Prieto Pariente »El Origen« 2013

Sinnliche Cuvée!
(0)
29,90 € pro Flasche  39,87 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Über das Produkt

Prieto Pariente »El Origen« 2013

Prieto Pariente geführt von den Geschwistern Martina und Ignacio Prieto Pariente, ist ein neues Projekt, das mit viel Enthusiasmus und Hingabe von der dritten Generation der Weinmacher von Pariente angeführt wird. Auf der Suche nach den ältesten Rebgärten sind sie fündig geworden und kreieren mit der tiefen Verbundenheit zur Region um Valladolid und den Grundsätzen der nachhaltigen Landwirtschaft  Weine, die ihre große Persönlichkeit mit viel Frische und Komplexität zum Ausdruck bringen.

Mit dieser eleganten Cuvée aus Tempranillo, Garnacha und Cabernet Sauvignon, nur mit den natürlichen Hefen bei kontrollierter Temperatur vergoren und über 17 Monate in Barriques aus neuer und gebrauchter französischer Eiche (225- und 500-Liter) gereift, ist ihnen ein wunderbar komplexer Rotwein mit wunderbarer Struktur und ausgesprochen sinnlichem Geschmack gelungen.

Einfach günstig
Versand nur 0,99 € (D)
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Schnelle Lieferung mit DHL
innerhalb 1-2 Tagen
Umtauschgarantie
ohne Wenn und Aber
Hervorragend 4.9/5
Über 80.000 Bewertungen auf

Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Rotwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Jahrgang 2013
  • Rebsorten 75% Tempranillo
    20% Garnacha
    5% Cabernet Sauvignon
  • Anbaugebiet Castilla y León IGP
  • Bodega/Hersteller José Pariente
  • Land Spanien
  • Trinktemperatur 16 - 18 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2021
  • Alkoholgehalt 14,5 % Vol.
  • Verschluss Naturkorken
  • Bodentyp Lehm, Ton
  • Allergene enthält Sulfite und kann Spuren von Lysozym und Albumin enthalten
  • Abfüller Prieto Pariente SL - R.E. 8610 VA00 - La Seca, Spanien
  • Artikelnr. 18147
  • LMIV-Bezeichnung Rotwein

Auszeichnungen (2)

Auszeichnung

92 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2013

Robert Parker Wine Advocate

»92+/100 - The top of the range is an unusual blend of 75% Tempranillo, 20% Garnacha and 5% Cabernet Sauvignon from the Valladolid zone, from different vineyards that is called 2013 El Origen de Prieto Pariente. The color is surprisingly light and there are aromas of toasted oak in the foreground. It fermented in stainless steel (malo included) with long macerations of up to 80 days, but with little extraction, and an élevage of 17 months in mostly used French barrels of 225 and 500 liters. The palate shows the effect of the oak quite a Iot, and it needs some time to integrate the wood and polish the edges. I might be underestimating this wine right now, where I see process as stronger than place; it has the benefit of the doubt, hence the + to the score. Definitely ambitious. Time will tell... 5,097 bottles were filled in April 2015.« (Luis Gutiérrez, Okt. 2015)

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Robert Parker

The Wine Advocate

„The Wine Advocate“ wurde 1975 von Robert M. Parker Jr. ins Leben gerufen und hat die Weinwelt mit seinen Bewertungen im 100-Punkte-System so maßgeblich beeinflusst, wie kein anderer Wein-Journalist. Nicht selten entschieden die mit Spannung erwarteten Parker-Punkte über den Erfolg oder Misserfolg eines Weines. Manche sehen sogar einen Einfluss auf die Wein-Erzeugung. Und das hat seinen Grund: die Bewertungen von Robert Parker und seinem 7-köpfigen Verkostungsteam gelten zu den verlässlichsten Einschätzungen der Qualität eines Weines - zumal neben der Punkte-Bewertung noch eine ausführliche sensorische Beschreibung auch mit technischen Details der Weinherstellung gegeben wird.

Auszeichnung

90 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2013

Guía Peñín 2016

»Color cereza intenso, borde violáceo. Aroma roble cremoso, tostado, fruta madura, balsámico. Boca equilibrado, especiado, largo, elegante.«

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Guía Peñín

Der Guía Peñín ist die Referenz in der spanischen Weinkritik! Seit seinem erstmaligen Erscheinen im Jahr 1990 ist der Weinführer, und damit natürlich auch sein Herausgeber José Peñín, die richtungsweisende Größe in der spanischen Weinbauszene. Wenn man so will, dann ist José Peñín der Robert Parker Spaniens. Mit über 10.800 beschriebenen Weinen und 2.100 Kellereien ist es das umfassendste Nachschlagewerk spanischer Weine. Gegliedert ist der Guía Peñín nach Anbauregionen, die mit ihren wichtigsten Eckdaten, wie Rebsorten, geografischen Daten, Bodenbeschaffenheit und Klima beschrieben werden. Auch die offizielle Jahrgangsbeurteilung des Consejadors der vergangenen fünf Jahre wird angegeben. In einem 100-Punkte-System werden die Weine klassifiziert und zusätzlich von einer Kurznotiz begleitet. Daneben gibt es noch eine Kategorie für ein besonders gutes Preis-Genuss-Verhältnis, das mit 3 – 5 Sternen ausgezeichnet wird. Seit November 2014 sind die Bewertungen auch über das Internet aufrufbar.

Kundenbewertungen (0)

Es ist noch keine Kundenbewertung vorhanden.

Schreiben Sie jetzt die erste Bewertung! Jetzt bewerten

Geschmack

  • Barriqueausbau Information 17
  • Barrique Material französische Eiche
  • Alter der Barriques neu & gebraucht
  • Passt zu Lamm
  • Fruchtig Schwarzkirsche
  • Beerig schwarze Johannisbeere (Cassis), Wacholderbeere
  • Würzig Lorbeerblatt, schwarzer Pfeffer, Vanille

Die Bodega: José Pariente

José Pariente

Schwerpunkt dieses Weingutes ist naturgemäß die Erzeugung von Spitzen-Weißweinen aus der wertvollen Rebsorte Verdejo. Hier brilliert Victoria Pariente mit einer >>einfachen<< Version, den sie im Edelstahl ausbaut und der sich als Archetyp eines modernen, gehaltvollen Verdejo etabliert hat. Aber auch die Barrique-Version (es kommen nur französische Fässer zum Einsatz) gehört in die Kategorie der besten und überzeugt mit einem dezenten Holzeinsatz, der die Frucht nicht überlagert. Die Gründe für die überragende Qualität des Weingutes liegen einerseits im önologischen Geschick von Victoria Pariente und ihrer Crew begründet, zum anderen aber auch durch die idealen Voraussetzungen bei Klima und Böden. Die Weingärten befinden sich in der Hochebene des Duero, in dem höchsten Gebiet der nördlichen Meseta Spaniens. Es handelt sich hier um ein sanft hügeliges Gelände, dessen extremes Kontinentalklima für kalte Nächte und heiße Tage sorgt - optimal für die Erzeugung guter Weißweine. Man darf gespannt sein, ob es diese Bodega gelingt, ihr sowieso schon überragendes Niveau weiter zu steigern.

Das Anbaugebiet: Castilla y León IGP

Castilla y León IGP

Castilla y León umfasst insgesamt 317 Gemeinden, ist eines der vielfältigsten Weinanbaugebiete Spaniens und gilt mit rund 66.000 km² im Norden der Iberischen Halbinsel als Kernland Spaniens. Einst befand sich in diesem Landstrich die Grenzregion von der christlichen zur maurischen Welt, durch die vielen Festungen, die in diesem Teil errichtet wurden, wird er auch „Land der Burgen“ bezeichnet. Ein kontinentales Klima mit geringen Niederschlägen und eine große Bodenvielfalt sind die herausragenden Eigenschaften von Castilla y León. Neben hervorragenden Rotweinen, die denen der renommierten D.O. Ribera del Duero durchaus die Stirn bieten können, werden auch aromatische und zum Teil hochfeine und elegante Weißweine gekeltert.