+++ Die neuen Probierpakete sind da +++ Aufgrund hoher Nachfrage beträgt die Lieferzeit aktuell 3-4 Werktage +++

Roda »Corimbo I« 2014

94 Punkte im Guía Peñín
(1) von % weiterempfohlen
Sofort lieferbar
46,90 € pro Flasche  62,53 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Über das Produkt

Roda »Corimbo I« 2014

Das Ribera del Duero-Projekt der Bodegas Roda wird unter dem Bodegas-Namen La Horra geführt. Eingeweihten braucht man nicht mehr viel über dieses charismatische Weingut der D.O.Ca Rioja erzählen, denn seit Jahren gehört es zur absoluten Elite auf der Iberischen Halbinsel. Und auch in der Ribera del Duero werden keine Kosten und Mühen gescheut, um ein Spitzenprodukt zu erzeugen.

In französischer Eiche fermentiert und weitere 16 Monate in Barriques aus französischer (80%) und amerikanischer (20%) Eiche gereift, zeigt er im Glas ein dunkel funkelndes Rubinrot und offenbart sein komplexes und gleichermaßen elegantes Bouquet mit expressiver Frucht von dunklen Pflaumen, Brombeeren, mineralischen Noten, edlen Gewürzen bestens eingebundenen Holznoten, sowie dunkler Edelschokolade. Am Gaumen bemerkenswert frisch mit nicht übermäßig kräftigem Körper, aber großartig ausbalanciert und harmonisch mit sehr noblen Tanninen und einem eleganten Finale.

Ein vortrefflicher Begleiter zu edlem Filet.

Einfach günstig
Versand nur 0,99 € (D)
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Schnelle Lieferung mit DHL
innerhalb 1-2 Tagen
Umtauschgarantie
ohne Wenn und Aber
Hervorragend 4.9/5
Über 75.000 Bewertungen auf

Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Rotwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Jahrgang 2014
  • Rebsorten 100% Tinta del País (Tempranillo)
  • Anbaugebiet Ribera del Duero DOP
  • Bodega/Hersteller La Horra
  • Land Spanien
  • Trinktemperatur 16 - 18 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2027
  • Alkoholgehalt 14,5 % Vol.
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller Bodegas La Horra - R.E. 8457-BU - Burgos, Spanien
  • Artikelnr. 29372
  • LMIV-Bezeichnung Rotwein

Auszeichnungen (3)

Auszeichnung

94 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2014

Guía Peñín 2020

»Color: cereza oscuro, borde granate. Aroma: fruta madura, fruta confitada, ebanistería, tabaco, especiado, café aromático. Boca: especiado, taninos maduros, largo.«

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Guía Peñín

Der Guía Peñín ist die Referenz in der spanischen Weinkritik! Seit seinem erstmaligen Erscheinen im Jahr 1990 ist der Weinführer, und damit natürlich auch sein Herausgeber José Peñín, die richtungsweisende Größe in der spanischen Weinbauszene. Wenn man so will, dann ist José Peñín der Robert Parker Spaniens. Mit über 10.800 beschriebenen Weinen und 2.100 Kellereien ist es das umfassendste Nachschlagewerk spanischer Weine. Gegliedert ist der Guía Peñín nach Anbauregionen, die mit ihren wichtigsten Eckdaten, wie Rebsorten, geografischen Daten, Bodenbeschaffenheit und Klima beschrieben werden. Auch die offizielle Jahrgangsbeurteilung des Consejadors der vergangenen fünf Jahre wird angegeben. In einem 100-Punkte-System werden die Weine klassifiziert und zusätzlich von einer Kurznotiz begleitet. Daneben gibt es noch eine Kategorie für ein besonders gutes Preis-Genuss-Verhältnis, das mit 3 – 5 Sternen ausgezeichnet wird. Seit November 2014 sind die Bewertungen auch über das Internet aufrufbar.

Auszeichnung

92 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2014

Robert Parker Wine Advocate

»The 2014 Corimbo I, their top bottling, fermented in oak vats with indigenous yeasts and matured in French and American oak barrels, 40% to 50% of them new, for 16 months. 2014 was a heterogeneous vintage in Ribera del Duero, and I cannot really describe the style of the wines from that year because they seem to be all over the place. Some wines seem to be weaker than the 2015s, and the élevage here feels a little harsh for the quality of the juice. There are plenty of smoky, toasty and spicy aromas and flavors, and the wine comes through as medium-bodied with plenty of dusty tannins and faint bitterness in the finish. 36,500 bottles produced. It was bottled in September 2016.« (Luis Gutiérrez, Dez.. 2019)

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Robert Parker

The Wine Advocate

„The Wine Advocate“ wurde 1975 von Robert M. Parker Jr. ins Leben gerufen und hat die Weinwelt mit seinen Bewertungen im 100-Punkte-System so maßgeblich beeinflusst, wie kein anderer Wein-Journalist. Nicht selten entschieden die mit Spannung erwarteten Parker-Punkte über den Erfolg oder Misserfolg eines Weines. Manche sehen sogar einen Einfluss auf die Wein-Erzeugung. Und das hat seinen Grund: die Bewertungen von Robert Parker und seinem 7-köpfigen Verkostungsteam gelten zu den verlässlichsten Einschätzungen der Qualität eines Weines - zumal neben der Punkte-Bewertung noch eine ausführliche sensorische Beschreibung auch mit technischen Details der Weinherstellung gegeben wird.

Auszeichnung

17 / 20 Punkte

für den Jahrgang 2013

Jancis Robinson

»100% Tinta del País from small plots at 800 m. Goblet-pruned vines with an average age between 70 and 92 years, on sandy, clayey and chalky soils. Spontaneous alcoholic fermentation in French oak vats followed by malolactic fermentation in casks. 16 months in 80% French oak barriques and 20% American of 225 litres. Stabilisation by natural methods, fining with lyophilised egg white. 20,080 bottles. Tasted blind. An open nose with very charming aromas of evolution: clove, leather, prunes and spices. It is a lingering and deep wine, nice maturity, inky and herbal, with a modern style that is evolving well. Sweet, but firm tannins. Lots of extraction, but enough fruit to hold it. Remarkable quality. (FC, Okt. 2019) 14% Drink 2015 – 2025«

Erklärung Skala

20/20 Punkte: Jahrhundertwein, überwältigend

19/20 Punkte: exzeptionell, berührend, sicher langlebig

18/20 Punkte: groß, individuell, gutes Alterungspotential, Spitzenqualität

17/20 Punkte: exzellent, mit eigenem Stil

16/20 Punkte: sehr gut, charaktervoll, ausgezeichnet

15/20 Punkte: sicher gut, schöner Sortenausdruck

14/20 Punkte: gut 13/20 Punkte: befriedigend

12/20 Punkte: korrekt, aber charakterlos

11/20 Punkte: unbefriedigend

10/20 Punkte: unakzeptabel

Ausgezeichnet von

Jancis Robinson

Jancis Robinson ist eine international anerkannte Autorin in der Weinwelt, und Herausgeberin des „Oxford Companion to Wine“. Sie wurde von ihren Kollegen im Observer zum „Wine Writers‘ Writer“ gewählt. Als erste nicht im Weinhandel tätige Kandidatin schaffte sie das notorisch schwere Master-of-Wine-Examen. Heute ist sie als Weinkolumnistin für die Financial Times und für weitere Zeitungen und Zeitschriften in zehn Ländern und fünf Kontinenten tätig. Die Fernsehsendung Jancis Robinson’s Wine Course machte sie einem Millionenpublikum bekannt. 1996 erhielt sie die Auszeichnung: „International Wine Communicator of the year“. Auf ihrer eignen Website veröffentlicht sie regelmäßig die aktuellen Verkostungen ihres Teams, die neben einer kurzen Notiz in einer 20-Punkte Skala verfasst sind.

Kundenbewertungen (1)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

1 Bewertung Jetzt bewerten

Excellent (für Jahrgang 2009)

Ein super Temperanillo, sehr guter Abgang, rund und zum genissen.

Geschmack

  • Anlass feines Dinner, Geschenkweine
  • Barriqueausbau Information 14
  • Barrique Material französische Eiche, amerikanische Eiche
  • Fruchtig Knupperkirsche
  • Beerig Blaubeere (Heidelbeere)

Die Bodega: La Horra

Bodega La Horra ist sowohl ein Innovations- als auch ein Kontinuitätsprojekt. Kontinuität was die Arbeit mit Tempranillo angeht, Innovation weil die berühmte Bodega Roda mit einem neuen Keller in der Provinz Burgos ihre Aktivitäten über die Rioja hinaus ins Ribera del Duero erweitert. Laut des Teams der Bodega Roda ist La Horra ein idealer Standort für Tempranillo, wo diese so wertvolle Rebsorte ihr ganzes Potential und ihre volle Komplexität entwickeln kann. Man darf gespannt sein.

Das Anbaugebiet: Ribera del Duero DOP

Die D.O. Ribera del Duero erstreckt sich durch die Provinzen Burgos im Süden, Valladolid im Osten, Soria im Westen und Segovia im Nordwesten. Neben der D.O.Ca. Rioja und Priorat gehört die D.O. Ribera del Duero zu den renommiertesten Anbauregionen Spaniens, die hochkarätige Rotweine hervorbringt. Mit Vega Sicilia kommt eine der besten Kellereien der Welt aus der Region im Tal des Duero. Ein kontinentales Klima, das vom Atlantik beeinflusst wird und große Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht führen zu einer langsamen Reife der Trauben, dadurch entwickelt sich ein optimaler Säuregehalt und es können sehr hochwertige Weine entstehen. Die Hauptrebsorte Tempranillo, hier unter dem Synonym Tinto Fino zu finden, ist perfekt an das extrem kontinentale Klima angepasst.