+++ Die neuen Probierpakete sind da! Entdecken Sie die Highlights aus unserem Winterkatalog! +++

Barón de Ley »Las Altillas« 2016

Moderner Rioja aus Einzellage
(1) von 100% weiterempfohlen
10,95 € pro Flasche  14,60 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Über das Produkt

Barón de Ley »Las Altillas« 2016

Barón de Ley – einer der bekanntesten Namen in der D.O.Ca. Rioja arbeitet sowieso immer auf ganz hohem Niveau und schafft es mit diesem luxuriösen Einzellagenwein, spanisches Temperament mit französischer Finesse zu vermählen. Die Einzellage Las Altillas liegt nahezu 400 Meter hoch in der Rioja Baja. Er ist der erste Wein von Barón de Ley, der nicht nur in Barriques aus amerikanischer, sondern auch in französischer Eiche reifen durfte. Herausgekommen ist ein hochklassiger, verführerisch moderner Rioja, dem der kleine Anteil Cabernet Sauvignon eine gute Struktur mit auf den Weg gibt. Kräftiges, leuchtendes Rubinrot, reife rote und schwarze Früchte, Zwetschge, Kirschen, schwarze Johannisbeeren, dazu Noten von frischem Eichenholz und edlem Zigarrentabak. Sehr vielschichtig und ausgewogen mit nachhaltigem Ausklang, in dem sich zarte Schoko-Töne zu erkennen geben. Ein feiner Rioja der modernen Linie.

Einfach günstig
Versand nur 0,99 € (D)
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Schnelle Lieferung mit DHL
innerhalb 1-2 Tagen
Umtauschgarantie
ohne Wenn und Aber
Hervorragend 4.9/5
Über 80.000 Bewertungen auf

Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Rotwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Jahrgang 2016
  • Rebsorten 95% Tempranillo
    5% Cabernet Sauvignon
  • Anbaugebiet Rioja DOCa
  • Bodega/Hersteller Barón de Ley
  • Land Spanien
  • Trinktemperatur 16 - 18 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2023
  • Alkoholgehalt 13,5 % Vol.
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller Barón de Ley, 31587 Mendavia, Spanien
  • Artikelnr. 26805
  • LMIV-Bezeichnung Rotwein

Kundenbewertungen (1)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

1 Bewertung (100% haben diesen Wein weiterempfohlen) Jetzt bewerten

Vollmundig, trocken, sueffig (für Jahrgang 2016)

Ein ausgezeichneter Wein
Meine Speiseempfehlung: Fisch, Meeresfrüchte, Wild, Rind, Lamm, Käse

Geschmack

  • Barriqueausbau Information 10
  • Barrique Material französische Eiche, amerikanische Eiche
  • Passt zu Lamm
  • Fruchtig Schwarzkirsche
  • Beerig schwarze Johannisbeere (Cassis), Wacholderbeere
  • Würzig Vanille
  • Rauchig Tabak

Die Bodega: Barón de Ley

Barón de Ley

Barón de Ley wurde 1985 von einer kleinen Gruppe renommierten Rioja-Profis gegründet. Das Projekt war zu jener Zeit einzigartig in der Denominación de Origen Protegida Rioja, denn es sollte ein Weingut im Stile eines Bordelaiser Château werden. Dafür erwarb man das Weingut Imas am linken Ufer des Flusses Ebro. Heute sind die Rebstöcke im besten Alter und das 'Château-Prinzip' bringt einzigartige Qualität hervor. Besonders das aufwendige Leseverfahren und die sorgfältige Verarbeitung sind bemerkenswert. Für den Fassausbau verfügt Barón de Ley über ca. 14.000 Barriques, davon sind 12.000 aus amerikanischer Eiche und 2.000 aus französischer. Hier reifen die beliebten Barón de Ley-Weine, die sich vor allem wegen ihres vorzüglichen Preis-Qualität-Verhältnisses einen guten Namen gemacht haben.

Das Anbaugebiet: Rioja DOCa

Rioja DOCa

Die D.O.Ca. Rioja - nach wie vor das berühmteste Anbaugebiet Spaniens - liegt im Ebrobecken im Norden der Iberischen Halbinsel und erstreckt sich von der Sierra de Cantabria im Norden, bis zur Sierra de la Demanda im Süden. Das Gebiet unterteilt sich in die Subzonen Rioja Alta, Rioja Alavesa und Rioja Oriental, davon ist jede von ihrem eigenen Klimaeinfluss geprägt. Für viele Weinliebhaber steht die Rioja für spanischen Rotwein schlechthin und so dominiert der Anteil dort mit 75%, neben 15% Rosado und 10% Weißwein. Hauptrebsorte ist Tempranillo, die sich häufig mit weiteren Rebsorten, wie Mazuelo, Graciano und Garnacha in einer Cuvée findet. Unterschieden werden die Weine nach ihrem Reifegrad und dem unterschiedlich langen Ausbau in den Barriques in Joven, Crianza, Reserva und Gran Reserva.