+++ Die neuen Probierpakete sind da! Entdecken Sie die Highlights aus unserem Winterkatalog! +++

El Zorrito 2015

Sinnlich und kräftig!
(31) von % weiterempfohlen
6,95 € pro Flasche  9,27 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Über das Produkt

El Zorrito 2015

Eine vollmundige und zugleich sehr sinnliche Cuvée aus Tempranillo und Garnacha, die gänzlich ohne Barriqueausbau auskommt.

 

In dem gemäßigten Klima der Anbauregion Cariñena, die Winter sind eher mild und die Hitze des Sommers findet durch kühle Nordwinde eine willkommene Erfrischung, bringen die Trauben ihr volles Potenzial zur Entfaltung. Bei dieser ausgewogenen Cuvée aus Tempranillo und Garnacha wurde auf den Einsatz von Barriques zur Reife vollkommen verzichtet.

Und so zeigt sich El Zorrito im Glas in einem intensiven Kirschrot mit violettem Rand und verführt die Nase mit einem satten Bouquet reifer Beerennoten. Am Gaumen vollmundig, weich mit ungemein guter Struktur und einem ausdrucksvollen Finale, in dem sich nochmals reife Beeren und feine Würznuancen präsentieren.

Vollmundiger Rotwein, ein Genuss zur mediterranen Küche.

Einfach günstig
Versand nur 0,99 € (D)
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Schnelle Lieferung mit DHL
innerhalb 1-2 Tagen
Umtauschgarantie
ohne Wenn und Aber
Hervorragend 4.9/5
Über 80.000 Bewertungen auf

Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Rotwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Jahrgang 2015
  • Rebsorten 50% Garnacha
    50% Tempranillo
  • Anbaugebiet Cariñena DOP
  • Bodega/Hersteller El Zorrito
  • Land Spanien
  • Trinktemperatur 14 - 16 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2018
  • Alkoholgehalt 13,5 % Vol.
  • Restzuckergehalt 3,5 g/L
  • Gesamtsäure 5,2 g/L
  • ph-Wert 3,64
  • Bodentyp Kalk, Ton
  • Allergene Enthält Sulfite und kann Spuren von Albumin und Lysozym enthalten.
  • Abfüller R.E. 2680-Z, Paniza, Spanien
  • Artikelnr. 18840
  • LMIV-Bezeichnung Rotwein

Kundenbewertungen (31)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

31 Bewertungen Jetzt bewerten
5 Sterne
 
(5)
4 Sterne
 
(4)
3 Sterne
 
(5)
2 Sterne
 
(0)
1 Sterne
 
(17)

Oh je .... (für Jahrgang 2016)

Katastrophe... nicht mal zum Kochen geeignet. Noch nie einen schlechten Wein bei Vinos erwischt aber der geht gar nicht. Sorry

Das ist er nicht... (für Jahrgang 2016)

... der Rotwein für den Herbst. Als Angebot gekauft und eine Flasche getrunken – passt leider nicht. Er ist sprittig im Glas und kommt mit den Aromen nicht so richtig rüber. Auch wenn er eine Weile im Glas steht, tut sich nicht viel. Uns hat er nicht geschmeckt und ging wieder zurück.

Synthetischer Wein? (für Jahrgang 2016)

Der Wein riecht nach Spiritus und hat einen nicht definierbaren Beigeschmack, so als hätte man Alkohol mit Farb- und Aromastoffen gemischt. Schade - aber dies war mein erster Fehlkauf, alle anderen Weine waren bisher sehr gut.

Schlecht (für Jahrgang 2015)

Dies ist der schlechteste Wein, den ich jemals von Wein und Vinos bestellt habe. Zwei von sechs Flaschen haben gekorkt. Die anderen haben einen lauen, sauren Geschmack und sind meiner Meinung nach ungenießbar. Habe mich von einem Angebot und dem schönen Etikett leider täuschen lassen.

Tempranillo und Garnacha (für Jahrgang 2015)

... tolle Kombination. Bei Rotweinen gehören diese Rebsorten zu meinen Favoriten. Sehr leckerer Wein zu einem guten Preis.

Zorrito (für Jahrgang 2016)

In der Nase etwas alkoholisch. Nach einigen Minuten im Glas setzen sich aber Aromen von Kirschen und Johannisbeeren durch. Im Mund noch etwas ruppig aber mit angehmer Fruchtsüße. Irgendwie jugendlich ungestüm. Ist jetzt nicht mein neuer Lieblingswein - aber zum Angebotspreis von 3,50 ist das gut.

Der Wein für geselligen Abend (für Jahrgang 2015)

Sehr lecker Wein zu einem vernünftigen Preis . Ist bei unseren Gästen immer gut angekommen !

El Zorrito (für Jahrgang 2015)

Habe mich sehr gefreut, mal wieder einen im Einführungspaket sehr günstigen Wein und das 50/50 Verhältnis Tempranillo/Garnacha probieren zu können und wurde nicht enttäuscht: Mit dem Öffnen ergießt sich unkomplizierter Genuss eines Alltagsweins ins Glas, der sich leicht trinken lässt, so dass gerne nachgeschenkt werden darf. Bei diesem ehrlichen Preis kann man keinen Fehler machen.

Gute Wahl für einen Wein unter 7,- Euro (für Jahrgang 2015)

... die Beerennote übertönt die Kirsche, aber in Kombination mit den Gewürzen ein gelungener Wein.Geschmacklich hebe ich ihn für den Winter auf, ist mir persönlich für einen lauen Sommerabend zu kräftig.

Von Wanky II El Zoritto (für Jahrgang 2016)

Kann mich dieser Bewertung nur anschliessen Guter Wein. Er wird von den meisten Bewertern so was von runtergezogen. Zu Unrecht. Bin zwar nicht der Experte, weissgott nicht, aber Beere finde ich schmeckbar und auch mit "Nachhall". Warum wohl ist er sonst als fast einziger Wein dieser PK ausverkauft?? - Banausen- IMMER KIRCHE IM DORFE LASSEN!

Irgendwie anders (für Jahrgang 2016)

Der Wein hat einen etwas eigenartigen aber interessanten Geschmack. Ob süsslich, alkoholisch, fruchtig oder doch trocken - schwierig. Einfach mal probieren - im Angebot empfehlenswert.

Ungewöhnlicher Wein (für Jahrgang 2016)

Den vorherigen Bewertungen kann ich mich nicht anschließen. Der Wein ist zwar sehr speziell, aber ich finde nicht, dass er nur zum Kochen geeignet ist. Er hat mir auf jeden Fall geschmeckt. Ich muss aber auch sagen, dass ich den Wein im Angebot gekauft habe und ihn zum regulären Preis nicht kaufen würde.

der mit dem fuchs.... (für Jahrgang 2016)

Kann manche bewertungen leider nicht nachvollziehen.... Klar ist das kein weltklassewein - für den preis aber durchaus gut trinkbar im vergleich zu manchen weinen im supermarkt in dieser preisklasse. Persönlich mag ich den beerig fruchtig trockenen geschmack. Auch wenn er etwas "dünner" erscheint lässt er sich gut als alltags oder tafelwein trinken. Mir gefällt das cover mit dem fuchs

Wochenwein (für Jahrgang 2016)

zum Angebotspreis im Paket ok, der 2015 Zorrito war deutlich harmonischer, dieser ist ehrlich gesagt "unrund" und für spanische Verhältnisse "dünn", wie ein durchschnittlicher deutscher Rotwein

kühlpflichtig! (für Jahrgang 2016)

das hat sich er Erzeuger sicher so nicht gedacht! zwei Flaschen, zwei Eindrücke - 2016er. die alkoholische Note war sehr vordergründig und genießbar war er am Ende nur aus dem Kühlschrank! Leider kann man diesen Wein keinen Freunden anbieten...

Fusel. (für Jahrgang 2016)

Ich weiß nicht mehr, wie sich diese Flasche unter meine anderen (guten) Vinos-Flaschen geschmuggelt hat. Der Wein war anscheinend in irgendeinem Paket dabei. Kurze Zusammenfassung: man kann diesen Wein nicht trinken. Fusel. Mussten ihn wegschütten. Zum Glück die allererste Enttäuschung bei Vinos.

Schließe mich meinen Vorgängern an (für Jahrgang 2016)

Wahrlich kein Glanzstück. Vielleicht noch zum Kochen geeignet. Bin von Vinos besseres gewohnt.

Konnten wir nicht trinken (für Jahrgang 2016)

Wir konnten den Wein leider gar nicht trinken. Vom Geruch her sehr speziell (nicht korkig oder so), geschmacklich hat er mich an faules Holz erinnert. Ging also gar nicht, sondern landete im Ausguss. Gut, dass wir nur eine Probierflasche hatten!

so gar nicht mein Ding (für Jahrgang 2016)

Der Wein hat einen unangenehmen, stechenden Geruch und schmeckt ein wenig wie gekippt. Ich habe die geöffnete Flasche noch einen Tag atmen lassen, es wurde etwas besser, aber ich habe den Wein dann doch in den Ausguss entleert.

Schlecht (für Jahrgang 2016)

Geschmack: flach, Unangenehmes Aroma und Beigeschmack. Das schlechteste, was ich bisher im Hause gekauft habe. Ist keinen € wert. Schade. Ansonsten bin ich zufrieden. Zum Glück kann man umtauschen. Das ist zumindest ein guter Service!

Nahezu ungenießbar (für Jahrgang 2016)

Das erste Mal, dass ich versucht bin, eine (zweite) Flasche ungeöffnet zu entsorgen. Vielleicht noch zum Kochen geeignet. Wahrlich kein Glanzstück.

Nicht zu empfehlen (für Jahrgang 2016)

Der Wein ist auch den reduzierten Preis nicht wert. Er steht m. E. kurz vor dem "Umfallen". Schon jetzt sind Essigtöne zu schmecken. Einen schlechteren Wein habe ich bislang nicht bekommen.

El Zorrito (für Jahrgang 2016)

noch nie habe ich einen schlechten Wein bei Ihnen bekommen. Diesen werde ich nicht mal zu Kochen nehmen.Man sollte ihn aus dem Sortiment streichen.

Zorrito (für Jahrgang 2016)

Nicht mal zum Kochen geeignet!

Mein bisher schwächster Wein bei vinos (für Jahrgang 2016)

Ist auch den Angebotspreis aus meiner Sicht nicht wert. Geschmack aufdringlich nach süssem Rosen-Paprika, im Abgang verliert sich das, kann den Wein aber nicht mehr retten.

leider ungenießbar! (für Jahrgang 2016)

Habe den Wein über das Oktober-Angebot mit 50% Rabatt erworben. Leider ist aber der Wein ungenießbar! Bei den 2015er gab auch schon ähnliche Bewertungen! Schade...ansonsten war ich bis jetzt immer ganz zufrieden mit den Bestellungen.

El Zorrito 2016 (für Jahrgang 2016)

Der Wein lässt durch seine sehr alkoholische Note keine weiteren Sinneswahrnehmungen wie z.B. Geschmack zu. El Zorrito gehört zu den etwas schwächeren Produkten im ansonsten guten Sortiment, aber wieviel Qualität kann man auch für den Preis erwarten. Wir werden ihn zum Kochen bzw. als Glühweinbasis nutzen ..obwohl selbst dafür ist er auch im Angebotspreis noch zu teuer.

einfach schwach (für Jahrgang 2015)

Der erste Wein seit Jahren ohne Geruch / Nase / Blume. So schmeckt er auch. Im Discounter gibt es sowas für 3bis 4 Euro.

Gekühlt und als Schorle... (für Jahrgang 2015)

...geht der Wein gerade noch. Preislich für die Qualität immer noch etwas zu teuer. Eher angesiedelt bei 4 EUR. Zum Mischen oder verkochen geeignet. In Spanien würde der Wein im Hypermercado 1,99 kosten. Als Solo-Wein nicht zu trinken. Nicht nochmal.

Geht leider gar nicht (für Jahrgang 2015)

Voller Spannung die Flasche geöffnet, probiert...meine Frau probieren lassen...Gesicht verzogen...stehen lassen...am nächsten Tag nochmal probiert - war nicht besser, genauer gesagt: Katastrophe. Der Wein geht gar nicht, überhaupt nicht unser Geschmack. Leider das erste Paket das zurück ging!

Finger weg (für Jahrgang 2015)

Ich kann meinen Vorbewertern leider nicht beipflichten, - gut, ich habe keinen edlen Tropfen in dieser Preiskategorie erwartet, aber der Zorrito hat uns bei der Blindverkostung mit fünf Freunden allesamt abgeschreckt. Trivial, spröde und ohne Körper, nach einhelliger Einschätzung ein 1,79€ Aktionsverschnitt. In der Tat allenfalls für heiße Sommerabende gekühlt gustierbar.

Geschmack

  • Passt zu Nudelgerichte, Reisgerichte
  • Fruchtig Knupperkirsche
  • Beerig Brombeere, rote Johannisbeere, schwarze Johannisbeere (Cassis)
  • Würzig mediterrane Kräuter

Die Bodega: El Zorrito

El Zorrito

Das Weingut südlich von der Stadt Cariñena verfügt über die höchsten Lagen in der Region, die gerade in den heißen Sommermonaten durch kühle Winde vom Klima begünstigt sind, die Einflüsse sind sowohl atlantisch, als auch mediterran geprägt. Durch die recht großen Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht, können die Trauben eine hervorragende Konzentration an Zucker und Säure entwickeln und bieten damit die beste Grundlage charaktervolle Weine. Die Reben sind zum Teil in Buschpflanzung angeordnet. Für die Weiterverarbeitung stehen eine hochmoderne Kellertechnik und ein umfangreicher Barriqueskeller zur Verfügung.

Das Anbaugebiet: Cariñena DOP

Cariñena DOP

Die D.O.P. Cariñena liegt in der Provinz Zaragoza und befindet sich im Ebrotal in nahezu idealer natürlicher Umgebung für den Weinbau. Sie ist die älteste kontrollierte Herkunftsbezeichnung in Aragón und bringt eine Vielzahl unterschiedlichster Weine hervor. In der Höhe zwischen 400-800m sind dunkler Kalkstein und Schwemmland-Ablagerungen zu finden. Teilweise kommt auch rötlich-dunkler Boden vor. Es herrscht Kontinentalklima mit heißen Sommern und warmen Wintern. Hervorzuheben ist der »Cierzo«, ein trockener Nordwind, der dafür sorgt, dass die Luftfeuchtigkeit gering bleibt. Die weißen Rebsorten sind Macabao, Chardonnay, Garnacha Blanca, Moscatel Romano und Parellada. Bei den Roten sind es Garnacha Tinta, Tempranillo, Syrah, Cariñena, Cabernet Sauvignon, Merlot.