Ribera del Júcar

Rebfläche:

9141 ha

Weinmacher:

11

Jahresproduktion:

6.315 hl

Das Anbaugebiet Ribera del Júcar, das im Osten der Region La Mancha liegt, gehört sicherlich zu den weniger bekannten Regionen Spaniens. Die Winzer produzieren in erster Linie für den lokalen Markt. Dabei gehören die Weine zu den besseren Qualitäten in Castilla-La-Mancha.

Während hier, wie im Rest der Region, natürlich ein Großteil der Rebflächen mit Tempranillo bestockt ist, ist es vor allem die Bobal-Traube, der die Aufmerksamkeit gebührt. Denn sie verleiht den Rotweinen eine schöne Würze und könnte so maßgeblich dazu beitragen, dass die Region einen eigenständigen Wein-Stil entwickelt. Im Weißwein-Bereich kommt diese Aufgabe der Moscatel de Grano-Traube zu, die gemeinsam mit Sauvignon Blanc fruchtbetonte, blumig-würzige Weißweine hervorbringt.

Wir sind für Sie auf der Suche nach tollen Weinen aus diesem Anbaugebiet.

Bedeutendste Bodegas:

Illana

Schon gewusst?

Der große Weinpapst Robert Parker rät, diese noch weitgehend unbekannt Region im Auge zu behalten.

Vorherrschende Rebsorten:

Alle Weine aus dem Anbaugebiet »Ribera del Júcar«!

Es gibt keine Produkte, die dieser Auswahl entsprechen.