Willkommen auf Vinos.de! +++  Aufgrund hoher Nachfrage beträgt die Lieferzeit aktuell 3-5 Tage.

Castro Ventosa »Valtuille Cepas Centenarias« 2012

Mesterlicher Mencía!
(0)
39,90 € pro Flasche  53,20 €/L
inkl. MwSt., versandkostenfrei (D)
Über das Produkt

Castro Ventosa »Valtuille Cepas Centenarias« 2012

In diesem Wein verbinden sich nicht nur das Können und die Erfahrung von Raúl Pérez, sondern auch das exzellente Potential der uralten Mencía-Reben zu einer kleinen Sensation. Sorgfältige Handlese und die Veredelung über 11 Monate in Barriques aus französischer Eiche sind hochwertige Details, die den Wein zum großartigen Geschmackserlebnis werden lassen.

Im Glas strahlt ein sattes Rubinrot - in der Nase verführt er mit feinen, exotischen Gewürzen und floralen Noten. Der animierende Duft reifer, roter Früchte ist aufs Beste mit dezenten Röst- und feinen Holznoten vermählt. Am Gaumen ist er unglaublich vielschichtig mit großer Finesse und lang anhaltendem Abgang.

Fürwahr ein kleines Meisterstück von Raúl Pérez!

Kostenloser Versand (D)
ab nur 25€ Bestellwert
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Schnelle Lieferung mit DHL
innerhalb 1-2 Tagen
Umtauschgarantie
ohne Wenn und Aber
Hervorragend 4.9/5
Über 75.000 Bewertungen auf

Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Rotwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Jahrgang 2012
  • Rebsorten 100% Mencía
  • Anbaugebiet Bierzo DOP
  • Bodega/Hersteller Bodegas y Viñedos Castro Ventosa - Raúl Pérez
  • Land Spanien
  • Trinktemperatur 16 - 18 °C
  • Alkoholgehalt 14 % Vol.
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergene enthält Sulfite
  • Abfüller Bodegas y Viñedos Castro Ventosa, R.E. 8062-LR, Valtuille de Abajo, Spanien
  • Artikelnr. 18114
  • LMIV-Bezeichnung Rotwein

Auszeichnungen (1)

Auszeichnung

93 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2012

Falstaff

»Dunkles Rubingranat, opaker Kern, violette Reflexe, breiterer Wasserrand. Etwas zurückhaltendes Bukett, feines rotes Waldbeerkonfit, Gewürze im Hintergrund. Elegant, extrasüße Textur, reife Herzkirschen, seidige, aber präsente Tannine, feiner Säurebogen, zarter Schokotouch im Abgang, besitzt eine gute Länge, sicheres Entwicklungspotential.«

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Falstaff

Der Falstaff wurde im Jahr 1980 gegründet und ist damit das älteste und auflagenstärkste Gourmet- und Weinmagazin Österreichs. Es erscheint im deutschsprachigen Raum jeweils mit eigenen Ausgaben für Österreich, Deutschland und der Schweiz. Neben Wein spielen auch die Themen Essen, kulinarische Reisen und Lifestyle eine große Rolle. Der Schwerpunkt der verkosteten Weine liegt natürlich bei Österreich, doch auch internationale Tropfen werden degustiert und auf einer 100-Punkte-Skala bewertet. 2010 wurde das interaktive Internet-Weinportal ins Leben gerufen, das eine Datenbank mit 50.000 Degustations-Notizen enthält und zusätzlich „Best-Buy-Empfehlungen“ für ein besonders gutes Preis-Leistungs-Verhältnis vergibt. Daneben wird jährlich der Falstaff Weinguide mit 3000 österreichischen und südtiroler Weinen herausgegeben, die dort verzeichneten Weingüter werden mit bis zu fünf Sternen bewertet. Auch der jährlich ausgelobte Falstaff Rotweinpreis gilt als wichtigste nationale Rotweinauszeichnung Österreichs.

Kundenbewertungen (0)

Es ist noch keine Kundenbewertung vorhanden.

Schreiben Sie jetzt die erste Bewertung! Jetzt bewerten

Geschmack

  • Barriqueausbau Information 11
  • Barrique Material französische Eiche
  • Passt zu Lamm
  • Fruchtig Knupperkirsche
  • Beerig Holunderbeere
  • Rauchig Zigarrenkiste
  • Geröstet Zedernholz

Die Bodega: Bodegas y Viñedos Castro Ventosa - Raúl Pérez

Es ist nicht leicht, die Anfänge dieses Familienweingutes zu finden, doch gibt es Dokumente, die den Namen Castro Ventosa und den Anbau von Reben schon im Jahre 1752 erwähnen. Die moderne Geschichte fängt dann mit Rosaura López Fuente an, die Großmutter der heutigen Generation, die die treibende Kraft in Richtung modernen Weinbaus war. Heute steht Castro Ventosa für das Bewahren traditioneller Methoden der Weinbereitung, langjähriger Erfahrung, die von Generation zu Generation gegeben wurde und dem Einsatz neuester önologischer Erkenntnisse. Castro Ventosa mit Raúl Pérez als Lichtgestalt des neuen spanischen Weinbaus, gehört zu den spannendsten und besten Neu-Entdeckungen seit langer, langer Zeit!

Das Anbaugebiet: Bierzo DOP

Die D.O. Bierzo liegt im Nordwesten der Provinz León und grenzt an Galicien und Asturien, also recht weit im Norden Spaniens. Das Besondere an diesem Anbaugebiet ist das Mikroklima, das eine ideale Mischung aus Feuchtigkeit und Wärme garantiert. Die Böden sind in den Bergregionen von Quarz und Schiefer durchsetzt. Aber auch in den weniger hohen Zonen bietet der feuchte und leicht saure Boden gute Bedingungen für den Weinbau. Warmes und feuchtes Klima, ohne allerdings die Extreme der angrenzenden Gebiete zu zeigen. Also nicht so feucht wie Galicien, und nicht so trocken wie in Kastilien. Die weißen Rebsorten sind: Godello, Malvasía, Palomino und Dona Blanca. Die roten Rebsorten sind: Mencía und Garnacha Tintorera.