Zur Zeit nicht lieferbar
94/100 Parker-Punkte!

Capçanes »Mas Donís« Barrica
2012

Celler de Capçanes
D.O. Montsant

Voller Körper mit einem ganzen Strauss vielfältiger Aromen: dunkle Früchte und Beeren, Frühlingsblumen, Kirschrumtopf und  mineralischen Noten, dabei samtig mit sinnlicher Textur - einfach herrlich mit vortrefflicher Opulenz.

10,95 € Pro Flasche (0,75 l)
14,60 € /l
inkl. MwSt
Artikelnr.: 14530
versandkostenfrei (D)

Ausverkauft

  • Alkoholgehalt in % Vol.

    14,0

    Besonderheit

    über 70 Jahre alte Garnacha-Reben

    Inhalt

    0,75 l

    Geschmacksrichtung

    trocken

    Lagerfähigkeit

    bis ca. 2020

    Verschluss

    Kork

    Jahrgang

    2012

    Weinmacher

    Jürgen Wagner

    Trinktemperatur

    16°-18°C

    Anbaugebiet

    D.O. Montsant

    Bodega / Hersteller

    Celler de Capçanes

    Abfüller

    Celler de Capçanes, Capcanes, Spanien

    Allergene

    Enthält Sulfite

    Rebsorten

    Garnacha Negre 50%, Garnacha Peluda 35%, Syrah/Shiraz 15%

    Capçanes »Mas Donís« Barrica

    94/100 Parker-Punkte!

    In (fast) jedem Sortiment eines Erzeugers gibt es Weine, die sich durch ein exzellentes Preis-/Qualitätsniveau auszeichnen. Manchmal findet das im Verborgenen statt, manchmal hat ein Journalist einen guten Riecher und publiziert über diese Weine. Dann ist es in aller Regel vorbei mit dem guten Preis, denn nicht wenige nutzen den plötzlichen Ruhm, und setzen ihn spürbar rauf, insbesondere wenn US-Weinpapst Robert Parker seine Finger im Spiel hat. (Der 2005er Capçanes »Mas Donís Barrica« bekam 91/100 PP, der 2007er 90/100 PP)

    Gott sei Dank gibt es aber auch seriöse Erzeuger wie die Celler de Capçanes, die sich zwar zu Recht über das hohe Lob freuen, aber weder die Preise erhöhen, noch in ihrer Leistung nachlassen. Und Robert Paker ist von dem neuen Jahrgang 2012 noch begeisterter und verdeutlicht die Steigerung mit der Vergabe von 94/100 Punkten.

    »Another baby Priorato, the 2012 Mas Donís, a custom cuvee from Eric Solomon, is composed of 85% Grenache and 15% Syrah aged nine months in both new and used French and American oak. The Grenache comes from 70-year-old vines, and the Syrah from 30-year-old vines. It is difficult to find a better value than this incredibly rich effort. The bouquet offers up a smorgasbord of aromas, including crushed rocks, spring flowers, kirsch liqueur and blacker fruits. Full-bodied with a velvety, voluptuous texture, and admirable opulence, density, purity and texture, it is nearly impossible to believe that something this good could be priced at $12 a bottle.« (Robert Parker)

  • Anlass

    Essen

    Barriqueausbau

    französische und amerikanische Eiche

    Barriqueausbau in Monaten

    9

    Alter der Barriques

    neu & gebraucht

    Fruchtig

    Schwarzkirsche

    Beerig

    Brombeere

    Blumig

    Wiesenblumen

    Erdig-mineralisch

    mineralisch

    Laktisch

    Joghurt
  • Celler de Capçanes

    Geschichte:
    Versteckt im Hinterland von Tarragona hat die Gemeinde Capçanes eine lange Weinbautradition. Die des Celler de Capçanes beginnt 1933, als fünf Familien des Dorfes sich zusammenschlossen und eine Wein-Kooperative gründeten. Bis zum Jahr 1980 wurde der Wein in großen Gebinden verkauft. Erst mit dem Boom des Priorat setzte ein Wandel ein. Die Initialzündung ging allerdings von der jüdischen Gemeinde in Barcelona aus, die Celler de Capçanes fragten, ob sie einen koscheren Wein erzeugen könnten. So entstand der Flor de Primavera, der schnell zu einem großen Erfolg wurde und den Grundstein für weitere eigene Weine legte.

    Weinberge:
    Die gesamte Kooperative verfügt über ein Terrain von 250 Hektar. Neben den recht hohen Lagen sind es vor allem die Böden, die den Charakter der Weinberge prägen. Die überwiegend aus Kalk und Ton bestehenden Böden sind mit starken Schiefervorkommen durchsetzt, was den Weinen eine mineralische Note verleiht.

    Rebsorten:
    Die Rebsorten-Bandbreite ist groß. So werden bei den weißen Varietäten zwar nur Garnacha Blanca und Macabeo anbaut, doch bei den roten Sorten geht das Spektrum von Syrah, Merlot, Cariñena und Tempranillo über Cabernet Sauvignon bis zum vinophilen Kleinod des Weinbetriebs: dem Garnacha, der teilweise aus über 100 Jahre alten Weingärten stammt.

    Weinkeller:
    Aus der einstigen Fasswein-Kooperative ist ein Musterweingut erste Güte geworden, das beispielhaft für diesen Weg ist. Neben der schon zur Selbstverständlichkeit gehörenden modernen Weinkellertechnik, hat man hier auch in Man-Power investiert. Nicht weniger als drei professionelle Önologen sind für die Weine verantwortlich. Hier ist besonders der Deutsche Jürgen Wagner - Geisenheim-Absolvent - zu erwähnen, der die Weinkellerei mit viel Leidenschaft und Verve in die Weltspitze geführt hat!

    Sortiment:
    Das Sortiment hält eine Fülle von erstklassigen Weine für jeden Geldbeutel bereit. Als Basisweine sind Mas Collet, Lasendal und Mas Donís mit einem unschlagbaren Preis/-Genuss-Verhältnis ausgestattet. Im mittleren Segment schlummern eher unentdeckte Weine wie der Vall de Calàs und der Costers del Gravet. Die Spitzenweine dagegen sind international anerkannt, und bei Kennern sehr gesucht. Sei es der phantastische Cabrida - einer der besten hundertprozentigen Garnacha überhaupt - der schon erwähnte Flor de Primavera, der rare Mas Tortó oder auch der neue Pinot Noir, der sofort für Furore sorgte. Ein Geheimtipp ist sicher der Pansal de Calàs, einer dem Portwein ähnlicher Süßwein.

    Ninot:
    Eine echte Perle im Sortiment der Celler de Capçanes sind die Weine mit dem Ninot-Label. Hierfür sucht Jürgen Wagner Jahr für Jahr die besten Parzellen aus, die er einzeln vinifiziert und dann zu einmaligen Cuvées assembliert. Besonders die Eleganz, Feinheit und Noblesse haben die Ninot-Weine schnell bekannt gemacht. Egal ob Ninot und Ninot Rosado, der wunderbare Ninot Selecció Reserva oder der wertvolle Ninot Selecció Privada. Immer ist es Weinbaukunst auf höchstem Niveau!

  • D.O. Montsant

    Allgemein:
    Die D.O. Montsant befindet sich im Bereich des Priorat in der Provinz Tarragona. Zu ihr gehören das Baix Priorat, verschiedene Gemeinden vom Ribera d´Ebre und ein Teil des Alt Priorat. Die Lagen bewegen sich zwischen 200m und 700m. Phänomenal.... Anders kann man die Entwicklung dieser jungen D.O. nicht bezeichnen. Lange im Schatten der schier übermächtigen D.O. Ca. Priorat stehend, befinden sich die Weine dieser D.O. seit geraumer Zeit auf einem Höhenflug und ein Ende ist nicht abzusehen. Derzeit eine Region deren Weine mit Fug und Recht ein überragendes Verhältnis zwischen Preis und Genuss für sich in Anspruch nehmen können.

    Böden:
    Die Böden sind ein wichtiger Faktor für den einmaligen Charakter der Weine aus Montsant. Es gibt - ähnlich wie im Priorat - Kieselschiefer, aber auch Granitsand und Böden mit Kalkcharakter und Kieselgestein.

    Klima:
    Das nahe Mittelmeer hat hier keinen solch großen Einfluss, wie man es vermuten könnte, denn die Berge verursachen ein fast schon kontinentales Klima. Die Unterschiede der Temperatur zwischen Tag und Nacht sind hoch und helfen den Trauben optimal zu reifen. Feuchte Meereswinde sorgen für genügend Frische und Feuchtigkeit.

    Wichtigste Rebsorten:
    Weiß: Chardonnay, Garnacha Blanca, Macabeo, Moscatel, Pansal, Parellada.
    Rot: Garnacha, Syrah, Cabernet Sauvignon, Merlot, Cariñena, Monastrell, Tempranillo, Mazuelo.

    Beste Weine:
    Die besten Weine sind die Roten, die auf der Basis von Garnacha (oft von sehr alten Rebstöcken) vinifiziert werden. Meist in Kombination mit einer anderen Rebsorte, manchmal auch rebsortenrein. Aber auch Syrah, Cariñena und Cabernet Sauvignon bringen ausgezeichnete Resultate.

    Beste Erzeuger:
    Bodegas Acústic, Cellers Baronia del Montsant, Celler de Capçanes, Venus la Universal, Agrícola Falset- Marça, Joan d´Anguera, Celler Laurona, Bodegas Capafons-Ossó, La Cova dels Vins..

  • Durchschnittliche Kundenbewertung

    33 Kundenrezension(en)

    Ihre Meinung ist uns wichtig!

    Bewerten Sie hier diesen Artikel!

    Hier können Sie Ihre Verkostungsnotiz
    anderen Wein- und Genussinteressierten mitteilen.

    Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Bewertungsrichtlinien.

    • Was war da mir Parker los!

      von
      aus Berlin

      Ich frage mich die ganze Zeit- was war hier mit Herrn Parker los. Der Wein hat wirklich nichts, aber auch gar nichts was 94Punkte rechtfertigen würde.

      Für mich eine echt saure Angelegenheit!
    • Wunderbar

      von
      aus DE

      Toller Wein. Eine halbe Stunde vor dem Essen geöffnet und er war sofort trinkbar. Interessantes Cuvée. Für den Preis echt ein super Wein!!
    • Schöne Überraschung

      von
      aus Gusow

      Celler de Capçanes hat es wirklich drauf. Den Mas Donis habe ich nach ein paar Monaten Ruhe aus dem Keller gezogen und war begeistert. Intensiver Geschmack und schöne Balance .Frucht, Leder, ja geradezu animalisches Aroma, sehr speziell und mit Wiedererkennungswert. So unterschiedlich kann die Wahrnehmung sein. Mir gefällt`s absolut.
    • Solide und gut

      von
      aus Hessen

      Capcanes Mas Donis Barrica - der Paradewein von Capcanes... sehr guter Wein, wie immer sehr komplexer Geschmack, ganz aehnlich des Jahrganges 2008 oder 2006... gut ausgebaut, wenn auch beim Jahrgang 2012 die Farbe nicht ganz so klar ist wie in den anderen Jahrgaengen.. aber zu dem Preis eine klare Empfehlung... Capcanes, wie immer Top
    • Sehr gut

      von
      aus Osnabrück

      ohne langes Belüften, unkompliziert zu trinken, habe den Wein aus dem Opernpaket, auch zum Einzelpreis i.O. - Empfehlung!
    • Aus dem opernangebot

      von
      aus Nürnberg

      Ein "Super Wein"
    • Optimal

      von
      aus Gaissach

      Genau nach meinem Geschmack. Kann auch noch gut gelagert werden. Also optimal.
    • Aus dem Opernpaket.... ;-)

      von
      aus Steinfurt

      Mittags geöffnet.... bin jetzt am genießen..... dazu meine geliebte Zigarre.... und alles ist perfekt.... ;-)
    • Ausgetrunken

      von
      aus Porto

      Alle 12 Flaschen sind ausgetrunken. Eine war besser als die andere. Kein Ausfall. Heute wird nachgekauft. Absolute Empfehlung.
    • 92 / 94 / 95 ?

      von
      aus Herzogenrath

      Parker hin oder her. 92 / 94 / 95 Punkte ? Die Bewertung ist natürlich sehr subjektiv und wird individuell sicherlich verschieden ausfallen.
      Fakt ist einfach, was hier für unter 11 Euro ins Glas kommt ist jeden Cent wert und ein echter Genuss.
      Absoluter Preis-/Leistungs-Kracher! Sollte man probieren...
      • Top

        von
        aus Saalekreis

        Wir haben den Wein in einem Sparpaket entdeckt und er ist wirklich lecker. Bei dem Preis sicher nicht für alle Tage aber da gibt es ja den Hauswein Nr. 1.
      • Vortrefflich!

        von
        aus Berlin

        In jeder Hinsicht vorzüglicher Wein, mich begeistern insbesondere die feinen mineralischen Noten.
        Dieser Wein gereicht seinem Haus und seiner Region zur Ehre.
      • Wir sind begeistert!

        von
        aus Wolfenbüttel

        Wir sind so froh, dass wir diesen wunderbaren Wein entdeckt haben, stoffig und dicht, tolle tiefdunkle Farbe, ausgewogene Frucht- und Holzaromen, so lieben wir es! Mas Donis Barrica ist ein Genuss zu kurzgebratenem rotem Fleisch!
      • Edel und elegant !!

        von
        aus Potsdam

        Kaum ein Wein löst bei mir solche Glücksgefühle aus wie dieser seit Jahren nicht zu übertreffende Edelstoff. Und bei dem Preis greift man doch geren zu.
      • Nicht nur das Etikett ist schön

        von
        aus Berlin

        Ich muss gestehen, bei diesem Wein hat mich das Etikett zum Kauf verführt... Jedoch wurde ich nicht enttäuscht. Er schmeckt wunderbar rund und weich und hat eine beeindruckende Farbe. Wenn bei uns also lieber Besuch kommt, gibt es diesen Wein.
      • Wir werden wieder bestellen!

        von
        aus Hamburg

        Ein sehr schöner und ausgewogener Wein. Wir haben bereits einige Weine von Capcanes probiert und waren noch nie entäuscht.
        Mit diesem "Mas Donis Barrica" kann man mehr oder weniger alle Gäste zufriedenstellen. Feinwürzige Fruchtaromen in Kombination mit einer leichten Barrique-Note machen diesen Wein bessonders interessant. Wir werden ihn wieder bestellen!
      • Ganz guter Wein

        von
        aus Freising

        Ich habe den Wein zu einem Tapas Abend aufgemacht und dafür ist er einfach fantastisch geeignet. Er ist kräftig aber nicht zu aufdringlich und wahnsinnig gut ausbalanciert. Qualitativ also wirklich top!
        Pur würde ich ihn jedoch nicht trinken, dafür sind die Tannine noch zu stark ausgeprägt.
      • Sehr gut!

        von
        aus Zeilarn

        Zum ersten Mal im Sparpaket erhalten und probiert. Dann voll überzeugt. Ein Klasse Wein der schmeckt. Schöne dunkle Farbe, lange am Gaumen und die Optik passt. Der Preis geht für diese Qualität auch noch in Ordnung. Da macht man nichts verkehrt... Gerade wieder nachbestellt...
      • Was war da mit Herrn Parker los?

        von
        aus Mörfelden-Walldorf

        Der Wein ist o.k., d.h. keineswegs super, aber durchaus gut trinkbar. Fazit: Ich schreibe diese Bewertung - wie scheinbar die meisten hier - nur wegen der 94 Punkte, die m.E. nicht auch nur ansatzweise gerechtfertigt sind; die meisten bis alle Weine mit 90 Parker Punkten, die ich bisher grtrunken habe, waren besser.
      • .. Robert wird langsam alt ...

        von
        aus Marbach am Neckar

        der Wein ist ordentlich gemacht, aber für 2012 kommt er extrem jung und unreif rüber. Da gibt es für deutlich weniger Geld mehr Qualität. z. Enrique Mendoza ..

        Für mich max 88-89 Punkte ..und ein Pünktchen mehr auch nicht wenn sich der Wein dann besser verkauft ;-)
      • Geschmackssache

        von
        aus Düsseldorf

        Leider kann ich die allgemeine Begeisterung hier nicht teilen. Ein sicherlich nicht schlechter Wein, allerdings hat er mir einfach nicht so geschmeckt wie viele andere Weine aus dem Vinos Sortiment. Ein eher etwas herber und kräftiger Geschmack, der jedoch mit zunehmender Dauer an Feinheit gewinnt. Also unbedingt ein paar Stunden vorher öffnen.
      • wird noch besser

        von
        aus Niedernhall

        Ein guter Wein der als Partner unbedingt ein Essen und Luft benötigt. Er ist noch jung und wird meiner Meinung nach die nächsten Jahre noch zulegen.
        Momentan nur "gut".
      • Geschmackssache

        von
        aus Berlin

        Offenbar sind hier einige Leute sehr begeistert, nach meinem Geschmack ist der Tropfen seine 11€ nicht wert. Schlecht ist er zwar auch wieder nicht, aber ich kauf ihn sicher nicht noch einmal.
      • kein Spitzenwein

        von
        aus Boll

        Ich folge gerne und oft den Empfehlungen von vinos.de, so auch hier.
        Und der Wein ist für diesen Preis auch wirklich okay.
        Aber 94 Parker Punkte suggerieren einen Spitzenwein und das ist er ganz sicher nicht.
        Aber das zeigt nur, dass auf diese ganze Ratings in meinen Augen kein Verlass ist ...
      • Nicht viel Charakter

        von
        aus Singen

        Abgesehen von dem hübschen Flaschenetikett hat mir dieser Wein nicht zugesagt. Das Barrique kann man nicht wirklich schmecken und der Wein hat insgesamt einen süßlich faden Geschmack.
      • Leider kein Highlight

        von
        aus Laufenburg

        Zunächst beerig-würzig, flacht aber sehr schnell ab, dann nur noch alkoholisch im Abgang. Leider kein Highlight.
      • Gut aber nicht SO gut ...

        von
        aus Frankfurt

        Generell ist der Wein durchaus passabel. Leider jedoch etwas flach, einseitig beerig und ohne bemerkenswerten Abgang. Direkt nach dem Öffnen weist der Wein eine ganz furchtbare Nase auf nach Stall - fast als wäre er fehlerhaft. Dieser Geruch verfliegt zum Glück nach einer halben Stunde in der Karaffe. Danach gibt die Nase aber auch nichts mehr her. Ich würde den Wein eher zwischen 85-87 Punkte geben. 94 Punkte sehe ich überhaupt nicht. Werde ich für den Preis nicht nachbestellen.
      • Überschätzt oder Chargenunterschiede??

        von
        aus Rostock

        Dieser Wein schein in verschiedenen Chargen unterschiedlich zu schmecken
        bei mir hat er noch nach 3 Tagen offen noch viel zu viele vordringliche Tannine
        und schmeckt für die 94 einfach nicht was ist hier Vinos los
        habe diese Unterschiede schon sehr oft gespürt!?
      • Durchschnittswein

        von
        aus Weilheim

        Der Wein hat im ersten Moment einen intensiven Beerengeschmack, der sich aber umgehend verliert. ER wird dann gleich pfeffrig, hat keinen Abgang und ist nach dem ersten Moment ziemlich "flach". Da war der Herr Parker mehr als nur grosszügig oder schon betrunken ?
      • Geht so!

        von
        aus Essen

        Ich glaube ich habe zu viel bezahlt für so ein Tropfen
      • Geht gar nicht....

        von
        aus Wuppertal

        Der erste Schluck ist durchaus vielversprechend, sehr fruchtig, samtig weich, doch dann kommt er, der Abgang des Todes der den guten Auftakt komplett zerstört, ja geradezu pulverisiert.
        Zurück bleibt ein unangenehm pfeffriger säuerlicher Nachgeschmack, das ist alles - und das ist mir viel zu wenig für 94 Parker Punkte. Ich habe schon viel bessere Supermarktweine mit 87 Parker Punkten getrunken.
      • enttäuschend

        von
        aus mülheim

        das war geschmacklich ein völliger reinfall.
        die gäste waren sehr enttäuscht.
        ein allerweltswein, 94 pp ungewöhnlich hoch für den tropfen. w
      • hatte mir viel mehr erwartet

        von
        aus 61200 Wölfersheim

        Bin richtig enttäuscht. Hatte mir von 94 Parker Punkten viel mehr erwartet. Der Wein hat keinen Charakter und schmeckt fad.
  • 2 Pressestimmen

    • Berliner Weinführer 2015 Bewertung: Sehr gut
      Wurde vom Berliner Weinführer 2015 in der Kategorie »Rotweine Frankreich/Spanien/Portugal/Südafrika« mit dem Prädikat »Sehr guter Wein« ausgezeichnet.
    • Robert Parker's The Wine Advocate Bewertung: 94/100
      »Another baby Priorato, the 2012 Mas Donis, a custom cuvee from Eric Solomon, is composed of 85% Grenache and 15% Syrah aged nine months in both new and used French and American oak. The Grenache comes from 70-year-old vines, and the Syrah from 30-year-old vines. It is difficult to find a better value than this incredibly rich effort. The bouquet offers up a smorgasbord of aromas, including crushed rocks, spring flowers, kirsch liqueur and blacker fruits. Full-bodied with a velvety, voluptuous texture, and admirable opulence, density, purity and texture, it is nearly impossible to believe that something this good could be priced at $12 a bottle.« (Robert Parker)

Unsere Bewertungsregeln:

Mit Abgabe Ihrer Bewertung gewähren Sie vinos.de eine zeitlich und örtlich unbeschränkte und ausschließliche Lizenz zur weiteren Verwendung Ihrer Kundenrezension für jegliche Zwecke online wie offline. Wir bemühen uns, Sie stets als Autor zu benennen (außer wenn Sie angegeben haben, dass Sie anonym bleiben möchten), behalten uns jedoch vor, diese Angabe zu kürzen oder wegzulassen. Wir behalten uns vor, Ihre Rezension nicht oder nur für einen begrenzten Zeitraum auf der Website anzuzeigen sowie sie zu kürzen oder zu ändern. Bitte beachten Sie stets unsere Rezensions-Richtlinien. Wir veröffentlichen nur Bewertungen, die den folgenden Rezensions-Richtlinien entsprechen.

Rezensions-Richtlinien

Vinos.de freut sich, Ihnen dieses Forum zur Verfügung stellen zu können, in dem Sie Ihre Meinung über unsere angebotenen Weine äußern können. Wir wissen die Mühe, die Sie sich dabei geben, sehr zu schätzen, und möchten Sie bitten, die folgenden Regeln dabei zu beachten:

  • Bitte beschränken Sie sich auf einen Kommentar pro Wein.
  • Konzentrieren Sie Ihre Bewertung auf den Wein selbst und geben Sie keine Kommentare, die sich ausschließlich auf den Weinmacher oder die Bodega beziehen.
  • Vermeiden Sie »Einwort«-Kritiken wie »Super!« oder »Schmeckte nicht«. Nennen Sie die Gründe, warum Ihnen ein Wein gefallen oder nicht gefallen hat. Nur dann ist Ihre Bewertung für andere Kunden und uns hilfreich.
  • Geben Sie bitte keine Stellungnahmen zu anderen Kritiken oder Elementen ab, die auf der Seite gerade erscheinen. Diese Informationen (und ihre Anordnung auf der Seite) können sich ändern, so dass Ihre Anmerkung unverständlich wird.
  • Machen Sie hier bitte keine Mitteilungen darüber, dass Sie Tippfehler in auf unserer Webseite oder in unserem Katalog gefunden haben oder Sie weitere Informationen zu dem Wein wünschen. Schreiben Sie uns bitte eine E-Mail und nutzen Sie dafür das Formular, das unter Kontakt für Anfragen und Hinweise aller Art bereit steht.
  • Beanstanden Sie keine Weinfehler wie Korkgeschmack. Wenden Sie sich in diesen Fällen bitte direkt an unseren Kundenservice – hier geht‘s zum Kontaktformular.
  • Schreiben Sie keine Kommentare zu Lieferbarkeit, Bestellung und Versand.
  • Geben Sie keine Telefonnummern, E-Mail-Adressen oder Internetadressen an.
  • Vermeiden Sie Angaben, die schnell an Aktualität verlieren.
  • Werben Sie nicht für Ihre eigenen Bewertungen.
  • Schimpfwörter, Obszönitäten, Beleidigungen und gehässige Bemerkungen jeglicher Art sind tabu.

Kritiken, die diesen Richtlinien nicht entsprechen, werden nicht veröffentlicht oder können jederzeit von vinos.de entfernt werden.
Bitte beachten Sie, dass die Länge einer Bewertung aus technischen Gründen auf höchstens 400 Wörter begrenzt ist. Wir empfehlen Ihnen eine Länge von 100 bis 300 Wörtern.