+++ Die neuen Probierpakete sind da +++ Aufgrund hoher Nachfrage beträgt die Lieferzeit aktuell 3-4 Werktage +++

Javier Asensio Crianza 2011

Ein Preis-Genuss-Wunder!
(24) von % weiterempfohlen
7,95 € pro Flasche  10,60 €/L
inkl. MwSt., versandkostenfrei (D)
Über das Produkt

Javier Asensio Crianza 2011

Javier Asensio ist eines jener raren Weingüter, die nun schon seit Jahren eine ausgezeichnete Arbeit leisten und die bestens haltbare, klassisch baskische Charakterweine vinifizieren. Marketing-Schnickschnack, Anpassung an den Mainstream-Geschmack und schreibuntes Etikettendesign sind hier so fremd wie die Molekularküche in einem Bauerngasthof.

Das hat dazu geführt, dass die Weine ein wenig im Verborgenen blühen, aber auch dazu, dass es eine treue Anhängerschaft gibt, die immer wieder nach den Weinen von Javier Asensio fragt.

Die 2011er Crianza, eine kraftvoll aromatische Cuvée und zeigt in der Farbe ein dichtes, glänzendes Kirschrot mit purpurnen Reflexen. Das Bouquet mit intensiven Aromen reifer roter Früchte (Brombeere, schwarze Johannisbeere, Heidelbeere) wird von zartem Toast und warmen Gewürznoten begleitet. Im Geschmack vollmundig und saftig-aromatisch mit exzellentem Tannin, das am Gaumen ein Gefühl von samtener Fülle hinterlässt. Das Finale erstaunlich lang anhaltend mit sattem, vollem Nachklang.

Ein Preis-Leistungs-Wunder!

Kostenloser Versand (D)
ab nur 25€ Bestellwert
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Schnelle Lieferung mit DHL
innerhalb 1-2 Tagen
Umtauschgarantie
ohne Wenn und Aber
Hervorragend 4.9/5
Über 75.000 Bewertungen auf

Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Rotwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Qualitätsstufe Crianza
  • Jahrgang 2011
  • Rebsorten 34% Syrah/Shiraz
    33% Merlot
    33% Tempranillo
  • Anbaugebiet Navarra DOP
  • Bodega/Hersteller Javier Asensio
  • Land Spanien
  • Trinktemperatur 16 - 18 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2019
  • Alkoholgehalt 14 % Vol.
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller R.E. 31/41871, Sesma, Spanien
  • Artikelnr. 15250
  • LMIV-Bezeichnung Rotwein

Kundenbewertungen (24)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

24 Bewertungen Jetzt bewerten
5 Sterne
 
(5)
4 Sterne
 
(6)
3 Sterne
 
(1)
2 Sterne
 
(4)
1 Sterne
 
(8)

toller Wein fürs Essen und auch danach (für Jahrgang 2014)

Fruchtig vollmundig und nicht schwer. War genau richtig zu Käse und Oliven. Zum Glück hatten wir noch Fl. in Reserve und konnten den ganzen Abend den leckeren Grianza genießen.

ne so schlecht (für Jahrgang 2014)

hatte diesen Wein im Überaschungspaket für diesen Preis net schlecht - kann mich Manfred aus Rosenheim nicht anschließen

Gar nicht mein Geschmack! (für Jahrgang 2014)

Hat leider nicht geschmeckt. Sauer und unreif, war nur zum Kochen zu verwenden.

Tolle Crianza (für Jahrgang 2014)

Schmackhaftes Cuvée aus der Navarra. Toll gereifter Wein. Hat wunderbar zu unserem Lamm gepasst.

Enttäuschend (für Jahrgang 2012)

Bei der Lagerräumung zugeschlagen. War wohl ein Ladenhüter - unausgewogen, sauer, keine Empfehlung

Sehr lecker! (für Jahrgang 2012)

Vollmundig!

Kontrovers, unausgewogen (für Jahrgang 2012)

Meine Bewertung nach nur einer Flasche: Kontrovers und unausgewogen, nicht ganz schlecht, aber eher nur zum würzigen Essen. Der Geschmack ist stark genug aber für mich eher unangenehm. Der reduzierte 4€ Preis entspricht der Qualität.

Leckere Crianza (für Jahrgang 2012)

Leckere Crianza, guter Preis.

Nicht gelungen (für Jahrgang 2012)

Von J.Asensio habe ich schon wirklich gute Crianzas getrunken. Diese 2012er gehört leider nicht dazu. Sie beginnt mit einem durchaus verführerischen Bukett für die Nase, auch der erste Kontakt mit der Zunge ergibt schöne Aromen. Sobald der Schluck aber den Zungenrand erreicht schlägt die Säure zu, später meldet auch mein Magen zuviel davon (Äpfelsäure/Weinsäure?). Tja, was kann man machen? Liegen lassen, damit zumindest die Weinsäure ein bisschen auskristallisieren kann oder Tannine etwas Säure mitfällen? Ich weiß es nicht, probier es mal aus. Eigentlich wollte ich den Wein über die Feiertage genießen...... Einen Plastikkorken wie Rezensent 'Worxx' habe ich aber nicht gefunden, vielmehr einen sehr respektablen Naturkorken von gut 4,5 cm Länge. Im übrigen nehme ich gerne Plastik oder - noch besser - Schraubverschluss, so wie ihn z.B. immer mehr österreichische Topwinzer pflegen. Genügend verhunzte Weine mit 'Kork' lassen mich so denken.

Leider enttäuschend (für Jahrgang 2012)

Von der blumigen Beschreibung ist leider nichts zu riechen und zu schmecken. Wahrscheinlich hat der kreative Texter einen anderen Wein verkostet und die Beschreibungen vertauscht. Als "Discounterwein" zum Angebotspreis gerade noch akzeptabel. Dann doch lieber den Nembus oder Cepunto!

Bitter, Säure einfach unausgewogen (für Jahrgang 2012)

Der Wein schmeckt extrem unausgewogen! Vom kurzzeitig angenehmen Geschmack nach Kirschen und schwarzen Früchten, schwengt er fast übergangslos auf Teer und Taba, um dann mit ungeheuer viel nachhaltigen sauren Bitterstoffen im Abgang zu dominieren. Sehr schade aber leider nichts.

Unausgewogen (für Jahrgang 2012)

Die beerigen Noten setzen sich kaum gegen die dominierende Säure durch. Der erste Rotwein seit vielen Jahren, der bei mir Sodbrennen verursacht hat! Einen Plastikkorken erwartet man bei dieser Preisklasse sicherlich auch nicht.

Runde Sache (für Jahrgang 2012)

Wirklich netter Tropfen. Angenehme Holznote, aber nicht so schwer. Schönes, rundes Mundgefühl.

Nicht zu empfehlen (für Jahrgang 2011)

War nach der ersten Flasche enttäucht, wollte ihm aber noch eine Chance geben. Ich muss leider sagen dass auch die zweite Flasche nicht mein Geschmack ist. Der wein schmeckt tasächlich modrig korkig und irgendwie undefinierbar. Kann den Wein nicht empfehlen. Auch zum Angebotspreis kein Schnäppchen.

rund und fein (für Jahrgang 2011)

Mir und meine Gästen schmeckt er sehr gut, nach lüften changiert er von mineralisch-alkoholisch in Richtung volle Frucht - bisher keine Ausfälle, sechs Flschen sind schon weg

Gutes Angebot (für Jahrgang 2011)

Für 12Fl. Angebot 1/2 Preis ist es ein guter Wein, moderat fruchtig und mit recht viel Holznote. Bin nicht entzückt, aber zufrieden

Das erstmal richtig enttäuscht (für Jahrgang 2011)

...Schade, bisher waren wir immer zufrieden, aber dieser Wein ist die erste große Enttäuschung. Macht einen leicht 'fuseligen' Eindruck und führt zu Sodbrennen, da zuviel Säure..

So soll er sein (für Jahrgang 2011)

Ein vollmundiger Roter, der eine fruchtige Duftnote hat. Er braucht jedoch ein wenig Luft und auf jeden Fall Zimmerwärme! Für den Preis sicherlich zu empfehlen!

Kein Zugang (für Jahrgang 2011)

Ich finde auch bei der zweiten Flasche keinen Zugang zu diesem Wein. Geschmacklich disharmonisch, fast so, als sei er noch nicht ausgereift oder hätte seinen Zenit bereits überschritten. Was soll ich blos mit den restlichen 10 Flaschen machen ?

Verstehe die Bewertungen nicht (für Jahrgang 2011)

Habe den Wein zum 1/2 Preis bestellt. Aber trotzdem, für ein 7,95 € Wein (normal) erwartet man ein runder, angenehmer Wein mit vielfältige Nuancen. Leider schmeckt der Wein irgendwie alt und abgestanden - nichts von Früchtigkeit, Frische usw. Irgendwie marmeladig,stumpf und pelzig. Bin - auch zum1/2 Preis - leider enttäuscht.

Modrig korkig (für Jahrgang 2011)

Im 12er Paket gekauft und eine erste Flasche augemacht.. Ergebnis nicht gut. Im Glas richt er modrig korkig. Geschmacklich muss er wohl noch liegen. Ich sehe es als geschmackliche Investition fürs nächste Jahr. Risiko hoch.

Einfach (&) Gut (für Jahrgang 2011)

Sehr rund, passt zu Wild, Kaninchen, aber auch zu gnaz einfachen Dingen wie Kartoffwlpuffer, Bratwurst, Panhas etc Bei dem Preis => GO

Beständig (für Jahrgang 2011)

Gefällt mir genau so gut wie der 2010er Jahrgang. Nicht so üppig und von daher sehr gut als Essensbegleiter geeignet.

gut bis sehr gut (für Jahrgang 2011)

Ist sehr lecker und Preis ist ebenfalls in Ordnung.

Geschmack

  • Barriqueausbau Information 12
  • Barrique Material französische Eiche
  • Passt zu Schwein
  • Fruchtig Schwarzkirsche
  • Beerig Blaubeere (Heidelbeere), Brombeere, Holunderbeere, schwarze Johannisbeere (Cassis)
  • Würzig Vanille
  • Geröstet geröstetes Eichenholz

Die Bodega: Javier Asensio

Ein kleiner Familienbetrieb mitten im Herzen von Navarra mit rund 72 ha eigenen Rebflächen. Die Bodega verfügt über die Rebsorten Cabernet Sauvignon, Merlot, Tempranillo und Syrah. Im Jahr 2005 lag die Produktion bei ca. 200.000 Flaschen. Die Bodega gehört heute ohne jeden Zweifel zu den besten Erzeugern aus Navarra. Die Qualitäten aller Weine sind auf höchsten Niveau und die Weine weisen durchgehend ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis auf. Der Weinmacher ist Jose Manuel Echeverria, einer der besten und bekanntesten Weinmacher in Navarra.

Das Anbaugebiet: Navarra DOP

Die D.O. Navarra liegt im Nordosten Spaniens direkt vor der Haustür Pamplonas und teilt sich in mehrere Unterregionen. Baja Montaña liegt im Nordwesten Navarras, die Tierra Estella im mittleren Westen entlang des berühmten Jakobswegs. Valdizarbe ist das Zentrum des Jakobswegs. Die Ribera Alta ist in der Nähe der Region Olite, Ribera Baja im Süden der Provinz. Und damit geht auch eine Klimavielfalt einher. Auch bei den Böden sind Kies, Kalk, Schwemmland und lehmhaltige Böden vorhanden. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass die Weine aufgrund der kühleren Temperaturen in der Navarra etwas leichter ausfallen. Aufgrund der großen Nähe zu Frankreich finden sich in den Weinbergen viele französische Rebsorten, jedoch dominieren Tempranillo und Garnacha.