Willkommen im neuen Vinos-Shop! Wir freuen uns über Ihr Feedback. +++  Aufgrund hoher Nachfrage beträgt die Lieferzeit aktuell 4-6 Tage.

Clos Lupo Monastrell 2014

Der Preis-Genuss-Champion aus Monastrell!
(19) von % weiterempfohlen
3,95 € pro Flasche  5,27 €/L
inkl. MwSt., versandkostenfrei (D)
Über das Produkt

Clos Lupo Monastrell 2014

Was ist eigentlich das Geheimnis des fortwährenden Erfolges, den der Clos Lupo nun schon seit Jahren hat? Nun, das ist ganz einfach. Erstens stammt er aus den angesehenen Bodegas Luzón, die sich schon seit vielen Jahren mit ihren Weinen einen guten Namen gemacht haben. Zweitens liefert die Rebsorte Monastrell ihre besten Ergebnisse in mediterranen Anbaugebieten wie der Jumilla. Und drittens ist das Preis-Qualitäts-Niveau beim Clos Lupo Monastrell einfach unschlagbar gut!

Schon im Glas ist der Wein eine sinnliche Freude. Herrlich die kirschrote Farbe mit leicht purpurroten Reflexen. Das offene Bouquet duftet nach roten Beeren, Holunder, Heidelbeere, Pflaume und Kräutern. Am Gaumen zeigt sich der Wein wunderbar trinkfertig mit Charme und Charakter, und trotz seiner Jugend mit viel Schmelz.

Der Clos Lupo ist geradezu der ideale Wein zu unkomplizierten Gerichten und darf ruhig ein wenig kühler ins Glas kommen.

+++ Hat auf der Berliner Weintrophy 2015 SILBER gewonnen. +++

Kostenloser Versand (D)
ab nur 25€ Bestellwert
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Schnelle Lieferung mit DHL
innerhalb 1-2 Tagen
Umtauschgarantie
ohne Wenn und Aber
Hervorragend 4.9/5
Über 70.000 Bewertungen auf

Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Rotwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Jahrgang 2014
  • Rebsorten 100% Monastrell
  • Anbaugebiet Jumilla DOP
  • Bodega/Hersteller Luzón
  • Land Spanien
  • Trinktemperatur 14 - 16 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2017
  • Alkoholgehalt 13,5 % Vol.
  • Restzuckergehalt 2,4 g/L
  • Gesamtsäure 5,4 g/L
  • Verschluss Kork
  • Bodentyp Kalk
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller R.E. 7263-MU, 30520, Spanien
  • Artikelnr. 16391
  • LMIV-Bezeichnung Rotwein

Kundenbewertungen (19)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

19 Bewertungen Jetzt bewerten
5 Sterne
 
(10)
4 Sterne
 
(6)
3 Sterne
 
(1)
2 Sterne
 
(2)
1 Sterne
 
(0)

Wein ist OK aber zum Teil schlechter Kork (für Jahrgang 2018)

In meiner letzten Bestellung hatte ich von 18 Flaschen 4 mit Kork. Ich werde künftig nur noch Wein mit Drehverschluß kaufen

Bester Wein in dieser Preisklasse (für Jahrgang 2018)

Geschmäcker sind verschieden, dieser Rotwein hat allerdings eine außerordentliche Qualität. Mir gefallen längst nicht alle hier angebotenen Weine. Ich empfehle mal eine Flasche in der nächsten Bestellung beizufügen. Der Clos Lupos schmeckt reifer als er ist. Er hat Tiefe, Erdtöne und Frucht. Mir persönlich schmeckt er klar besser als die Riserva Variante. Seit 2016 kontinuierlich überdurchschnittlich.

Bester Wein in dieser Preisklasse (für Jahrgang 2017)

@vinos Bitte nachbestellen! Dieser Monastrell ist mehr als ein einfacher Tischwein. Das ist exzellente Qualität. Ich habe sehr viele Weine probiert, die bezahlbar geblieben sind. Das hier ist der Beste. Viele Rioja mit gefälligen Namen und längerer Fassreifung können da nicht mithalten. (Ich nenne jetzt keine Namen).

Überragendes Preis/Leistungsverhältnis (für Jahrgang 2017)

Ohne das ich mir anmasse, etwas von (gutem) Rotwein zu verstehen, bei diesem Lupo könnte man auch auf einen Über-10-Euro teuren Rotwein tippen! Einfach Klasse!

Positive Überraschung (für Jahrgang 2017)

Ein sehr angenehmer Begleiter zum Essen oder das Glas Wein zum Feierabend.

Klasse! (für Jahrgang 2017)

Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Perfekter Wein für "einfach so" oder auch zum Essen.

Ein ehrlicher Rotwein (für Jahrgang 2017)

Ein ehrlicher Rotwein , gut für jeden Tag. Ohne Ecken und Kanten. Passt sehr gut zu jeglicher Art mediterraner Küche.

Einfach lecker (für Jahrgang 2017)

Guter Wein zum kleinen Preis. Fruchtig, beerig. Mein Geschmack.

Leider gar nicht mein Geschmack ... (für Jahrgang 2015)

Über Geschmäcker lässt sich natürlich grundsätzlich streiten, daher hier meine persönliche Einschätzung: Der Wein ist relativ dünn vom Anfangsgeschmack und wird dann leider sehr bitter beim Abgang. Kaum fruchtige Noten, hat mich alles in allem doch recht enttäuscht. Sorry, von mir gibt's daher keine Empfehlung.

Unser persönlicher Preis-Leistung Sieger!! (für Jahrgang 2015)

Die Note sehr gut versteht sich natürlich unter berücksichtigung des Preises - hier ist der Clos Lupo auch im Jg 2015 einfach unschlagbar. Wer ihm etwas Zeit gibt mindestens eine halbe Stunde frische Luft zu atmen und ihn auch auf Zimmertemperatur kommen lässt, wird überrascht sein. Keine Allüren, kaum Ecken und Kanten. Dafür ein für diese Preisklasse überwältigender Duft und ein Gaumen voller Fruchtaromen, allen voran glauben wir Zwetschgen, etwas Dörrobst und Vanille wahrzunehmen. Kaum Tanine, vorausgesetzt Dekantierung zurückhaltende Säuren, wenig Restzucker, keine Holznoten. Danach überrascht der Clos Lupo noch mal mit einem guten, langen Nachhall. Was will man mehr - Vorrat anlegen.

Super Preis-/Leistungsverhältnis (für Jahrgang 2014)

Richtig guter Landwein, geeignet für jeden Tag. Sicherlich kein Spitzenwein, aber hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Flasche war schnell alle. Habe schon für mir Geld deutlich schlechteres getrunken.

Meine Hausmarke (für Jahrgang 2015)

Unschlagbarer Preis für diese Weinqualität. Passt eigentlich zu jedem Essen. Meine Hausmarke.

Blindkauf (für Jahrgang 2014)

Monastrell ist eine meiner Lieblingsrebsorten und diese wurde auch hier nicht mißhandelt. Clos Lupo habe ich bereits mehrfach geordert, unter anderem auch den hier rezensierten und habe es kein einziges Mal bereut. Um diesen Preis muß kein Spitzenwein erwartet werden, dennoch haben mir schon deutlich hochpreisigere Tropfen weit weniger gemundet. Zur Brotzeit (Tapas) oder auch zum Grillgut gern genommen, allerdings auch solo in Frühling bis Spätsommer leicht angekühlt sehr angenehm. Den trau ich mir blind bestellen.

enttäuschend (für Jahrgang 2014)

Für unter 5 Euro bekommt man durchaus ansprechende Weine. Dieser gehört nicht dazu. Kein erwähnenswertes Bucket in der Nase. Geschmacklich nicht zu identifizierendes Mischmasch, etwas scharf, nicht weich. Nie wieder. Da hat Vinos besseres im Angebot.

Super Preisleistung ! (für Jahrgang 2014)

Haben gestern direkt nach der Lieferung eine Flasche probiert. Wir waren sehr zufrieden mit unserem Kauf. Für wenig Geld eine sehr gute Qualität. Kann ich nur empfehlen. War meine erste Bestellung, aber nicht meine Letzte bei VINOS

Hervorragender Wein zu wirklich kleinem Preis! (für Jahrgang 2014)

....wir hatten nun wirklich viele gute Weine über die Festtage und haben ihn gestern in netter Runde das erste mal probiert. ..Wirklich hervorragend, lässt sich auch toll ohne Beilage trinken ! Bitte mehr Respekt :-)

Naja ... (für Jahrgang 2014)

ich empfinde ihn dem Preis entsprechend. Trinkbar, aber nicht viel mehr. Es fehlt die Tiefe, der Geschmack ist nicht rund. Wer schon ein paar Flaschen Rotwein in seinem Leben getrunken hat und differenzieren kann, sollte sich anderweitig umschauen.

Preis-Leistungs-Tipp (für Jahrgang 2014)

Er kommt wunderbar leichtfüßig daher - und zeigt dennoch eine ausgewogene Präsenz im Glas. Prima zu Pasta mit Tomaten, zu Chorizo etc. und ein interessanter Partybegleiter. Im unteren Preissegment sticht er qualitativ hervor.

Super Preis (für Jahrgang 2014)

Klasser Studentenwein

Geschmack

  • Anlass Picknick & Garten
  • Passt zu Tapas & Antipasti
  • Fruchtig blaue Pflaume
  • Beerig Erdbeere, Himbeere, Holunderbeere
  • Würzig mediterrane Kräuter

Die Bodega: Luzón

Junger aufstrebender Betrieb der 1999 von den drei Winzerfamilien Alfocea Molina, Martínez Gil y Gil Vera gegründet wurde. Sie können sich auf eine Familientradition in Sachen Weinbereitung berufen, die bis in das Jahr 1916 zurückreicht. Von Anfang an wollte man vor allem eines: Weine erzeugen, die sich durch ein exzellentes Preis/Leistungsverhältnis auszeichnen! Und das ist den drei Familien bestens gelungen. Die Vorraussetzungen dafür könnten allerdings auch besser nicht sein. Die Weinberge befinden sich zwischen 500-700m ü. d. M. Das sorgt für kühle Nachtluft, während die Nähe zum Mittelmeer für warme und sonnige Tage verantwortlich ist. Die Kellertechnik, überhaupt die gesamten Anlagen sind auf dem allerneuesten Stand. Und für Wein-Know-how sorgt eine Crew bestausgebildeter Önologen.

Das Anbaugebiet: Jumilla DOP

Das Anbaugebiet Jumilla liegt im Südosten Spaniens und hat eine beeindruckende Entwicklung durchlaufen. In den letzten Jahren ist die Qualität der Weine immer besser geworden. Besonders Rotweine aus der Rebsorte Monastrell haben einen beeindruckenden Aufstieg hingelegt. Aber auch internationale Varietäten wie Syrah und Cabernet Sauvignon haben sich bestens akklimatisiert und liefern großartige Ergebnisse. Standen am Anfang der beeindruckenden Qualitätsentwicklung noch junge Rotweine im Vordergrund, können die Winzer zunehmend auch mit im Barrique gereiften Weinen überzeugen. Manch ein visionärer Weinexperte prognostiziert der Region gar eine ähnlich strahlende Zukunft wie dem Priorat in Katalonien.