Jiménez Lamdi Pielago. Die erste Flasche war flach und Sauer. Die zweite flach und holzig. Die dritte.....nicht so sauer, etwas Holz, etwas Frucht aber flach. Nach eine Garnacha schmeckt es immer noch nicht. So was habe ich noch nicht erlebt. ,

Schwach (für Jahrgang 2014)

Rotweine, durch die man hindurchsehen kann, sind mir suspekt. Deshalb trinke ich spanische Rotweine und keine deutschen. Dieser ist sehr transparent, eher wie Himbeersaft. Im Geschmack ist er ausgewogen, wider Erwarten nicht fruchtig. Aber im Abgang extrem kurz. Es bleibt irgendwie ... nichts. Im Verbindung mit einem Festtagsessen (z.B. Gans oder Ente) wäre er zu schwach. Daher wundere ich mich etwas, ihn im Festtagspaket gefunden zu haben.

Sehr schwach (für Jahrgang 2014)

Wein aus der Garnacha Traube ist meistens ein Wein mit viel Körper, kaum Säure und sehr fruchtig. Dieser Wein ist schwach, keine Frucht erkennbar und sauer. Der Abgang ist sehr kurz. Für fast 25,- € ist dieser Wein eine Enttäuschung. Lieber 5 Flaschen Hauswein Nr. 3 kaufen.

Geschmack

  • Barriqueausbau Information 14
  • Barrique Material französische Eiche
  • Fruchtig Schwarzkirsche
  • Beerig schwarze Johannisbeere (Cassis)

Das Anbaugebiet: Méntrida DOP

Méntrida DOP

Die D.O. Méntrida befindet sich im Norden der Provinz Toledo und grenzt an Àvila und Madrid (im Norden), an den Tajo (im Süden) und der Sierra de San Vicente (im Westen). Diese D.O. befindet sich allgemein im Umbau. Könnte eine Region mit großer Zukunft werden. Es überwiegen sandige und tonhaltige Böden. Die Rebflächen liegen zwischen 400 und 600 Metern Höhe. Es herrscht typisches kontinentales Klima mit langen und kalten Wintern und trockenen, sehr heißen Sommern. Bei den weißen Rebsorten sind Chardonnay, Macabeo, Albillo, Sauvignon Blanc und Verdejo zu finden, bei den roten Rebsorten sind es Garnacha, Cabernet Sauvignon, Merlot, Syrah, Tempranillo und Petit Verdot.