Barón de Ley Rosado 2019

Seriöser Rosé aus der Rioja
(5) von 0% weiterempfohlen
Sofort lieferbar
5,65 € pro Flasche  7,53 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Über das Produkt

Barón de Ley Rosado 2019

Mit diesem eleganten und körperreichen Rosé-Wein zeigt die namhafte Rioja-Kellerei Barón de Ley, dass ein Rosado durchaus als Weinkategorie ernst genommen werden kann. Von Reben, die vornehmlich in mediterranem Klima wachsen, ist er zu 100% aus Tempranillo gekeltert.

Im animierenden Erdbeerrot betört er bereits im Glas und offenbart in seinem Bouquet üppige Fruchtnoten von Kirschen, Erdbeeren und Himbeeren. Und der Geschmack füllt den Gaumen, dass es nur so eine Freude ist. Ein Wein, der enorm viel bietet und so wahre Genussfreude bereitet.

Ist als Begleiter zu knackigem Salat mit Meeresfrüchten ein wahres Gedicht.

Einfach günstig
Versand nur 0,99 € (D)
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Schnelle Lieferung mit DHL
innerhalb 1-2 Tagen
Umtauschgarantie
ohne Wenn und Aber
Hervorragend 4.9/5
Über 80.000 Bewertungen auf

Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Roséwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Jahrgang 2019
  • Rebsorten 100% Tempranillo
  • Anbaugebiet Rioja DOCa
  • Bodega/Hersteller Barón de Ley
  • Land Spanien
  • Trinktemperatur 8 - 10 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2021
  • Alkoholgehalt 12,5 % Vol.
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller Barón de Ley S.A. , Mendavia, Spanien
  • Artikelnr. 29374
  • LMIV-Bezeichnung Roséwein

Kundenbewertungen (5)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

5 Bewertungen (0% haben diesen Wein weiterempfohlen) Jetzt bewerten
5 Sterne
 
(0)
4 Sterne
 
(0)
3 Sterne
 
(2)
2 Sterne
 
(3)
1 Sterne
 
(0)

Gutes Preis-/Leistungsverhältnis (für Jahrgang 2018)

Dezent fruchtige Nase und unaufdringliche würzig-fruchtige und sehr trockene Entwicklung am Gaumen machen diesen Rosado nicht nur zu einem guten sommerlichen Terrassenwein, sondern auch zu einem ordentlichen Begleiter zur sommerlichen Küche.

Sehr fruchtiges Bouquet ... (für Jahrgang 2016)

... mit einem Touch zu viel Bonbon. Am Gaumen jedoch sehr schön mit der nötigen Säure frisch-fruchtig balanciert. Günstiges Preis-/Leistungsverhältnis.

Deutliches Bonbon ... (für Jahrgang 2019)

... in der Nase, fruchtig-trocken am Gaumen aber ohne Frische ist er gut gekühlt als Terrassenwein geeignet. Ähnlich dem Jahrgang 2017.

eher Halbtrocken (für Jahrgang 2017)

Muss dem Kollegen recht geben. Eher Halbtrocken und daher zum Essen nur bedingt empfehlenswert. Ansonsten hat der Wein natürlich einen sehr guten Geschmak

Günstiger Preis, ... (für Jahrgang 2017)

... aber etwas zu viel Bonbongeschmack und etwas fehlende Frische. Daher als Essensbegleiter nicht zu empfehlen.

Geschmack

  • Anlass für Einsteiger, Picknick & Garten
  • Passt zu Salatvariationen
  • Fruchtig Schattenmorelle
  • Beerig Erdbeere, Himbeere

Die Bodega: Barón de Ley

Barón de Ley

Barón de Ley wurde 1985 von einer kleinen Gruppe renommierten Rioja-Profis gegründet. Das Projekt war zu jener Zeit einzigartig in der Denominación de Origen Protegida Rioja, denn es sollte ein Weingut im Stile eines Bordelaiser Château werden. Dafür erwarb man das Weingut Imas am linken Ufer des Flusses Ebro. Heute sind die Rebstöcke im besten Alter und das 'Château-Prinzip' bringt einzigartige Qualität hervor. Besonders das aufwendige Leseverfahren und die sorgfältige Verarbeitung sind bemerkenswert. Für den Fassausbau verfügt Barón de Ley über ca. 14.000 Barriques, davon sind 12.000 aus amerikanischer Eiche und 2.000 aus französischer. Hier reifen die beliebten Barón de Ley-Weine, die sich vor allem wegen ihres vorzüglichen Preis-Qualität-Verhältnisses einen guten Namen gemacht haben.

Das Anbaugebiet: Rioja DOCa

Rioja DOCa

Die D.O.Ca. Rioja - nach wie vor das berühmteste Anbaugebiet Spaniens - liegt im Ebrobecken im Norden der Iberischen Halbinsel und erstreckt sich von der Sierra de Cantabria im Norden, bis zur Sierra de la Demanda im Süden. Das Gebiet unterteilt sich in die Subzonen Rioja Alta, Rioja Alavesa und Rioja Oriental, davon ist jede von ihrem eigenen Klimaeinfluss geprägt. Für viele Weinliebhaber steht die Rioja für spanischen Rotwein schlechthin und so dominiert der Anteil dort mit 75%, neben 15% Rosado und 10% Weißwein. Hauptrebsorte ist Tempranillo, die sich häufig mit weiteren Rebsorten, wie Mazuelo, Graciano und Garnacha in einer Cuvée findet. Unterschieden werden die Weine nach ihrem Reifegrad und dem unterschiedlich langen Ausbau in den Barriques in Joven, Crianza, Reserva und Gran Reserva.