Arlanza

Rebfläche:

430 ha

Weinmacher:

16

Jahresproduktion:

7.500 hl

Obwohl der Weinbau hier eine sehr lange Tradition hat, gehört die kleine D.O. Arlanza zu den jüngsten Appellationen in Spanien. Sie liegt nördlich des berühmten Anbaugebiets Ribera del Duero. Die Reben stehen am Ufer sowie den sanften Hängen des Arlanza-Flusses. Im Osten der Region, in Richtung der Sierra de Covarrubias, finden sich jedoch auch Rebflächen in großer Höhe (über 1.000 Meter).

Dass in dieser großen Höhe überhaupt Weinbau möglich ist, liegt an der schützenden Wirkung des nahe gelegenen Gebirges. Aufgrund des kontinentalen Klimas mit seinen heißen Sommern und kalten Wintern haben die Winzer überwiegend Tinta del País im Anbau, da sich diese nahe Tempranillo-Verwandte im Lauf der Zeit perfekt an die Gegebenheiten angepasst hat.

Pro Flasche 52,90 € 70,53 € /l

Olivier Riviere »El Quemado«

2011 D.O. Arlanza

Bedeutendste Bodegas:

Olivier Riviere

Schon gewusst?

Die Weinbau-Tradition der Region Arlanza reicht bis ins 10. Jahrhundert zurück.

Vorherrschende Rebsorten:

Alle Weine aus dem Anbaugebiet »Arlanza«!
1 Ergebnisse
1 Ergebnisse