98 Parker Punkte!

Vega Sicilia Único
Gran Reserva 2006

Vega Sicilia
Ribera del Duero DOP

Das Weingut hat sich für diesen Jahrgang vile Zeit gelassen - und der Wein ist einfach wundervoll!

325,00 € Pro Flasche (0,75 l)
433,33 € /l
inkl. MwSt
Artikelnr.: 25181
versandkostenfrei (D)

sofort lieferbar

  • Alkoholgehalt in % Vol.

    14,0

    Inhalt

    0,75 l

    Geschmacksrichtung

    trocken

    Qualitätsstufe

    Gran Reserva

    Lagerfähigkeit

    bis ca. Ende 2031

    Verschluss

    Naturkork

    Jahrgang

    2006

    Trinktemperatur

    16°-18°C

    Anbaugebiet

    Ribera del Duero DOP

    Bodega/Hersteller

    Vega Sicilia

    Abfüller

    Vega Sicilia - R.E.N. 2342-VA-00 - valbuena de

    Allergene

    Enthält Sulfite und kann Spuren von Lysozym und Albumin enthalten.

    Rebsorten

    Tempranillo 94%, Cabernet Sauvignon 6%

    Vega Sicilia Único

    98 Parker Punkte!

    Die Geschichte des Weingutes Vega Sicilia geht auf das Jahr 1842 zurück, als Don Toribio Lecanda karges Weideland am Ufer des Duero kaufte. Damals ahnte er nicht, dass er hiermit den Grundstein zu einem Mythos legte. Don Toribio ging nach Bordeaux, um dort Rebsetzlinge der Sorten Cabernet Sauvignon, Carmenère, Malbec, Merlot und Pinot Noir zu kaufen. Hauptrebsorte bleibt jedoch die ortsübliche Tempranillo, hier Tinto Fino genannt. Im Jahr 1915 wurde der erste Vega Sicilia auf den Markt gebracht. Eine Legende war geboren.

    Der 2006er wurde im Jahr 2012 abgefüllt und wurde erst nach den Jahrgängen 2007 und 2008 auf den Markt gebracht. Der Kellermeister entschied, dass der 2006er etwas mehr Ruhe in der Flasche benötige. Das Ergebnis ist großartig. Luis Gutiérrez von Robert Parker’s WineAdvocat beschreibt ihn wie folgt: „It had a very developed and classical nose, very expressive, ripe and exuberant with an herbal twist, combining classical and modern characteristics and with a good balance between youth and development. It's a more classical expression of the Vega Sicilia character, closer to the wines from yesteryear than the last few vintages. It has to be one of the best recent vintages of Único, for me clearly better than 2005.” und vergibt stolze 98 Punkte.

    Ein Wein für eine besondere Gelegenheit.

  • Anlass

    besondere Gelegenheit

    Barriqueausbau

    französische und amerikanische Eiche

    Barriqueausbau in Monaten

    72

    Alter der Barriques

    neu & gebraucht

    Beerig

    rote Johannisbeere

    Blumig

    Rose

    Pflanzlich

    Balsamische Noten

    Würzig

    Thymian, mediterrane Kräuter

    Rauchig

    Zigarrenkiste

    Geröstet

    Zedernholz

    Erdig-mineralisch

    Kalk, Kreide, mineralisch
  • Vega Sicilia

    Die legendäre Bodega Vega Sicilia wurde 1864 von Don Eloy Lacanda y Chaves nahe Valbuena, am Ufer des Duero gegründet. Der Name leitet sich von Vega (dt.: Flussaue) und Santa Cecilia (nach der auf dem Weingut erbauten Kapelle) ab. Lacanda y Chaves, ein erfahrener Bordeaux-Kenner, pflanzte hier zuerst seine aus Frankreich mitgebrachten Cabernet Sauvignon- und Merlot-Reben an, bis er feststellte, dass auch der heimische Tinto Fino (Tempranillo) bei entsprechender Pflege ganz hervorragende Ergebnisse brachte. Im Jahr 1915 ging Vega Sicilia an die Familie Herrero, die wenig später den ersten Único kreierte.

    1982 schließlich übernahm die Familie Alvárez Díaz das Weingut und machte Vega Sicilia zu einem Synonym für Weine der Spitzenklasse. Pablo Álvarez leitet mit großem Enthusiasmus die Geschicke des Weingutes, seit 1998 gemeinsam mit Xavier Ausás, dem hauptverantwortlichen Oenologen. Das Weingut ist ein altes Gebäude aus dem Jahr 1846, dessen Fassade und Großteile des Innern komplett erhalten geblieben sind. Aufwendige Renovierungsmaßnahmen haben daraus ein wahres Juwel gemacht. In den Kellern liegen ca. 4.000 Barriquefässer, in denen einer der legendärsten Weine Spaniens reift. Die Familie ist Mitglied der Primum Familiae Vini.

  • Ribera del Duero DOP

    Allgemein:
    Die D.O. Ribera del Duero erstreckt sich durch die Provinzen Burgos im Süden, Valladolid im Osten, Soria im Westen und Segovia im Nordwesten. Es war einmal... So könnte man den märchenhaften Aufstieg dieser D.O. beginnen. Vom Geheimtipp, dessen Bedeutung vor allem in der Bodega Vega Sicilia lag, zum strahlenden Stern des iberischen Weinbaus. Und dies gelingt mit Weinen aus Spaniens Rebsorte par excellence: Der Tempranillo! Heute schafft es diese Region eine enorme Bandbreite an Weinen zu erzeugen. Vom einfachen »Tinto Joven« bis zum kultigen »Pingus«. Und jeder dieser Weine macht einen Teil der Faszination »Ribera del Duero« aus. Wer spanischen Rotwein liebt, kommt an dieser D.O. nicht vorbei.

    Böden:
    Überwiegend lockere Böden mit recht hohem Kalkgehalt. Tonhaltige, schlammige und sandige Schichte bilden die Sedimentablagerungen. Die Rebgärten befinden sich in einer Höhe von bis zu 850m.

    Klima:
    Kontinentalklima, das vom Atlantik beeinflusst wird. Die Winter können kalt werden, die Sommer ziemlich heiß. Es besteht die Gefahr von Frühjahrsfrösten. Wie bei vielen Weinbauregionen die grandiose Weine hervorbringen, gibt es recht große Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht. Dies führt zu einer langsamen Reife der Trauben und es entwickelt sich ein optimaler Säuregehalt.

    Wichtigste Rebsorten:
    Rot: Tempranillo, Garnacha Tinta, Cabernet Sauvignon, Malbec, Merlot.
    Weiß: Albillo

    Beste Weine:
    Bis auf eine Handvoll Rosé, sind es die Rotweine, die das Image der D.O. Ribera del Duero prägen. Und was für welche... Die Superstars haben wir bereits erwähnt, aber eine Vielzahl von herausragenden Erzeugern bieten Rotweine an, die keinen Vergleich scheuen müssen. Welchen Typus Wein man bevorzugt, ist neben der monetären Seite auch eine Frage der persönlichen Vorlieben. Eins aber ist klar: Kaum eine andere Region bietet Wein mit so viel Trinkfreude, wie das Ribera del Duero.

    Beste Erzeuger:
    Bodegas Aalto, Bodegas Alejandro Fernández, Bodegas Alión, Bodegas Alonso del Yerro, Bodegas Pagos del Rey, Bodegas Arrocal, Bodegas Arzuaga, Bodegas Áster, Bodegas Burgos, Bodegas Coop.Santa Ana, Bodegas Bohorquez, Bodegas Felix Callejo, Bodegas Emilio Moro, Bodegas Cillar de Silos, Bodegas Comenge, Bodegas Hacienda Monasterio, Bodegas San Francisco, Bodegas Dominio de Atauta, Bodegas Pago de Capellanes, Bodegas Finca Villacreces, Bodegas Legaris, Bodegas Telmo Rodríguez, Bodegas Alonso del Yerro, Bodegas Pingus, Bodegas Ismael Arroyo, Bodegas Montevannos, Bodegas Vinedos Montecastro, Bodegas Conde Delgado y Otro, Bodegas Pago de Carraovejas, Bodegas Pérez Pasquas, Bodegas Valtravieso, Bodegas Pradorey, Bodegas Protos, Bodegas Reyes, Bodegas Vega Sicilia. Die Qualitätsstufen der D.O. Ribera del Duero:

    Tinto Joven:
    Alle Rotweine, die ohne Holzfassausbau sind oder kürzer als 12 Monate im Holzfass ausgebaut wurden. Kommen als erste Weine eines Jahrgangs auf den Markt.

    Crianza:
    Alle Rotweine, die mindestens 12 Monate im Barrique ausgebaut werden. Sie dürfen nicht vor dem 1.Oktober des zweiten Jahrs nach der Ernte auf den Markt gelangen.

    Reserva:
    Alle Rotweine die mindestens 36 Monate ausgebaut wurden. Davon mindestens 12 Monate in Barrique. Sie dürfen nicht vor dem 1.Dezember des dritten Jahres nach der Ernte auf den Markt kommen.

    Gran Reserva:
    Alle Rotweine, die 60 Monate gereift sind, davon mindestens 24 Monate im Barrique und dann 36 Monate in der Flasche. Sie dürfen nicht vor dem 1.Dezember des fünften Jahrs nach der Ernte auf den Markt kommen.

  • Durchschnittliche Kundenbewertung

    0 Kundenrezension(en)

    Ihre Meinung ist uns wichtig!

    Bewerten Sie hier diesen Artikel!

    Hier können Sie Ihre Verkostungsnotiz
    anderen Wein- und Genussinteressierten mitteilen.

    Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Bewertungsrichtlinien.

  • 3 Pressestimmen

    • Robert Parker's The Wine Advocate Bewertung: 98/100
      »The iconic wine from Vega Sicilia in the market in 2018 is the 2006 Único, which was released after the sale of the 2007 and 2008 vintages because they thought it needed more time in bottle. 2006 was an early vintage, with the harvest beginning the 9th of September. This year the bottled blend is 94% Tinto Fino, the local strain of Tempranillo from Ribera del Duero, with 6% Cabernet Sauvignon. The wine has a long élevage, around ten years split between new and old barriques (French and American), in 20,000-liter oak vats and bottle. It had a very developed and classical nose, very expressive, ripe and exuberant with an herbal twist, combining classical and modern characteristics and with a good balance between youth and development. It's a more classical expression of the Vega Sicilia character, closer to the wines from yesteryear than the last few vintages. It has to be one of the best recent vintages of Único, for me clearly better than 2005. This 2006 was bottled in June 2012. 93,993 bottles, 2,552 magnums, 165 double magnums and six imperials were produced.« (Luis Gutiérrez, Jan. 2018) I tasted the 2006 Único again, and it's clearly the best Único produced in the last few years, to which I don't find much logic, as on paper 2004 and 2005 were better years in Ribera del Duero. However it is, the 2006 is a fantastic modern Vega Sicilia in the making, powerful and clean, still very young and marked by the élevage with a whiff of American oak and a creamy texture in the palate. It should age very well for a very long time. I'd wait to pull the cork, even if it's drinkable and quite showy already. This is the current vintage in 2018, even if the 2007 and 2008 were released before it and even before the 2005. In 2019 they will release the 2009. 93,993 bottles, 2,552 magnums, 165 double magnums and six imperials were produced. (Luis Gutiérrez, Aug. 2018)
    • Decanter Bewertung: 95/100
      »From vines averaging 35 years of age across 40 hectares, Único undergoes a minimum 10 year ageing process in both small and large American and French oak barrels, plus time in bottle. After a while in the glass the aromatic profile grows, charming with redcurrants, roses, and fine oak. In the mouth it lives up to its 'Unique' name. The depth of flavour impresses, and so too does the complex layering. Mineral, chalk, red fruit, wood smoke and fresh herbs - there’s so much to discover, and all of these characteristics are building materials for the future, along with the very bright line of freshness. Very promising.« (Sarah Jane Evans. Dez. 2017)
    • Guía Peñín 2018 Bewertung: 95/100
      »Color: cereza brillante, borde granate. Aroma: complejo, con carácter, expresivo, tabaco, equilibrado, potente, varietal. Boca: graso, sabroso, taninos finos, elegante.«

Unsere Bewertungsregeln:

Mit Abgabe Ihrer Bewertung gewähren Sie vinos.de eine zeitlich und örtlich unbeschränkte und ausschließliche Lizenz zur weiteren Verwendung Ihrer Kundenrezension für jegliche Zwecke online wie offline. Wir bemühen uns, Sie stets als Autor zu benennen (außer wenn Sie angegeben haben, dass Sie anonym bleiben möchten), behalten uns jedoch vor, diese Angabe zu kürzen oder wegzulassen. Wir behalten uns vor, Ihre Rezension nicht oder nur für einen begrenzten Zeitraum auf der Website anzuzeigen sowie sie zu kürzen oder zu ändern. Bitte beachten Sie stets unsere Rezensions-Richtlinien. Wir veröffentlichen nur Bewertungen, die den folgenden Rezensions-Richtlinien entsprechen.

Rezensions-Richtlinien

Vinos.de freut sich, Ihnen dieses Forum zur Verfügung stellen zu können, in dem Sie Ihre Meinung über unsere angebotenen Weine äußern können. Wir wissen die Mühe, die Sie sich dabei geben, sehr zu schätzen, und möchten Sie bitten, die folgenden Regeln dabei zu beachten:

  • Bitte beschränken Sie sich auf einen Kommentar pro Wein.
  • Konzentrieren Sie Ihre Bewertung auf den Wein selbst und geben Sie keine Kommentare, die sich ausschließlich auf den Weinmacher oder die Bodega beziehen.
  • Vermeiden Sie »Einwort«-Kritiken wie »Super!« oder »Schmeckte nicht«. Nennen Sie die Gründe, warum Ihnen ein Wein gefallen oder nicht gefallen hat. Nur dann ist Ihre Bewertung für andere Kunden und uns hilfreich.
  • Geben Sie bitte keine Stellungnahmen zu anderen Kritiken oder Elementen ab, die auf der Seite gerade erscheinen. Diese Informationen (und ihre Anordnung auf der Seite) können sich ändern, so dass Ihre Anmerkung unverständlich wird.
  • Machen Sie hier bitte keine Mitteilungen darüber, dass Sie Tippfehler in auf unserer Webseite oder in unserem Katalog gefunden haben oder Sie weitere Informationen zu dem Wein wünschen. Schreiben Sie uns bitte eine E-Mail und nutzen Sie dafür das Formular, das unter Kontakt für Anfragen und Hinweise aller Art bereit steht.
  • Beanstanden Sie keine Weinfehler wie Korkgeschmack. Wenden Sie sich in diesen Fällen bitte direkt an unseren Kundenservice – hier geht‘s zum Kontaktformular.
  • Schreiben Sie keine Kommentare zu Lieferbarkeit, Bestellung und Versand.
  • Geben Sie keine Telefonnummern, E-Mail-Adressen oder Internetadressen an.
  • Vermeiden Sie Angaben, die schnell an Aktualität verlieren.
  • Werben Sie nicht für Ihre eigenen Bewertungen.
  • Schimpfwörter, Obszönitäten, Beleidigungen und gehässige Bemerkungen jeglicher Art sind tabu.

Kritiken, die diesen Richtlinien nicht entsprechen, werden nicht veröffentlicht oder können jederzeit von vinos.de entfernt werden.
Bitte beachten Sie, dass die Länge einer Bewertung aus technischen Gründen auf höchstens 400 Wörter begrenzt ist. Wir empfehlen Ihnen eine Länge von 100 bis 300 Wörtern.