Garnacha Tintorera

Bringt viel Farbe und Format mit ins Spiel!

Es mag überraschen, aber die Garnacha Tintorera steht in keinerlei verwandtschaftlichem Verhältnis zu Spaniens Toprebe Garnacha. Vielmehr wurde sie in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts unter dem Namen Alicante Bouschet in Frankreich gezüchtet und großflächig angebaut. Zum einen ist die Rebsorte wenig anfällig für Krankheiten wie dem Echten Mehltau, zum anderen liefert sie mit ihrem roten Fruchtfleisch im Verschnitt hohe Farbintensitäten.

Außerhalb Frankreichs ist Spanien das wichtigste Anbauland. Hier wurde sie vor allem in den Nachkriegsjahren in größerer Menge erzeugt. Teilweise fand sich auch in deutschen Rotweinen jener Zeit ein kleiner Anteil Garnacha Tintorera, der die blassen deutschen Roten mit Farbe versorgte. Auch heute wird sie überwiegend als Cuvéepartner eingesetzt. Reinsortig wird sie nur äußerst selten angeboten.

Pro Flasche 19,95 € 26,60 € /l

La Garnacha de la Madre

2014 I.G.P. Castilla

Charakteristische Aromen:

Brombeere
Brombeere
Gewürznelke
Gewürznelke
Schokolade
Schokolade

Speisetipp:

Wild, Kaninchen

Synonyme:

Alicante, Moratón, Negral, Tintorera

Alle Weine aus der Rebsorte »Garnacha Tintorera«!
14 Ergebnisse
14 Ergebnisse