+++ Nur bis 02.06. großartige Angebote mit bis zu 50% im exklusiven Willkommens-Sale sichern! +++

Álvaro Domecq Fino »La Janda«

Prägnante Art mit großer Persönlichkeit
Als Erstes bewerten
12, 95
pro Flasche 0,75 L (17,27 €/L)
pro Flasche (0.75l),  17,27 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Über das Produkt

Álvaro Domecq Fino »La Janda«

Sehr blass goldene Farbe. Im Duft mit zartem Aroma nach Meeresgischt, Jod und grünen Mandeln. Prägnante Art mit großer Persönlichkeit und Körper, dabei doch einer gewisse Zartheit und Leichtigkeit auf der Zunge zeigend. Ein Fino, der durch seine saubere und klassische Art viele Freunde gewinnen wird.

Auch in folgenden Paketen enthalten

Kundenbewertungen (0)

Es ist noch keine Kundenbewertung vorhanden.

Schreiben Sie jetzt die erste Bewertung! Jetzt bewerten

Auszeichnungen (2)

Geschmack

 

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Sherry
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Sherry-Typ Fino
  • Rebsorten Palomino Fino
  • Anbaugebiet Jerez-Xérès-Sherry - Manzanilla de Sanlúcar de Barrameda DOP
  • Bodega/Hersteller Álvaro Domecq
  • Herkunftsland Spanien
  • Trinktemperatur 6 - 8 °C
  • Alkoholgehalt 15 % Vol.
  • Verschluss Naturkorken
  • Besonderheit ***** im Guía Peñín 2017 für sein exzellentes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller Álvaro Domecq S.L., Jerez, Spanien
  • Artikelnr. 5984
  • LMIV-Bezeichnung Sherry

Die Bodega: Álvaro Domecq

Álvaro Domecq

Die Familie Domecq ist eine feste Größe in der Welt des Weines und es war im Jahr 1999, als sich Álvaro Domecq für den Kauf der alten Bodega von Pilar Aranda entschied und so ein neues Kapitel der großen Tradition dieses Namens fortzusetzen. Die Sherrys der Bodega sind aus diesem Grunde im besten Sinne des Wortes konservativ und sprechen vor allem diejenigen Sherry-Liebhaber an, die es betont traditionell mögen.

Das Anbaugebiet: Jerez-Xérès-Sherry - Manzanilla de Sanlúcar de Barrameda DOP

Jerez-Xérès-Sherry - Manzanilla de Sanlúcar de Barrameda DOP

Die D.O. Jerez-Xérès-Sherry/Manzanilla de Sanlúcar umfasst das »magische« Sherry-Dreieck Jerez de la Frontera, El Puerto de Sante María und Sanlúcar de Barrameda. Die Böden in diesem Anbaugebiet gehören zu den größten Wundern im Weinbau. Ohne die so genannten »Albarizas«, das sind poröse Kreideböden, wäre der Anbau in diesem heißen Gebiet nicht möglich. Fast weiß, enthalten sie Ton, Kieselerde und kohlensauren Kalk und sind ganz vorzügliche Wasserspeicher. So können die Rebstöcke im heißen Sommer von den Wasservorräten des Winters profitieren. Die Sommer können extrem heiß sein, die Winter sind mild. Westwinde und der Atlantik sorgen für die Feuchtigkeit. Die Durchschnittstemperatur liegt bei 17,5°. Die wichtigsten weißen Rebsorten sind Palomino, Pedro Ximénez und Moscatel.