Willkommen auf Vinos.de! +++  Aufgrund hoher Nachfrage beträgt die Lieferzeit aktuell 4-6 Werktage.

Cims del Montsant 2012

Facettenreich und fein mineralisch!
(11) von % weiterempfohlen
14,95 € pro Flasche  19,93 €/L
inkl. MwSt., versandkostenfrei (D)
Über das Produkt

Cims del Montsant 2012

Der jüngste Wein der Cellers Baronia del Montsant, die schon mit dem Flor d'Englora für reichlich Furore sorgten!

Das ist der Lohn für eine konsequente Qualitätsstrategie, bei der geringe Erträge, Handlese und eine akkurate Vinifizierung zum Standard gehören. Stehen dann noch so erstklassige, mineralisch-karge Böden zur Verfügung, wie sie in der D.O. Montsant zu finden sind, darf man einen ausdrucksvollen Wein erwarten. Und beim Cims del Montsant wird man garantiert nicht enttäuscht!

5 Monate reifte der Wein in überwiegend französischen Barriques und wartet mit einem facettenreichen Bouquet auf, das mit floralen Noten, roten Beeren und einem Hauch mineralischer Würze zu gefallen versteht. Am Gaumen fein strukturiert, schon gut zugänglich mit schönem Spiel aus Garnacha-Frucht und Cariñena-Frische.

Da kann man nur sagen: Weiter so, Cellers Baronia del Montsant!

Kostenloser Versand (D)
ab nur 25€ Bestellwert
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Schnelle Lieferung mit DHL
innerhalb 1-2 Tagen
Umtauschgarantie
ohne Wenn und Aber
Hervorragend 4.9/5
Über 75.000 Bewertungen auf

Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Rotwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Jahrgang 2012
  • Anbaugebiet Montsant DOP
  • Bodega/Hersteller Baronia del Montsant
  • Land Spanien
  • Trinktemperatur 16 - 18 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2019
  • Alkoholgehalt 13,5 % Vol.
  • Restzuckergehalt 1 g/L
  • Gesamtsäure 3,8 g/L
  • ph-Wert 3,4
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller Celler Baronía del Montsant, Cornudella de Montsant, Spanien
  • Artikelnr. 20355
  • LMIV-Bezeichnung Rotwein

Auszeichnungen (2)

Auszeichnung

90 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2013

Guía Peñín 2018

»Color: cereza oscuro, borde granate. Aroma: especiado, hierbas de monte, hierbas silvestres. Boca: estructurado, sabroso, taninos maduros.«

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Guía Peñín

Der Guía Peñín ist die Referenz in der spanischen Weinkritik! Seit seinem erstmaligen Erscheinen im Jahr 1990 ist der Weinführer, und damit natürlich auch sein Herausgeber José Peñín, die richtungsweisende Größe in der spanischen Weinbauszene. Wenn man so will, dann ist José Peñín der Robert Parker Spaniens. Mit über 10.800 beschriebenen Weinen und 2.100 Kellereien ist es das umfassendste Nachschlagewerk spanischer Weine. Gegliedert ist der Guía Peñín nach Anbauregionen, die mit ihren wichtigsten Eckdaten, wie Rebsorten, geografischen Daten, Bodenbeschaffenheit und Klima beschrieben werden. Auch die offizielle Jahrgangsbeurteilung des Consejadors der vergangenen fünf Jahre wird angegeben. In einem 100-Punkte-System werden die Weine klassifiziert und zusätzlich von einer Kurznotiz begleitet. Daneben gibt es noch eine Kategorie für ein besonders gutes Preis-Genuss-Verhältnis, das mit 3 – 5 Sternen ausgezeichnet wird. Seit November 2014 sind die Bewertungen auch über das Internet aufrufbar.

Auszeichnung

Gold

für den Jahrgang 2013

Concours Mondial Bruxelles 2017

Erklärung Skala

Großes Gold: herausragender Wein

Gold: sehr guter Wein

Silber: guter Wein

Bronze: lobenswerter Wein

Ausgezeichnet von

Concours Mondial Bruxelles

Der Concours Mondial Bruxelles ist ein Internationaler Wettbewerb, der 1994 ins Leben gerufen und in den vergangenen Jahren immer erfolgreicher wurde. Durch eine rigorose Auswahl der Produzenten werden die Qualitätsansprüche erfüllt. Inzwischen werden aus 29 unterschiedlichen Ländern Proben zur Verkostung eingereicht. Die besten Weine werden mit „Großes Gold“, „Gold“ und „Silber“ ausgezeichnet.

Kundenbewertungen (11)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

11 Bewertungen Jetzt bewerten
5 Sterne
 
(4)
4 Sterne
 
(4)
3 Sterne
 
(0)
2 Sterne
 
(3)
1 Sterne
 
(0)

Überbewertet (für Jahrgang 2013)

Ich kann dem Wein nicht sonderlich viel abgewinnen. Tag 1 klar besser und von junger, etwas kitschiger Frucht geprägt, gibt er sich am zweiten Tag recht säuerlich. Keine starke Säure, sondern geschmacklich einfach "sauer". Genuss geht anders und für 12,95€ bekommt man rund um den Globus Weine, die um Welten besser sind.

Preis/Leistung bei Montsant kaum zu toppen (für Jahrgang 2013)

Ein sehr fruchtbetonter, aromatischer Wein, auch wenn der 2012 nach meinem Geschmack noch etwas besser. Wo andere Kunden hier zu viel Säure schmecken, kann ich nicht nachvollziehen. Sehr guter Wein zum aufgerufenen Preis.

Cims del Montsant 2013 (für Jahrgang 2013)

Hat uns sehr gefallen. Gutes Wein!

Montsant 2013 (für Jahrgang 2013)

Hat Struktur, Finesse und viele Frucht. Etikett finde ich hingegen nicht so toll.

Medaillenjäger (für Jahrgang 2013)

Bei so hoch dekorierten Weinen liegt die Messlatte natürlich recht hoch. Die Story und das Etikett sind prima. Sicher eine feine Struktur und ein interessanter Körper. Auch Farbe stimmt und das Boukuet geht in Ordnung. Aber diese Säure .... die lässt sich natürlich nicht weg dekantieren. Alles in allem ein durchschnittlicher Weingenuss.

Auch ohne Medaillen ein guter Wein! (für Jahrgang 2012)

Ich komme bei den ganzen Medaillen manchmal ein wenig durcheinander. Doch dieses Mal überzeugen mich die Kritiker. Würde diesem Wein auch die höchste Punktzahl verleihen. Frisch, fruchtig und sehr sehr lecker!

Solide (für Jahrgang 2012)

Der Cims ist ein solider Wein mit wenig Säure und ausgewogener Frucht. Sehr weich am Gaumen. Als Alltags-Wein sehr zu empfehlen, jedoch zu einem geringeren Preis. Im Angebot würde ich ihn mir holen..

Guter Wein (für Jahrgang 2012)

Auch wenn nicht viel Barrique zu schmecken ist (was ich nicht erwartet habe), so ist es doch ein sehr fruchtiger Wein mit solidem Nachhall. Vielleicht hat er ja Mitte 2017 die richtige Reife? Im Angebot ein Schnäppchen!

Als unkomplizierter Alltagswein willkommen (für Jahrgang 2012)

Auch bei mir eine Dreingabe im Überraschungspaket. Er wurde ohne große Erwartungen geöffnet und hat sich dann langsam eingeschmeichelt. Der Wein schmeckt sehr rund mit deutlicher (aber nicht übertriebener) Frucht. Wenig Säure. Besonderen Tiefgang oder Barrique finde ich nicht. Alles in allem ein unkomplizierter Begleiter, für 15€ allerdings zu hoch angesetzt. Für die Häfte in Angeboten aber sehr zu empfehlen.

6er Paket (für Jahrgang 2012)

Der Wein lag einem 6er Überraschungspakt bei. Muss sagen, dass ich positiv angetan bin. Sehr weich und fruchtig. Wann gibt es den mal im Angebot?

Überbewertet (für Jahrgang 2012)

Ich habe mir den Wein wegen der guten Auszeichnungen im 50% Angebot gekauft. Wie immer rund eine Stunde vor dem Trinken karaffiert und temperiert. Der Wein ist einfach flach, hat wenig Aroma und kein Abgang. Bei einem Wein für regulär 15.- erwarte ich mir da mehr. Und selbst für den Angebotspreis würde ich ihn mir nicht mehr kaufen. Da bekommt man bei Vinos auch mal für 5.- Weine die mit dem CIMS mithalten können. Für was der Wein die Prämierungen erhalten hat bleibt mir ein Rätsel.

Geschmack

  • Anlass Sonnenschein
  • Barriqueausbau Information 5 in Eichenholzfässern
  • Passt zu Rind
  • Fruchtig Knupperkirsche
  • Beerig Moosbeere (Cranberry)
  • Erdigmineralisch mineralisch

Die Bodega: Baronia del Montsant

Auf den Steilhängen der Schluchten der Cornudella de Monsant befindet sich das Weingut Baronia del Montsant, das im Sommer 1998 von drei jungen Wein-Enthusiasten gegründet wurde: Xavier Canals, Enric Gil und Carlos Macías. Von Anfang an arbeitete man mit hohen Qualitätsstandards, um die Güte der Weine zu garantieren. Die Weinberge tragen mit einer Ausnahme nur roten Rebsorten: Ull der llebre (Tempranillo), Cabernet Sauvignon, Garnacha, Cariñena, Merlot und Syrah, komplettiert mit einer seltenen Spielart von Garnacha Blanca. Alle Weine zeichnen sich durch ein spektakulär gutes Preis-Qualitäts-Verhältnis aus und konnten bei Kritikern wie Robert Parker und José; Peñín großartige Noten erreichen.

Das Anbaugebiet: Montsant DOP

Die D.O. Montsant umschließt das Priorat in der Provinz Tarragona. Zu ihr gehören das Baix Priorat, verschiedene Gemeinden vom Ribera d‘Ebre und ein Teil des Alt Priorat. Die Lagen bewegen sich zwischen 200m und 700m. Es gibt Kieselschiefer, aber auch Granitsand und Böden mit Kalkcharakter und Kieselgestein. Die Berge verursachen ein fast schon kontinentales Klima. Die Unterschiede der Temperatur zwischen Tag und Nacht sind hoch und helfen den Trauben optimal zu reifen. Feuchte Meereswinde sorgen für genügend Frische und Feuchtigkeit. Die wichtigsten weißen Rebsorten sind Chardonnay, Garnacha Blanca, Macabeo, Moscatel, Pansal und Parellada. Die wichtigsten Roten sind Garnacha, Syrah, Cabernet Sauvignon, Merlot, Cariñena, Monastrell, Tempranillo und Mazuelo.