Espinosa Albariño 2013

Belebend frisch!
(17) von % weiterempfohlen
12,95 € pro Flasche  17,27 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Über das Produkt

Espinosa Albariño 2013

Ein Vergleich mit den deutschen Riesling ist nicht ganz grundlos: Auch Spaniens große Weißweinrebsorte Albariño hat wie der Riesling das Herz der modernen Weintrinker im Sturm erobert – mit Weinen wie dem Espinosa aus der geschätzten galicischen D.O.P. Rías Baixas, ganz im Nordwesten Spaniens. Unter dem Einfluss des atlantischen Klimas in dieser Region werden besonders einzigartige Weißweine hervorgebracht.

Die leuchtend hell-gelbe Farbe mit den lichtgrünen Re

Einfach günstig
Versand nur 0,99 € (D)
Über 1.800 Lieblingsweine
ständig auf Lager
Schnelle Lieferung mit DHL
innerhalb 1-2 Tagen
Umtauschgarantie
ohne Wenn und Aber
Hervorragend 4.9/5
Über 80.000 Bewertungen auf

Auch in folgenden Paketen enthalten

Alle Infos auf einen Blick

  • Produktkategorie Weißwein
  • Inhalt 0,75 L
  • Geschmacksrichtung trocken
  • Jahrgang 2013
  • Rebsorten 100% Albariño
  • Anbaugebiet Rías Baixas DOP
  • Bodega/Hersteller La Val
  • Weinmacher José María Ureta
  • Land Spanien
  • Trinktemperatur 8 - 10 °C
  • Lagerfähigkeit bis ca. Ende 2017
  • Alkoholgehalt 12,5 % Vol.
  • Restzuckergehalt 2,4 g/L
  • Gesamtsäure 6,5 g/L
  • ph-Wert 3,4
  • Verschluss Kork
  • Allergene Enthält Sulfite
  • Abfüller R.E. 41004/PO, 36458, Spanien
  • Artikelnr. 15385
  • LMIV-Bezeichnung Weißwein

Kundenbewertungen (17)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

17 Bewertungen Jetzt bewerten
5 Sterne
 
(6)
4 Sterne
 
(3)
3 Sterne
 
(2)
2 Sterne
 
(4)
1 Sterne
 
(2)

Grandioso! (für Jahrgang 2016)

Ein toller Weißer, gekühlt für den Sommer oder auch zu Spargel ein Topp Tipp! Preis ist hoch, daher auf Angebote achten und dann ausreichend Vorrat anlegen!

Preis hoch-aber Geschmackserlebnis auch !! (für Jahrgang 2016)

Vom Preis her nicht alltagstauglich aber es gibt genug besondere Momente im Jahr um diesen superleckeren Wein zu genießen-klare Kaufempfehlung !!!

Super Weißwein (für Jahrgang 2013)

Als Gratiswein zum Tapaspaket erhalten und mehr als überrascht gewesen. Toller frischer Weißwein, für den ich den Preis auch ausgeben würde!

Nichts für die Sangria ;-) (für Jahrgang 2013)

Was ich bisher Nichtrotes aus Spanien getrunken habe, war mehr ein Sangria-Baustein als Weingenuss. Jetzt war diese Flasche Espinosa im Überraschungspaket dabei und mein Weltbild muss revidiert werden. Toller Wein, der irgendwie eine Mischung aus einem großen Rheingau-Riesling und einem Hauch Weißburgunder. Sollte auch noch ein bis zwei Jahre steigerungsfähig sein. Nachbestellung wird folgen.

Sommerwein (für Jahrgang 2013)

Einer meiner Favoriten im Sommer. Er hat einen sehr eleganten Geschmack und ist sehr frisch.

Fruchtiger Genuss (für Jahrgang 2013)

Lecker fruchtig und auch erfrischend. Da kommen wieder Sommer-Gefühle auf ;)

Schlank und Köstlich (für Jahrgang 2015)

Der Wein hat die beschriebenen Aromen. Mir gefällt besonders die schlanke, kühle Art und die lebendige Säure. Untermalt von einer leicht kalkerdigen Mineralik. Zudem schön trocken und technisch sehr sauber. Es ist ein gut gemachter Albarino. Ein Vergleich zu Riesling bietet sich nicht an. Riesling ist anders. Hat mehr Komplexität und Tiefe anzubieten. Der Preis für diesen Wein ist für diese Qualität aber schon an der Obergrenze.

Neuentdeckung (für Jahrgang 2015)

Wow. super aromatisch! Spannende Neuentdeckung für mich. Knackige Säure und ne Menge Frucht. Wusste nicht, dass es in Spnien solche Weissweine gibt.

fein fein (für Jahrgang 2015)

Kenne durch vinos schon lange die albarino weine. für mich ist dieser hier typisch. ich finde ihn sehr lecker. natütlich hat er säure, aber das ist eben typisch.

Würzig-rauchige Nase ... (für Jahrgang 2016)

... am Gaumen gelbfruchtig unterlegt, ist dieser Wein nicht unbedingt sortentypisch, sondern geht geschmacklich in Richtung eines Pinot Gris. Kommt gut zu Matjes und auch zu Bratheringen.

Muss man nicht haben (für Jahrgang 2013)

Nicht wirklich schlecht, der Espinosa, allerdings auch nichts besonderes. Keine Raffinesse, nicht wirklich ausgewogen. Unauffallig und langweilig. Ich habe den Wein bei einer Aktion gekauft, insofern war der Preis nicht sehr hoch. Aber auch in der 5 EUR Klasse gibt es bessere Weine, wie z.B. der Mesa 4.9.

Preis-Leistung passt nicht (für Jahrgang 2016)

Ich finde den Wein für den Preis, auch bei dem Rabatt, zu teuer. Ich bin sehr enttäuscht.

Erwartung nicht erfüllt (für Jahrgang 2015)

Ich habe den Wein im Rahmen des Weissweinpakets bekommen. Der Vergleich mit Riesling konnte ich nicht nachvollziehen bzw. erschmecken. Es ist definitiv kein Wein zum "aufreißen" und trinken. Ich denke, dass der Wein noch zu jung ist, was sich in leicht bitteren Geschmacksnoten und einem hohen Säuregehalt niederschlägt. Als Essensbegleiter kann er aber durchaus ein gute Rolle spielen. Für fast 13 Euro gibt es aber bessere Alternativen.

überbewertet (für Jahrgang 2013)

nicht wirklich schlecht, der Wein, aber auch nicht wirklich gut. Das Fruchtige suchte ich vergebens, im Supermakrt habe ich in der fünf-Euro-Klasse schon besseres bekommen. Für den Preis deutlich zu teuer!

Absoluter Durchschnitt (für Jahrgang 2013)

Manche nennen ihn frisch, manche heben die Leichtigkeit hervor, ander loben seine filigrane Säure. Ich sage, es ist ein absolut oberflächlicher Weißwein mit unausgewogenem Säure-Volumen Verhältnis. Optimal für Weinschorle. Hätte ich den regulären Preis bezahlt, würde ich mich ärgern. Wenn ich den Wein nicht kennen würde, hätte ich in die 4-5,-€ Klasse gesteckt. Es wird keine Nachbestellung folgen.

Espinosa Albariño 2015 (für Jahrgang 2015)

Auch ich habe mich durch die Beschreibung " als Weingenießer, der gerne auch mal einen Riesling trinkt" angesprochen gefühlt und kann mich meinem Vorredner nur anschliessen. Ich persönlich finde ihn ganz schrecklich und ärgere mich dass ich überhaupt 6 Flaschen bestellt habe.

Espinosa Albariño 2015 (für Jahrgang 2015)

Als Weingenießer, der gerne auch mal einen Riesling trinkt, fühlte ich mich von der Beschreibung des Espinosa Albariño 2015 sofort angesprochen. Der gelieferte Wein war dann allerdings eine komplette Enttäuschung. Der Geschmack unreif, ja sauer und die beschriebenen Aromen nicht im Ansatz erkennbar. Kein Vergleich mit anderen Blancas aus ihrem Haus wie z. B. Afuera, Galiläa, mesa 4.9 o. ä.. Schade!

Geschmack

  • Passt zu Fisch, Meeresfrüchte
  • Fruchtig Aprikose, Mango, Pomelo, Zitrone
  • Blumig Wiesenblumen
  • Würzig Lorbeerblatt
  • Erdigmineralisch mineralisch

Die Bodega: La Val

La Val

José Limeres gründete 1985 die Bodega La Val in der D.O. Rias Baixas. Zunächst war es das Ziel des Gastronomen, eine gleichbleibend hohe Albariño-Qualität für seine galicischen Restaurants zu sichern. In der D.O.-Unterzone O Rosal arbeitete er anfangs auf ca. 2 ha Rebfläche in unmittelbarer Nähe der Kellerei. Heute wirtschaftet man mit 70 ha Weinbergen, 30 ha entfallen auf die Finca Arantei, die in der Zwischzeit hinzu erworben wurde und die im Jahr 2004 den ersten reinen Lagen-Albariño hervorbrachte. La Val produziert insgesamt ca. 500.000 Flaschen, ausschließlich sortenreine Albariños.

Das Anbaugebiet: Rías Baixas DOP

Rías Baixas DOP

Die D.O. Rías Baixas befindet sich Südosten der Provinz Pontevedra und umfasst insgesamt fünf verschiedene Regionen: Ribeira do Ulla, Soutomairo, Condado De Tea, O Rosal und Vla do Salnés. Rías Baixas gilt als Wiege des modernen spanischen Weißweines. Die Böden sind leicht sauer, haben wenig Tiefe und sind sandig. Man stößt auch auf Granit und Quartärablagerungen. Der Atlantik mit milden Temperaturen, hoher Luftfeuchtigkeit und viel Niederschlag kennzeichnet die Region klimatisch. Wichtigste weiße Rebsorten sind Albariño, Loureira Blanca, Godello, Treixadura und Caiño Blanco. Rote Rebsorten sind Caíño Tinto, Espadeiro, Laureira Tinta, Sousón, Mencía und Brancellao.