Méntrida

Rebfläche:

5766,07 ha

Weinmacher:

27

Jahresproduktion:

158.805 hl

Im Anbaugebiet Méntrida, das nach der gleichnamigen Stadt zwischen Madrid und Toledo benannt ist, dürfen nur Rosé- und Rotweine auf die Flasche kommen. Weißweine sind in dem Anbaugebiet dagegen nicht zugelassen. Das Klima ist kontinental, mit langen heißen Sommern und kalten Wintern.

Angebaut werden in erster Linie Tempranillo und Garnacha. Die unkomplizierten Rotweine bedienen vornehmlich den nahen Markt der Metropole Madrid. Von herausragender Qualität sind hingegen einige der rebsortenreinen Weine, die vornehmlich aus französischen Sorten erzeugt werden. Vor allem Petit Verdot, Cabernet Sauvignon und Syrah zeigen hier tolle Ergebnisse und werden von Experten immer wieder hoch bewertet.

Pro Flasche 14,95 € 19,93 € /l

Jiménez-Landi »Mazantini«

2014 D.O. Méntrida

Bedeutendste Bodegas:

Jiménez-Landi Daniel Landi

Schon gewusst?

Die Region macht vor allem mit erstklassigen Weinen aus französischen Rebsorten von sich reden.

Vorherrschende Rebsorten:

Alle Weine aus dem Anbaugebiet »Méntrida«!
5 Ergebnisse
5 Ergebnisse