La Palma

Rebfläche:

414,8 ha

Weinmacher:

18

Jahresproduktion:

5.250 hl

Das Anbaugebiet La Palma umfasst die Rebflächen der gleichnamigen Kanaren-Insel. Bereits im 16. Jahrhundert erlebte der Weinbau der Insel einen enormen Aufschwung. Denn der aus Malvasía gekelterte Süßwein erfreute sich vor allem in den europäischen Adelshäusern einer großen Beliebtheit.

Bis ins 18. Jahrhundert hinein war der Weinbau die Haupteinnahmequelle der Insel-Bewohner. Doch Rebkrankheiten setzten dem florierenden Handel ein jähes Ende. Einen erneuten Aufschwung erfuhr der Weinbau der Insel erst mit Schaffung der D.O. im Jahr 1993. Vor allem die Weißweine, die einen Großteil der gesamten Produktion ausmachen, weisen mittlerweile eine beachtliche Qualität auf. Einige Winzer lassen sogar die Süßwein-Tradition wieder aufleben.

Wir sind für Sie auf der Suche nach tollen Weinen aus diesem Anbaugebiet.

Bedeutendste Bodegas:

Matías Torres Teneguía

Schon gewusst?

Bereits im 16. Jahrhundert war La Palma weltberühmt für die aus Malvasía gekelterten Süßweine.

Vorherrschende Rebsorten:

Alle Weine aus dem Anbaugebiet »La Palma«!

Es gibt keine Produkte, die dieser Auswahl entsprechen.