+++ Galaktisch sparen bei der Cyber Wine Week: Über 40 Angebote mit bis zu 50% Preisvorteil! +++

Castell d'Encús »Saktih« 2013

94+ Parker Punkte
(0)
149,90 € pro Flasche  199,87 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Über das Produkt

Castell d'Encús »Saktih« 2013

Wenn sich Raül Bobet einem reinsortigen Petit Verdot widmet, kann man Großes erwarten. Eine sorgfältige Handlese in kleinen Behältnissen, Fermentation in Steinbecken und eine 24-monatige Reife in Barriques aus französischer und amerikanischer Eiche bilden die solide Grundlage für seine hohe Qualität. Dem Wein wurden weitere 30 Monate Ruhe auf der Flasche gegönnt, bevor er in den Handel kam.

Im Glas betört er durch ein dunkles Kirschrot und offeriert im Bouquet reife Noten dunkler und roter Früchte, sowie erdige Nuancen, die ein mineralisches Finish begleiten. Der Nachklang ist lebendig, frisch und schön lang.

Ein großer Petit Verdot aus hohen Lagen mit Reifepotential.

Einfach günstig
Versand nur 0,99 € (D)
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Schnelle Lieferung mit DHL
innerhalb 1-2 Tagen
Umtauschgarantie
ohne Wenn und Aber
Hervorragend 4.9/5
Über 80.000 Bewertungen auf

Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Rotwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Jahrgang 2013
  • Rebsorten Petit Verdot
  • Anbaugebiet Costers del Segre DOP
  • Bodega/Hersteller Castell d'Encus
  • Land Spanien
  • Trinktemperatur 16 - 18 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2026
  • Alkoholgehalt 14,5 % Vol.
  • Verschluss Naturkorken
  • Bodentyp Kalk
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller Castell d'Encus - R.E. 2500300-CAT - Talarn, Spanien
  • Artikelnr. 26384
  • LMIV-Bezeichnung Rotwein

Auszeichnungen (1)

Auszeichnung

94 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2013

Robert Parker Wine Advocate

»94+/100 - This is my second time tasting the 2013 Saktih, mostly Petit Verdot from a cool and slow-ripening vintage that achieved perfect ripeness of the tannins. It fermented with indigenous yeasts in stone lagars from the 12th century, then matured in new French oak barrels for 18 months followed by five months in oak foudre before it was bottled. It's serious, dark, concentrated, earthy and powerful and seems to be aging at a very slow pace. This is really very good, a perfectionist's wine. 860 bottles and 150 magnums were filled in August 2015.« (Luis Gutiérrez, Apr. 2018)

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Robert Parker

The Wine Advocate

„The Wine Advocate“ wurde 1975 von Robert M. Parker Jr. ins Leben gerufen und hat die Weinwelt mit seinen Bewertungen im 100-Punkte-System so maßgeblich beeinflusst, wie kein anderer Wein-Journalist. Nicht selten entschieden die mit Spannung erwarteten Parker-Punkte über den Erfolg oder Misserfolg eines Weines. Manche sehen sogar einen Einfluss auf die Wein-Erzeugung. Und das hat seinen Grund: die Bewertungen von Robert Parker und seinem 7-köpfigen Verkostungsteam gelten zu den verlässlichsten Einschätzungen der Qualität eines Weines - zumal neben der Punkte-Bewertung noch eine ausführliche sensorische Beschreibung auch mit technischen Details der Weinherstellung gegeben wird.

Kundenbewertungen (0)

Es ist noch keine Kundenbewertung vorhanden.

Schreiben Sie jetzt die erste Bewertung! Jetzt bewerten

Geschmack

  • Barriqueausbau Information 24
  • Barrique Material französische Eiche
  • Passt zu Rind
  • Erdigmineralisch mineralisch, nasse Erde

Die Bodega: Castell d'Encus

Castell d'Encus

Raul Bobet, der charismatische und vorausschauende Weinmacher war auf der Suche nach einem Weinberg, der auch unter den Veränderungen durch den Klimawandel gute Voraussetzungen für den Weinbau und der Herstellung von hochwertigen Weinen bietet. Im Jahre 2001 ist er fündig geworden: auf Höhen zwischen 800 und 1200 Metern über dem Meeresspiegel in den südlichen Ausläufern der Pyrenäen, nahe des Dorfes Talarn, nordöstlich von Lleida wurde auf einer Gesamtfläche von 95 ha der Weinberg erschlossen, von dem 23 ha mit den internationalen Rebsorten Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Merlot, Pinot Noir, Syrah, Petit Verdot, Sauvignon Blanc, aber auch Sé;millon und Albariño bepflanzt wurde. Der Rest wurde als schutzgebender Wald belassen. Mit Castell d‘Encus ist Raül Bobet, der vormals bei Torres gearbeitet hat, immer noch dabei, sich einen Traum zu erfüllen. Raül Bobet, der seit Jahrzehnten Yoga und Zen-Meditation betreibt, wollte auch einen Ort der Stille und einen magischen Ort mit energetischer Umgebung und spektakulärem Ausblick, um frische Weine in hoher Qualität zu erzeugen und dieses Projekt endet nicht.

Das Anbaugebiet: Costers del Segre DOP

Costers del Segre DOP

Die D.O. Costers del Segre - nach dem gleichnamigen Fluss benannt - ist in der Provinz Lérida in Katalonien. Die relativ junge D.O. (seit 1988) hat nach einem Dornröschenschlaf eine enorme Entwicklung genommen. Es sind überwiegend kalkhaltige und granithaltige Böden vorhanden. Es dominiert bräunlicher Kalkboden mit einem hohen Anteil Kalkstein. Im gesamten Anbaugebiet herrscht trockenes Kontinentalklima. Die Winter können recht kalt werden, die Sommer heiß und trocken. Die wichtigsten weißen Rebsorten sind Macabeo, Xarel-lo, Parellada, Chardonnay, Garnacha Blanca, Moscatel de Grano Menudo, Malvasía, Gewürztraminer und Albariño. Die Roten Sorten sind Garnacha Negra, Tempranillo, Cabernet Sauvignon, Merlot, Monastrell, Trepat, Samsó, Pinot Noir und Syrah.