Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Sie scheinen Internet Explorer als Webbrowser zu verwenden. Dieser Browser wird von Microsoft nicht mehr auf dem aktuellen Stand gehalten wird. Verwenden Sie einen dieser unterstützten Browser, um das beste Nutzungserlebnis zu erhalten:

La Val Albariño »Fermentado en Barrica« 2016

Albariño im Barrique veredelt
(0)
Sofort lieferbar
19,95 € pro Flasche  26,60 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Über das Produkt

La Val Albariño »Fermentado en Barrica« 2016

Die weiße Albariño-Traube ist verantwortlich für die beeindruckende Qualitätsentwicklung, die der galicische Weinbau in den letzten Jahren genommen hat. Denn der elegant-spritzige Weinstil hat viele Liebhaber von sich überzeugen können. Eine der führenden Kellereien ist in diesem Zusammenhang ohne Zweifel die Bodega La Val, die mit ihrem barriquesgereiften Albariño nun zeigt, zu welchen Höhenflügen die Sorte fähig ist.

Die Trauben stammen aus der exklusiven Lage Finca Arantei, wo sie ausreichend Zucker und Säure entwickeln, um von einem Aufenthalt im Barrique zu profitieren. Und nach sechs Monaten Reife in französischer Eiche kommt er jetzt wunderbar komplex und differenziert ins Glas. Die fruchtigen Aromen der Rebsorte und die delikaten Röstnoten der Fassreife befinden sich in perfektem Gleichgewicht. Der Körper ist cremig und voll, zeigt jedoch gleichzeitig noch die animierende Frische und Vitalität des Albariño.

Eine vortreffliche Paarung zu Fisch und Meeresfrüchten.

25 Jahre VINOS
Feiern Sie mit
Einfach günstig
Versand nur 0,99 € (D)
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Schnelle Lieferung mit DHL
innerhalb 1-2 Tagen
Hervorragend 4.9/5
Über 90.000 Bewertungen auf

.product-awards__blockquote { display: none; }
Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Weißwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Jahrgang 2016
  • Rebsorten Albariño
  • Anbaugebiet Rías Baixas DOP
  • Bodega/Hersteller La Val
  • Herkunftsland Spanien
  • Trinktemperatur 10 - 12 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2023
  • Alkoholgehalt 12,5 % Vol.
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller Bodegas La Val, Salvaterra de Miño, Spanien
  • Artikelnr. 25301
  • LMIV-Bezeichnung Weißwein

Auszeichnungen (1)

Auszeichnung

93 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2016

Guía Peñín 2021

Color
amarillo brillante
Aroma
potente, fruta madura, especiado, brioche, flores blancas
Boca
graso, estructurado, largo, tostado, fino amargor

Erklärung Skala

96 – 100 Punkte: außerordentlich

Wein mit tiefgründigem und komplexem Charakter, der alle Attribute zeigt, die ein klassischer Wein mit großer Vielfalt erwarten lässt. Weine dieses Kalibers sind es wert, besondere Anstrengungen zu tätigen, um sie zu kaufen und genießen zu können.

90 – 95 Punkte: hervorragend

Weine von außergewöhnlicher Komplexität und großem Charakter.

80 – 89 Punkte: überdurchschnittlich bis sehr gut

Weine mit unterschiedlichem Grad an Feinheit, Geschmack und Charakter, ohne erkennbare Mängel.

70 – 79 Punkte: durchschnittlich

Weine, die wenig ausdifferenziert sind, dennoch solide gemacht. Im Wesentlichen einfache Weine.

60 – 69 Punkte: unterdurchschnittlich, einfach

Wein hat spürbare Mängel, wie z.B. Übersäuerung und/oder Tannin, kaum Geschmack oder möglicherweise Fehlaromen.

50 – 59 Punkte: unakzeptabel

Wein ist unakzeptabel.

Ausgezeichnet von

Guía Peñín

Der Guía Peñín ist die Referenz in der spanischen Weinkritik! Seit seinem erstmaligen Erscheinen im Jahr 1990 ist der Weinführer, und damit natürlich auch sein Herausgeber José Peñín, die richtungsweisende Größe in der spanischen Weinbauszene. Wenn man so will, dann ist José Peñín der Robert Parker Spaniens. Mit über 10.800 beschriebenen Weinen und 2.100 Kellereien ist es das umfassendste Nachschlagewerk spanischer Weine. Gegliedert ist der Guía Peñín nach Anbauregionen, die mit ihren wichtigsten Eckdaten, wie Rebsorten, geografischen Daten, Bodenbeschaffenheit und Klima beschrieben werden. Auch die offizielle Jahrgangsbeurteilung des Consejadors der vergangenen fünf Jahre wird angegeben. In einem 100-Punkte-System werden die Weine klassifiziert und zusätzlich von einer Kurznotiz begleitet. Daneben gibt es noch eine Kategorie für ein besonders gutes Preis-Genuss-Verhältnis, das mit 3 – 5 Sternen ausgezeichnet wird. Seit November 2014 sind die Bewertungen auch über das Internet aufrufbar.

Kundenbewertungen (0)

Es ist noch keine Kundenbewertung vorhanden.

Schreiben Sie jetzt die erste Bewertung! Jetzt bewerten

Geschmack

  • Barriqueausbau 6 Monate
  • Barrique Material französische Eiche
  • Passt zu Fisch, Meeresfrüchte
  • Fruchtig gelber Pfirsich, grüner Apfel, rosa Grapefruit, Zitrone
  • Würzig Vanille
  • Geröstet geröstetes Eichenholz
  • Nussig Kokosnuss

Die Bodega: La Val

La Val

José Limeres gründete 1985 die Bodega La Val in der D.O. Rias Baixas. Zunächst war es das Ziel des Gastronomen, eine gleichbleibend hohe Albariño-Qualität für seine galicischen Restaurants zu sichern. In der D.O.-Unterzone O Rosal arbeitete er anfangs auf ca. 2 ha Rebfläche in unmittelbarer Nähe der Kellerei. Heute wirtschaftet man mit 70 ha Weinbergen, 30 ha entfallen auf die Finca Arantei, die in der Zwischzeit hinzu erworben wurde und die im Jahr 2004 den ersten reinen Lagen-Albariño hervorbrachte. La Val produziert insgesamt ca. 500.000 Flaschen, ausschließlich sortenreine Albariños.

Das Anbaugebiet: Rías Baixas DOP

Rías Baixas DOP

Die D.O. Rías Baixas befindet sich Südosten der Provinz Pontevedra und umfasst insgesamt fünf verschiedene Regionen: Ribeira do Ulla, Soutomairo, Condado De Tea, O Rosal und Vla do Salnés. Rías Baixas gilt als Wiege des modernen spanischen Weißweines. Die Böden sind leicht sauer, haben wenig Tiefe und sind sandig. Man stößt auch auf Granit und Quartärablagerungen. Der Atlantik mit milden Temperaturen, hoher Luftfeuchtigkeit und viel Niederschlag kennzeichnet die Region klimatisch. Wichtigste weiße Rebsorten sind Albariño, Loureira Blanca, Godello, Treixadura und Caiño Blanco. Rote Rebsorten sind Caíño Tinto, Espadeiro, Laureira Tinta, Sousón, Mencía und Brancellao.