Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Sie scheinen Internet Explorer als Webbrowser zu verwenden. Dieser Browser wird von Microsoft nicht mehr auf dem aktuellen Stand gehalten wird. Verwenden Sie einen dieser unterstützten Browser, um das beste Nutzungserlebnis zu erhalten:

+++ Kennen Sie bereits unsere neuen Probierpakete aus dem Winterkatalog? Entdecken Sie unsere exklusive Auswahl mit bis zu 50% Preisvorteil! +++
Zum Artikel

Kundenbewertungen für LUMOS No.4 Tempranillo

(61)
65% würden dieses Produkt weiter empfehlen
5 Sterne
 
(37)
4 Sterne
 
(14)
3 Sterne
 
(4)
2 Sterne
 
(6)
1 Sterne
 
(0)

LUMOS No.4 Tempranillo 2021

Saftige Frucht und endloses Finale
(61) von 65% weiterempfohlen
Sofort lieferbar
7,95 pro Flasche  10,60 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
 

Lumos 4... er war einmal... (für Jahrgang 2020)

... ein saftig, leckerer Tempranillo, den 2019er haben wir nach einer Testflasche ausgelassen, den 20ziger wegen der guten Bewertungen und wegen des Verkostungsvideo geordert, aber er kommt nicht mal ansatzweise an seine Vorgänger ran...schon gar nicht passt er zu herzhafter Pizza...dafür ist er zu flach und hat nichts entgegen zu setzen...leider

Kein Charakter (für Jahrgang 2020)

Leider der schlechteste Wein, den ich jemals über Vinos bezogen habe ... undefinierbar, charakterlos ... taugt nur zum Kochen oder Untermischen bei mir unbeliebten, milden Weinen ....

Wenig ausgewogen (für Jahrgang 2020)

In der Preisklasse gibt es eine Reihe besserer Weine. Dieser hier schmeckt nicht fruchtig und man kann ihn auch nicht als trocken bezeichnen, sondern er schmeckt schlichtweg viel zu stark nach purem Alkohol.

Brauchbarer Wein, jedoch leider kein Vergleich mit den Vorgängern... (für Jahrgang 2018)

Ein für viele Gelegenheiten brauchbarer Wein, grillen, Vesperplatten und große Bewirtungen. Als Genußwein kann ich ihn nicht empfehlen, da waren die Vorgänger um mehrere Klassen besser. Vom Geschmack eher alkoholisch und ohne Fruchtigkeit, dafür fuselig. Irgendwie verstreckt. Ich werde diesen Wein mit Jahrgang 2018 nicht mehr einkaufen. Schade

2015er trifft nicht ganz meinen Geschmack (für Jahrgang 2015)

Die Vorjahre fand ich vom Geschmack wirklich ausserordentlich. Der 2015er schmeckt mir zu jung und unreif. Hoffentlich werden die nächsten Jahrgänge besser.

Schüchtern (für Jahrgang 2015)

Wer die Tempranillo Wucht erwartet und den guten Ruf der früheren Weine der Lumos Reihe bestätigt wissen will könnte etwas enttäuxcht werden. Der 2015 ist vielleixht einfach ein wenig zu jung. Man kann ihm sicher keine unangenehmen Tanine oder eine völlig fehlende Frucht nachsagen, aber er hinterlässtbeinen eher gleichgültigen Eindruck. Vielleicht später mal...