Casa de la Ermita Dulce Monastrell - 0,5 L. 2014

Köstlich süß!
(0)
12,95 € pro Flasche  17,27 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Über das Produkt

Casa de la Ermita Dulce Monastrell - 0,5 L. 2014

Reichhaltig, charmant und facettenreich, ein Süßwein voller interessanter Nuancen. Die Robe Kirschrot mit violetten Kirchenfenstern. Der üppige Duft zeigt Frucht (Feige, Zwetschge) und Röstaromen (Mokkaschokolade, Kaffee) Im Mund explosiv, mit einer »feurigen Seite«, die an einen Vintage-Port erinnert.

Fast wären die süßen Monastrell-Weine ausgestorben, gab man doch lange Zeit wenig auf diese Tradition. Erst so rührige Erzeuger wie Casa de la Ermita, sorgten dafür, dass diese köstliche Spezialität erhalten wurde. Heute ist süßer Monastrell-Wein wieder en vogue, weil er große Eigenständigkeit und exzeptionelle Güte zeigt.

Viel (süßer) Wein zum kleinen Preis!

Einfach günstig
Versand nur 0,99 € (D)
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Schnelle Lieferung mit DHL
innerhalb 1-2 Tagen
Umtauschgarantie
ohne Wenn und Aber
Hervorragend 4.9/5
Über 80.000 Bewertungen auf

Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Rotwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung süß
  • Jahrgang 2014
  • Rebsorten 100% Monastrell
  • Anbaugebiet Jumilla DOP
  • Bodega/Hersteller Casa de la Ermita
  • Land Spanien
  • Trinktemperatur 10 - 12 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2018
  • Alkoholgehalt 15 % Vol.
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergene Enthält Sulfite und kann Spuren von Lysozym und Albumin enthalten.
  • Abfüller Casa de la Ermita, Jumilla, Spanien
  • Artikelnr. 18426
  • LMIV-Bezeichnung Rotwein

Kundenbewertungen (0)

Es ist noch keine Kundenbewertung vorhanden.

Schreiben Sie jetzt die erste Bewertung! Jetzt bewerten

Geschmack

  • Anlass feines Dinner
  • Passt zu Süßspeise
  • Fruchtig Dattel, Schwarzkirsche, Zwetschge
  • Beerig Cassislikör
  • Geröstet Kaffee, Schokolade
  • Laktisch Toffee

Die Bodega: Casa de la Ermita

Casa de la Ermita

Casa de La Ermita befindet sich in einer der besten Weinregionen Spaniens. Der 120 Hektar große Weinberg befindet sich in einer Höhenlage von 650m bis 900m, am Ende des El Charche. Fast wüstenartiges Klima, Niederschlagsmengen unter 200 mm pro Jahr und Erträge von gerade einmal 17 hl Wein pro ha bestimmen den Weinbau in der D.O. Jumilla im Hinterland von Alicante. Die Monastrell (auch Mourvedre genannt) - eine der wenigen Rebsorten, die mit dem Extremklima zurecht kommt - entwickelt hier großes Potenzial. Als Pedro Martínez Marín Ende der 90er-Jahre zusammen mit drei weinbauerfahrenen Freunden die Casa Ermita gründete, war es ihr erklärtes Ziel, die Möglichkeiten der Monastrell auszuschöpfen. Da die Finca am Rande eines Naturparks über viel Wasser verfügt, konnte Marín zudem neue Weinberge u. a. mit Syrah, Cabernet Sauvignon, Petit Verdot und Viognier bepflanzen. In der neuen Kellerei werden die Moste und Weine nach modernsten Verfahren ohne Pumpen nach dem Schwerkraftprinzip bewegt. Für den Holzfassausbau stehen im unterirdischen Keller derzeit über 4.000 Barriques zur Verfügung. Ein großer Teil der Weine wird inzwischen ökologisch zertifiziert ausgebaut.

Das Anbaugebiet: Jumilla DOP

Jumilla DOP

Das Anbaugebiet Jumilla liegt im Südosten Spaniens und hat eine beeindruckende Entwicklung durchlaufen. In den letzten Jahren ist die Qualität der Weine immer besser geworden. Besonders Rotweine aus der Rebsorte Monastrell haben einen beeindruckenden Aufstieg hingelegt. Aber auch internationale Varietäten wie Syrah und Cabernet Sauvignon haben sich bestens akklimatisiert und liefern großartige Ergebnisse. Standen am Anfang der beeindruckenden Qualitätsentwicklung noch junge Rotweine im Vordergrund, können die Winzer zunehmend auch mit im Barrique gereiften Weinen überzeugen. Manch ein visionärer Weinexperte prognostiziert der Region gar eine ähnlich strahlende Zukunft wie dem Priorat in Katalonien.