Von Top-Weinmacher Tomàs Cusiné!

Castell del Remey »Reserva de la Familia«
2012

Castell del Remei
D.O. Costers del Segre

Überaus gelungene Cuvée von einem Winzer, der sein Handwerk versteht. 6 Monate im Barrique gereift und nur in Mini-Auflage auf dem Markt. Schnell sein lohnt sich!

14,95 € Pro Flasche (0,75 l)
19,93 € /l
inkl. MwSt
Artikelnr.: 17468
versandkostenfrei (D)

sofort lieferbar

  • Alkoholgehalt in % Vol.

    14,0

    Inhalt

    0,75 l

    Gesamtsäure in g/Liter

    5,05

    Geschmacksrichtung

    trocken

    pH-Wert

    3,69

    Restzuckergehalt in g/Liter

    1,95

    Lagerfähigkeit

    bis ca. Ende 2022

    Verschluss

    Naturkork

    Jahrgang

    2012

    Weinmacher

    Tomàs Cusiné

    Trinktemperatur

    16°-18°C

    Anbaugebiet

    D.O. Costers del Segre

    Bodega / Hersteller

    Castell del Remei

    Abfüller

    Castell del Remei, S.L., R.E. 262L - Penelles, Spanien

    Allergene

    enthält Sulfite und kann Spuren von Lysozym und Albumin enthalten

    Rebsorten

    Merlot 30%, Syrah/Shiraz 25%, Cabernet Sauvignon 25%, Garnacha 20%

    Castell del Remey »Reserva de la Familia«

    Von Top-Weinmacher Tomàs Cusiné!

    Tomàs Cusiné ist eine der berühmtesten Winzer-Persönlichkeiten in der kleinen katalonischen D.O. Costers del Segre! Es ist in gehörigem Maße ihm zu verdanken, dass die Region international stark an Ansehen gewonnen hat. Alle seine Weine sind auf Top-Niveau vinifiziert und tragen gleichzeitig eindeutig seine Handschrift.

    Diese Edition, eine feine Cuvée aus Merlot, Syrah, Cabernet Sauvignon und Garnacha, über 6 Monate in Barriques aus französischer und amerikanischer Eiche veredelt,  präsentiert sich in einem tiefen Rubinrot im Glas und offenbart im Bouquet Aromen roter Früchte und dunkler Beeren, verfeinert mit appetitlichen Röstnoten von Kakao und Mokka und zarten Aspekten frischer Kräuter – alles in allem wunderbar vielschichtig. Am Gaumen rund und sehr harmonisch, ebenfalls mit angenehmer Frische und einem eleganten Finale.

    Und mit seiner Eleganz ist er ein passender Begleiter zu zarten Lammcarées.

  • Anlass

    Essen

    Barriqueausbau

    französische und amerikanische Eiche

    Barriqueausbau in Monaten

    6

    Speisetipp

    Lamm

    Fruchtig

    Schwarzkirsche

    Beerig

    Brombeere

    Geröstet

    Schokolade
  • Castell del Remei

    Etwa auf halben Weg zwischen der französischen Grenze und Barcelona liegt inmitten von Apfel- und Birnenbäumen das Anno 1780 von Ignasi Vilanova erbaute Castell, in dessen historischen Mauern sich eine moderne Bodega befindet. Nachdem Ignasi Vilanova Landwirtschaft und Weinbau in Frankreich studiert hatte, brachte für seine Zeit die modernsten Weinbautechniken, inklusive eines befreundeten Önologen, ins Land. Und schon als Kataloniens Winzer noch ganz auf Masse setzten, spezialisierte man sich hier auf barriqueausgebaute Qualitätsweine. 1921 wurde die Bodega um die Weissweinkellerei erweitert. Ausserdem begann man mit dem Export von Weinen, wobei man die internationalen Geschäftsbeziehungen der Familie nutzte.
    Eine neue Epoche begann dann 1982, als die Familie Cusiné das Gut übernahm und aufwendig modernisierte. Heute bewirtschaftet das Gut 36 ha. und ihre Weine sind wieder das, was sie einst waren: Ein Aushängeschild für die Weine Kataloniens.

  • D.O. Costers del Segre

    Allgemein:
    Die D.O. Costers del Segre - nach dem gleichnamigen Fluss benannt - ist in der Provinz Lérida in Katalonien. Die relativ junge D.O. (seit 1988) hat nach einem Dornröschenschlaf in den letzten 10 Jahren eine enorme Entwicklung gemacht. Viele der besten modernen Weine kommen aus diesem Gebiet und eine Ende des Booms ist noch nicht abzusehen.

    Böden:
    Überwiegend kalkhaltige und granithaltige Böden. Es dominiert bräunlicher Kalkboden mit einem hohen Anteil Kalkstein.

    Klima:
    Im gesamten Anbaugebiet herrscht trockenes Kontinentalklima. Die Winter können recht kalt werden, die Sommer heiß und trocken.

    Wichtigste Rebsorten:
    Weiß: Macabeo. Xarel-lo, Parellada, Chardonnay, Garnacha Blanca.
    Rot: Garnacha Negra, Tempranillo, Cabernet Sauvignon, Merlot, Monastrell, Trepat, Samsó, Pinot Noir.

    Beste Weine:
    Auch wenn es ein paar lohnenswerte Weißwein gibt, sind doch die Roten, das Aushängschild dieser Region. Ob rebsortenrein oder als Cuvée... Kaum eine anderes Anbaugebiet schafft es in der Breite so viele gute Weine zu produzieren.

    Beste Erzeuger:
    Castell del Remei, Celler de Cantonella, Raimat, Tomás Cusiné, Vall de Baldomar.

  • Durchschnittliche Kundenbewertung

    14 Kundenrezension(en)

    Ihre Meinung ist uns wichtig!

    Bewerten Sie hier diesen Artikel!

    Hier können Sie Ihre Verkostungsnotiz
    anderen Wein- und Genussinteressierten mitteilen.

    Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Bewertungsrichtlinien.

    • Sehr fruchtig und schmackhaft

      von
      aus Hessen

      Ich hatte diesen Wein auf Verdacht beim E-Special bestellt und habe es nicht bereut. Sehr fruchtiger und angenehmer, weicher wein, nicht zuviel Säure. Der Geschmack am Gaumen hält,was die Nase verspricht.
    • Super Reserva

      von
      aus Augsburg

      Wundervolle Reserva. Bin eigentlich kein Fan von Cuvée, aber diese ist wirklich gut gelungen.
    • Tolles Cuvée

      von
      aus Heidelberg

      Ausgewogenes Cuvée... Toller Geschmack Dank der Lagerung in Holzfässern, ich bin begeistert.
    • Exzellente

      von
      aus Herbrechtingen

      Ausgezeichneter Wein. Hier wird ein runder und ausdrucksvoller Tropfen, der sanft am Gaumen und mit zarten Beeren im Abgang schmeichelt, geboten. 90 Tommmy Punkte
    • Ausgezeichnet :)

      von
      aus Leimen

      Tja, da sieht man mal wieder, wie Geschmäcker verschieden sein können, wenn man die beiden vorhergehenden Bewertungen liest. Ich finde, klasse Wein, vollmundig, ausdrucksstark und rund - er riecht schon betörend, nach kurzer Zeit im großen Weinkelch. Für den aktuellen Aktionspreis eigentlich kaum zu schlagen, für den Normalpreis würde ich einen Stern in Abzug bringen, beim Preis-/Leistungsverhältnis, da es in diesem Preissegment ähnlich gute Weine gibt.
    • Wieder ein Volltreffer

      von
      aus Saarbrücken

      Die Weine von Tomàs Cusiné sind immer genau nach meinem Geschmack. Vollmundig und sehr weich, mit viel Charakter und guter Länge. Mal wieder vortrefflich gelungen.
    • Anders, aber gut!

      von
      aus Erfurt

      ...ich muss hier Dani widersprechen. "Leer" ist dieser Wein auf keinen Fall! Man sollte Bedenken, dass er noch sehr jung ist, d.h. er braucht noch sehr viel Luft, bis er sein Potential andeuten kann. Und da Merlot zu einem großen Anteil enthalten ist, ist dieses auch kein typischer kräftiger Spanier, sondern bleibt eher "zart" und weich...
      Ich finde ihn gut und sehe ihn als eine Abwechslung in meinem Weinkeller. Bin auf die Entwicklung gespannt.
    • potenzial

      von
      aus Langenpreising

      Der Wein hat einen warmen Anklag, rund und sanft im Abgang. Holz praegt das Gesamtbild aber nicht zu stark und ich denke der Wein hat noch potenzial in den naechsten 2-5 Jahren.
    • Verlangt Konzentration

      von
      aus Am Steinfels

      Ich danke der Empfehlung. Verlangt nach noch lebender Sensorik die noch nicht von all der Trinkmarmelade überschüttet wurde. Wein beweist dass Spanier nicht alle gleich schmecken. War lecker zur osmanischem Fleischtopf mit etwas Zimt sbgeschmeckt. Leichter Barrique und Säure am Gaumen konnten abrunden.
    • Lange Haltbarkeit (?) keine Qualitätsgarantie!

      von
      aus 85356 Freising

      Die Wein-Lyrik ist auch hier eine fantasievolle Übertreibung. Dieser Wein ist kein sinnliches Erlebnis, das den regulären Preis rechtfertigt. Weder Aroma noch Nachgang sind spürbar. Für den Aktionspreis jedoch in geselliger Runde ein guter Tischwein - vielleicht noch entwicklungsfähig bis zum Jahre 2025. Und: Gegenüber goldenen Etiketten ist immer Skepsis angebracht.
      • Schade

        von
        aus Freiburg

        Kannte bisher den Vilosell sowie dem Llebre von Tomas Cusine.Beide kräftige und vollmundige Weine!Habe das Paket am Montag bekommen und die 1.Flasche gestern geöffnet...Vollmundigkeit???Flach,dünn,etwas Holz!
        14,95 als Originalpreis !!!Könnte der 1.Wein sein ,der an Vinos zurückgeht!!!
      • ...

        von
        aus Deutschland

        Da ist mir selbst der Text zu schade ...
        15€? Selbst für die Hälfte schwach.
      • Herbe Enttäuschung

        von
        aus Walldorf

        Leider muss ich mich den schlechten Kritiken anschließen.
        Eigentlich ist der Wein für den regulären Preis eine Unverschämtheit.
        Ich kenne den Oda und den Gotim Bru.
        Dies sind Weine die jeden Cent wert sind.
        Dieser Wein ist einfach flach und ausdruckslos.
        Von einer einigermaßen überzeugenden Reserva ist er soweit entfernt wie unser Heimatplanet vom Pluto!!
        Jeder 5 € Wein im Portfolio von Vinos ist um Klassen besser!!
      • mega Enttäuschung

        von
        aus franken

        Dieser Wein hat nichts außer Leere. Habe mich von der noch langen Lagerfähigkeit täuschen lassen. Selbts im specialesale noch zu teuer. Schade. Gibt es hier über haupt noch gute tropfen zum guten preis?

Unsere Bewertungsregeln:

Mit Abgabe Ihrer Bewertung gewähren Sie vinos.de eine zeitlich und örtlich unbeschränkte und ausschließliche Lizenz zur weiteren Verwendung Ihrer Kundenrezension für jegliche Zwecke online wie offline. Wir bemühen uns, Sie stets als Autor zu benennen (außer wenn Sie angegeben haben, dass Sie anonym bleiben möchten), behalten uns jedoch vor, diese Angabe zu kürzen oder wegzulassen. Wir behalten uns vor, Ihre Rezension nicht oder nur für einen begrenzten Zeitraum auf der Website anzuzeigen sowie sie zu kürzen oder zu ändern. Bitte beachten Sie stets unsere Rezensions-Richtlinien. Wir veröffentlichen nur Bewertungen, die den folgenden Rezensions-Richtlinien entsprechen.

Rezensions-Richtlinien

Vinos.de freut sich, Ihnen dieses Forum zur Verfügung stellen zu können, in dem Sie Ihre Meinung über unsere angebotenen Weine äußern können. Wir wissen die Mühe, die Sie sich dabei geben, sehr zu schätzen, und möchten Sie bitten, die folgenden Regeln dabei zu beachten:

  • Bitte beschränken Sie sich auf einen Kommentar pro Wein.
  • Konzentrieren Sie Ihre Bewertung auf den Wein selbst und geben Sie keine Kommentare, die sich ausschließlich auf den Weinmacher oder die Bodega beziehen.
  • Vermeiden Sie »Einwort«-Kritiken wie »Super!« oder »Schmeckte nicht«. Nennen Sie die Gründe, warum Ihnen ein Wein gefallen oder nicht gefallen hat. Nur dann ist Ihre Bewertung für andere Kunden und uns hilfreich.
  • Geben Sie bitte keine Stellungnahmen zu anderen Kritiken oder Elementen ab, die auf der Seite gerade erscheinen. Diese Informationen (und ihre Anordnung auf der Seite) können sich ändern, so dass Ihre Anmerkung unverständlich wird.
  • Machen Sie hier bitte keine Mitteilungen darüber, dass Sie Tippfehler in auf unserer Webseite oder in unserem Katalog gefunden haben oder Sie weitere Informationen zu dem Wein wünschen. Schreiben Sie uns bitte eine E-Mail und nutzen Sie dafür das Formular, das unter Kontakt für Anfragen und Hinweise aller Art bereit steht.
  • Beanstanden Sie keine Weinfehler wie Korkgeschmack. Wenden Sie sich in diesen Fällen bitte direkt an unseren Kundenservice – hier geht‘s zum Kontaktformular.
  • Schreiben Sie keine Kommentare zu Lieferbarkeit, Bestellung und Versand.
  • Geben Sie keine Telefonnummern, E-Mail-Adressen oder Internetadressen an.
  • Vermeiden Sie Angaben, die schnell an Aktualität verlieren.
  • Werben Sie nicht für Ihre eigenen Bewertungen.
  • Schimpfwörter, Obszönitäten, Beleidigungen und gehässige Bemerkungen jeglicher Art sind tabu.

Kritiken, die diesen Richtlinien nicht entsprechen, werden nicht veröffentlicht oder können jederzeit von vinos.de entfernt werden.
Bitte beachten Sie, dass die Länge einer Bewertung aus technischen Gründen auf höchstens 400 Wörter begrenzt ist. Wir empfehlen Ihnen eine Länge von 100 bis 300 Wörtern.