Altolandon »Rayuelo« 2012

Fruchtig feines Vergnügen!
(4) von % weiterempfohlen
12,95 € pro Flasche  17,27 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Über das Produkt

Altolandon »Rayuelo« 2012

Die Rebflächen von Altolandon liegen im Hochland nordwestlich von València. Und mit den entscheidenden Faktoren für einen guten Terroir-Wein kann diese Kellerei wirklich punkten. Auf dem Weinberg wird ökologische Landwirtschaft betrieben und jeder Rebstock mit besonderer Sorgfalt gepflegt. Diese Akribie setzt sich selbstverständlich auch bei der Arbeit im Keller fort. Und das merkt man bei dieser Cuvée aus Bobal, Malbec und Monastell die über 8 Monate in Barriques aus französischer Eiche reifte.

In einem kräftigen Dunkelrot zeigt er bereits im Glas eine unglaubliche Fruchtexplosion dunkler Früchte und Beeren. Gekochte Himbeeren duften da aus dem Glas heraus, untermalt von feinen Karamellnoten. Am Gaumen sehr saftig und ausgewogen.

Weckt einfach pure Trinkfreude.

+++ wurde von Guía Peñín für sein exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis ausgezeichnet.+++

Einfach günstig
Versand nur 0,99 € (D)
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Schnelle Lieferung mit DHL
innerhalb 1-2 Tagen
Umtauschgarantie
ohne Wenn und Aber
Hervorragend 4.9/5
Über 80.000 Bewertungen auf

Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Rotwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Jahrgang 2012
  • Rebsorten 80% Bobal
    Malbec
    Monastrell
  • Anbaugebiet Manchuela DOP
  • Bodega/Hersteller Altolandon
  • Land Spanien
  • Trinktemperatur 16 - 18 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2019
  • Alkoholgehalt 14 % Vol.
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergene enthält Sulfite
  • Abfüller Altolandon, R.E. 0698-CU - Cuenca, Spanien
  • Artikelnr. 18499
  • LMIV-Bezeichnung Rotwein

Auszeichnungen (2)

Auszeichnung

92 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2013

Guía Peñín 2018

»Color: cereza intenso, borde granate. Aroma: con carácter, potente, hierbas silvestres, varietal. Boca: equilibrado, taninos maduros, balsámico.«

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Guía Peñín

Der Guía Peñín ist die Referenz in der spanischen Weinkritik! Seit seinem erstmaligen Erscheinen im Jahr 1990 ist der Weinführer, und damit natürlich auch sein Herausgeber José Peñín, die richtungsweisende Größe in der spanischen Weinbauszene. Wenn man so will, dann ist José Peñín der Robert Parker Spaniens. Mit über 10.800 beschriebenen Weinen und 2.100 Kellereien ist es das umfassendste Nachschlagewerk spanischer Weine. Gegliedert ist der Guía Peñín nach Anbauregionen, die mit ihren wichtigsten Eckdaten, wie Rebsorten, geografischen Daten, Bodenbeschaffenheit und Klima beschrieben werden. Auch die offizielle Jahrgangsbeurteilung des Consejadors der vergangenen fünf Jahre wird angegeben. In einem 100-Punkte-System werden die Weine klassifiziert und zusätzlich von einer Kurznotiz begleitet. Daneben gibt es noch eine Kategorie für ein besonders gutes Preis-Genuss-Verhältnis, das mit 3 – 5 Sternen ausgezeichnet wird. Seit November 2014 sind die Bewertungen auch über das Internet aufrufbar.

Auszeichnung

90 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2013

Robert Parker Wine Advocate

»Produced with the fruit of old Bobal vines from Manchuela, the 2013 Rayuelo fermented in stainless steel and oak vats, and was blended after eight months of élevage. As it happened to me with the 2012, I found unusual, almost white wine-like aromas in the nose, perhaps cypress, something herbal with a core of wild berries. The palate has the rusticity of the grape, which is welcomed, and very good freshness, slightly dusty tannins and a faint bitterness in the finish. It's the one red that develops nicely in the glass, and the one with a stronger personality and better integration of the oak. Very good for what it is. 50,000 bottles.« (Luis Gutiérrez, Juni 2016)

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Robert Parker

The Wine Advocate

„The Wine Advocate“ wurde 1975 von Robert M. Parker Jr. ins Leben gerufen und hat die Weinwelt mit seinen Bewertungen im 100-Punkte-System so maßgeblich beeinflusst, wie kein anderer Wein-Journalist. Nicht selten entschieden die mit Spannung erwarteten Parker-Punkte über den Erfolg oder Misserfolg eines Weines. Manche sehen sogar einen Einfluss auf die Wein-Erzeugung. Und das hat seinen Grund: die Bewertungen von Robert Parker und seinem 7-köpfigen Verkostungsteam gelten zu den verlässlichsten Einschätzungen der Qualität eines Weines - zumal neben der Punkte-Bewertung noch eine ausführliche sensorische Beschreibung auch mit technischen Details der Weinherstellung gegeben wird.

Kundenbewertungen (4)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

4 Bewertungen Jetzt bewerten

Schöner Wein zum Essen (für Jahrgang 2013)

Feiner ausgewogener Wein mit angenehmer Barriquereife und schöner Frucht, tolles Bouquet und kräftiger Farbe

Wein aus Osterangebot (für Jahrgang 2013)

Perfekter Wein aus Osterangebot.

Tolle Neuentdeckung (für Jahrgang 2012)

Bin durch Zufall auf diesen Roten gestoßen!!!Total lecker!! Vollmundig,saftig und langer Nachhall!!!Gerne wieder!!! Meine Rezension bezieht sich auf den 2011er!!!

Inhaltsleer (für Jahrgang 2012)

Ich habe mich durch das Tagesangebot verlocken lassen, und eine Flasche dieses Weines dem Warenkorb hinzugefügt. Was ich letzten Endes im Glas hatte war neben einer nicht unbeträchtlichen Menge an Sedimenten eine recht charakterlose rote Flüssigkeit, deren Geschmack sich auch in den nächsten Tagen nicht signifikant verbesserte. Kurz: Keine Kaufempfehlung.

Geschmack

  • Barriqueausbau Information 8
  • Barrique Material französische Eiche
  • Passt zu Käse
  • Beerig Himbeere
  • Karamellisiert Karamell

Die Bodega: Altolandon

Altolandon

Der höchste Punkt der Bodega liegt auf beeindruckenden 1100 Meter über dem Meeresspiegel, das Anwesen umfasst insgesamt 120 Hektar. Mit ihrem Ziel und ihrer Philosophie, Qualitätsweine herzustellen, beginnt die Achtsamkeit bereits im Weinberg. Und die Höhenlage bietet hervorragende Voraussetzungen, hochwertige Weine herzustellen. Starke Sonnenstrahlung einerseits und kühle Nachttemperaturen erhöhen den Säuregehalt, aber auch die Anreicherung an Aromen. Die kleinen Beeren reifen in den Wochen vor der Ernte langsam und ergeben hocharomatische Weine mit gutem Tanningerüst und einer großen Komplexität, die sich bestens für die Reife im Holz eignen. Im Ergebnis zeigen sich Weine mit eigener Persönlichkeit.

Das Anbaugebiet: Manchuela DOP

Manchuela DOP

Die D.O. Manchuela wurde erst im Jahr 2000 gegründet und liegt in den Provinzen Albacete und Cuenca in Kastilien- La Mancha. Lohnenswert sind derzeit einige Rotweine aus Syrah, Monastrell und Tempranillo. Die dominierende Rebsorte Bobal wird zu guten Rosé-Weinen verarbeitet. Die Oberfläche der Böden besteht meist aus Sand oder Kies und enthält Anteile von Ton. Darunter befindet sich eine kalkhaltige Schicht, die für die Region einen wichtigen Qualitätsfaktor darstellt. Es herrscht klassisches kontinentales Klima mit heißen Sommern und kalten Wintern. Das Mittelmeer sorgt für feuchte Winde, die dem Anbaugebiet kühle Nachttemperaturen beschert. Das fördert die langsame Reife der Trauben.