La Orphica Edición Viva la Vida 2022

(5) Jetzt bewerten
Auf Lager
12, 95
pro Flasche 0,75 L (17,27 €/L)
pro Flasche (0.75l),  17,27 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
 
Über das Produkt

Ein Wein, der das Leben feiert. Die Gebrüder Tofterup haben hier eine Cuvée aus 80% Monastrell, ergänzt durch 10% Syrah/Shiraz und 10% Garnacha Tintorera kreiert. Die Reben wachsen auf steinigen Böden, die kalk- und sandhaltig sind. Eine sorgfältige Reifung in Fässern aus französischer und amerikanischer Eiche über 9 Monate verleiht ihm nicht nur Tiefe, sondern auch eine elegante Struktur. Das Bouquet ist bestimmt von reifen blauen Pflaumen, Rosinen und Zwetschgen harmoniert perfekt mit den nuancenreichen Röstnoten von Kaffee, Schokolade und Zedernholz, während ein Hauch von Zimt die würzige Komponente abrundet. Am Gaumen ist er vollmundig mit runden Tanninen und einem langen Finale.

Auch in folgenden Paketen enthalten

Kundenbewertungen (5)

Durchschnittliche Kundenbewertung

5 Bewertungen Jetzt bewerten
5 Sterne
 
(5)
4 Sterne
 
(0)
3 Sterne
 
(0)
2 Sterne
 
(0)
1 Sterne
 
(0)
(für Jahrgang 2022)

Vollmundig und süffig

Lecker, vollfruchtig und zu geselligen und zu gemütlichen Anlässen.
(für Jahrgang 2022)

Rund, vollmundig,ein schöner Wein zum Genießen.

Nicht ganz preiswert, aber lohnt sich.
(für Jahrgang 2022)

Perfekt

Super Wein!
(für Jahrgang 2022)

Da fehlen mir einfach die Worte

Ein hervoragender Wein, der genau meinen Geschmack getroffen hat, und das ist wirklich nicht sehr einfach. Ein Wein zum Genießen und jedes mal riechen ich an meinem Glas um den Duft wahrzunehmen, der einfach Göttlich ist.
(für Jahrgang 2022)

Ein Hoch auf die Tofterup Brüder

Die Rebsorte Monastrell (Mourvèdre) ist für das südlichere Spanien die letzte Hoffnung auf Weine, diese ergänzt durch 10% Syrah/Shiraz und 10% Garnacha Tinto. Sehr sehr mutig aber EXELLENT gelungen da selbst bei 15% Alkoholgehalt noch einen Hauch von Leichtigkeit zu spüren ist. Dieses Weingut Bodega Trenza liefert das in Vollendung. Das P/L.-Verhältnis ist in der Tat tadellos. Das Ergebnis ist glatt, fast geschliffen wie ein Diamant mit lupenreiner Frucht. Das Glyzerin läuft schwerfällig aber transparent durch das Glas und aus den Eichenfässern sind kultivierte Tannine enthalten. Wer diesen Tropfen kauft, wird damit breiten Anklang finden. Optimal für Herren Abende mit Zigarren rauchen und einer 90%tiger Zartbitterscholade.

Geschmack

 
  • Barriqueausbau 9 Monate
  • Barrique Material französische Eiche, amerikanische Eiche

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Rotwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung halbtrocken
  • Jahrgang 2022
  • Rebsorten 80% Monastrell
    10% Garnacha Tintorera
    10% Syrah/Shiraz
  • Anbaugebiet Vino de España
  • Bodega/Hersteller Trenza
  • Herkunftsland Spanien
  • Trinktemperatur 16 - 18 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2028
  • Alkoholgehalt 15 % Vol.
  • Restzuckergehalt 13 g/L
  • Gesamtsäure 5 g/L
  • ph-Wert 3,66
  • Verschluss Naturkorken
  • Bodentyp Kalk, Sand
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller Trenza, R.E. 013811-A-ES, 03650, Spanien
  • Artikelnr. 25353
  • LMIV-Bezeichnung Rotwein

Die Bodega: Trenza

Trenza

Trenza - also ein geflochtener Zopf - versinnbildlicht die Idee hinter diesem Weinprojekt. Denn hier werden Monastrell, Cabernet Sauvignon, Syrah und Garnacha Tintorera zu einem kraftvollen Gesamtkunstwerk verwoben. Die Weine zeigen mediterrane Frucht, das einmalige Terroir und damit das große Potenzial der südspanischen D.O.P. Yecla in ihrer schönsten Form. Gemeinsam mit seinem Team beweist der sympathische Weinmacher David Tofterup mit dem Trenza sein großes önologisches Talent. Immer auf der Suche nach Weinbergen mit altem Rebbestand, hat er das Potenzial solcher Uralt-Reben genau erkannt. Mit seiner großen Kraft und dem südländischen Temperament gehört der Trenza zu seinen eigenen Lieblingsweinen.

Das Anbaugebiet: Vino de España

Vino de España

Eine neue Bezeichnung für Weine, die aus allen Anbauregionen Spaniens kommen können, vergleichbar mit dem klassischen »Vino de Mesa«. Und auch wie bei diesem verbergen sich hinter der auf den ersten Blick unscheinbaren Bezeichnung »Vino de España« nicht ausschließlich einfache Landweine sondern nicht selten eigenständige Charakterweine von großer Klasse, die sich nicht an die strengen Vorgaben einer D.O. halten (weil sie z.B. aus anderen Rebsorten vinifiziert werden) oder die schlicht und ergreifend von Weinbergen stammen, die außerhalb eines gesetzlich geschützten Anbaugebietes liegen.