Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Sie scheinen Internet Explorer als Webbrowser zu verwenden. Dieser Browser wird von Microsoft nicht mehr auf dem aktuellen Stand gehalten wird. Verwenden Sie einen dieser unterstützten Browser, um das beste Nutzungserlebnis zu erhalten:

+++ Entdecken Sie unsere Sommerscheckheft-Angebote mit bis zu 50% Preisvorteil +++
Zum Artikel

Kundenbewertungen für El Cántico Crianza

(49)
20% würden dieses Produkt weiter empfehlen
5 Sterne
 
(23)
4 Sterne
 
(7)
3 Sterne
 
(4)
2 Sterne
 
(10)
1 Sterne
 
(5)

El Cántico Crianza 2016

Weich und aromatisch
(49) von 20% weiterempfohlen
13,95 € pro Flasche  18,60 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
 

Ich habe ihn in einem Mischpaket gekauft und war gespannt wie er mir schmeckt. Er hatte bisher ordentliche bis gute Bewertungen erhalten. (für Jahrgang 2016)

Schwer entäuscht. Ich war gespannt und voll Vorfreude. Meine Erwartungen wurden aber komplett enttäuscht. Wie ihre Weinexperten diesen Cantico von 2016 mit so einem "Lobgesang" anpreisen ist mir schleierhaft.

Grosse Enttäuschung (für Jahrgang 2016)

Bereits die zweite Flasche einer Lieferung, die spritig und säuerlich mit Essignote schmeckt. Wie ein Wein aus dem untersten Supermarkt-Regal. Selbst zum Angebotspreis zu teuer.

Enttäuschend (für Jahrgang 2015)

Nach den tollen Weinen, ist dieser, aus dem Rioja Paket eine große Enttäuschung. Trotzdem finde ich diese Entdecker Pakete spannend und bestelle bestimmt wieder. Dieser Wein hat keinen Aha-Effekt, schmeckt fad und langweilig. Nichts aber auch gar nichts, was mich irgendwie anspricht. Schade.

Für den Preis eine Frechheit (für Jahrgang 2015)

Hart, dünn, unangenehme Tannine (grün/holzig), keine Spur von Fassreife. Da hält jeder 3,99-Rioja vom Discounter mit.

El Cantico Crianza 2011 (für Jahrgang 2011)

Heute öffnete ich die erste Flasche des so angepriesenen Riojas. Ich gónnte ihm zehn Tage Ruhepause, war aber trotzdem sehr entäuscht. Bisher fand ich alle Vinos.de Weine gut oder vielmehr sehr gut. Ich fand absolut nichts Riojatypisches, was mich aber nicht so sehr gestört hätte wenn der Wein nicht so sauer und verwässert geschmeckt hätte. Herb ist ein Euphemismus für die Bezeichnung. Und ich mag herbe Weine. Mal schauen wie es weitergeht bei der zweiten Flasche in vielleicht sechs Wochen.