Zur Zeit nicht lieferbar
Wie ein heller Stern am nachtschawrzen Himmel!

Torres »Celeste«
Crianza 2013

Miguel Torres
D.O. Ribera del Duero

Tiefgründig, mit reifen Tanninen, körperreich und mit langem Finale überzeugt Torres hier mit seinem Ribera-Wein.
14,95 € Pro Flasche (0,75 l)
19,93 € /l
inkl. MwSt
Artikelnr.: 20233
versandkostenfrei (D)

Ausverkauft

  • Alkoholgehalt in % Vol.

    14,0

    Inhalt

    0,75 l

    Geschmacksrichtung

    trocken

    Qualitätsstufe

    Crianza

    Lagerfähigkeit

    bis ca. Ende 2021

    Verschluss

    Naturkork

    Jahrgang

    2013

    Trinktemperatur

    16°-18°C

    Anbaugebiet

    D.O. Ribera del Duero

    Bodega / Hersteller

    Miguel Torres

    Abfüller

    Selección de Torres, S.L. - Valladolid, Spanien

    Allergene

    Enthält Sulfite

    Rebsorten

    Tinto Fino 100%

    Torres »Celeste«

    Wie ein heller Stern am nachtschawrzen Himmel!

    Dieser Ribera del Duero aus dem Haus der großen spanischen Winzerfamilie Torres kommt dem Himmel sehr nah. Denn die Tempranillo-Reben für diese fast nachtschwarze Crianza wachsen auf nahezu 900 Metern über dem Meeresspiegel!

    Auf dieser Höhe, bei viel Sonne und kühlen Nächten, entwickeln die Trauben viel Intensität und Frucht. In der Nase sehr würzige Noten, die an Lakritz- und schwarzen Pfeffer erinnern, begleitet von reifen Brombeer- und Kirscharomen. Am Gaumen überzeugt die Crianza mit viel Frucht, reifem Tannin, langanhaltend und körperreich.

    So tiefgründig wie der Nachthimmel über dem Duero-Tal!

  • Anlass

    Essen

    Barriqueausbau

    französische und amerikanische Eiche

    Barriqueausbau in Monaten

    12

    Speisetipp

    Wild

    Fruchtig

    Schwarzkirsche

    Beerig

    Brombeere, schwarze Johannisbeere (Cassis)

    Würzig

    Lakritz
  • Miguel Torres

    Hendrik Thoma schreibt in der Welt unter der Rubrik 'Weingüter der Welt' über Miguel Torres

    »Torres: Weine von olympischer Qualität«

    In unserer neunteiligen Serie 'Weingüter der Welt' stellen wir berühmte Wein- und Champagnerproduzenten rund um den Globus vor. Folge vier: Das katalanische Weingut Torres aus dem Penedès. Markenweine wie Gran Viña Sol und Gran Sangre de Toro haben es weltweit berühmt gemacht.

    »Das Spanien heute zu den Anwärtern für die Führungsrolle im Weltweinbau gehört, liegt auch an der Leistung der katalonischen Familie Torres. Sie spiegelt sich insbesondere in der Arbeit von Miguel Torres wider, nachdem er 1971 nach seiner Ausbildung in Frankreich in das Familienunternehmen (gegründet im Jahr 1870) zurückkehrte. Während Iberien in dieser Zeit einen Dornröschenschlaf hielt, war er es, der die Weinberge des Penedès in eine neue glanzvolle Zukunft führte. Eindrucksvolle Weine, welche die Connaisseure der Welt beeindruckten, waren auf dem schmalen Küstenstreifen südlich von Barcelona bis dahin nicht vorhanden. Das sollte sich ändern als der Spitzenrotwein des Hauses, ein 1970er Cabernet Sauvignon aus der hochgelegenen Einzellage Mas la Plana, bei der Pariser Weinolympiade vor seinen französischen Kontrahenten, wie dem weltberühmten Château Latour, auftrumpfte. Ein wichtiges Signal, welches der Region neues Selbstbewusstsein verschaffte.

    Spagat zwischen Tradition und Moderne

    Doch die weitaus größere visionäre Leistung von Miguel Torres besteht darin, dass er den Spagat zwischen Tradition und Moderne gekonnt meistert. Spanische Weißweine waren in der damaligen Zeit oxydierte, langweilige Tropfen und den Rotweinen fehlte es an Feuer. Torres nutzte das mediterrane Klima seiner Heimat mit seinen hervorragenden Böden, um darin authentische Weine zu erzeugen, die nach den neuesten Erkenntnissen der Önologie vinifiziert werden. Außerdem erkannte er den Wert der höher gelegenen Lagen des Medio Penedès und des Penedès Superior. Hier profitieren die Trauben von kühlen Nächten und Bergwinden, die eine längere aromatische Reife ermöglichen. Sein Konzept, moderne und frische Weine zu erzeugen, die den Stempel ihrer Herkunft nicht verleugnen, wurde zum weltweiten Verkaufsschlager.

    Europäische Rebsorten wie Sauvignon Blanc, Gewürztraminer, Chardonnay und selbst Riesling brachten exzellente Ergebnisse und Anerkennung unter den Weinliebhabern. Doch die Grundlage des Erfolgs basiert auf weltbekannten Markenweinen wie Gran Viña Sol und Gran Sangre de Toro, die aus einheimischen Traubensorten wie Parellada, Garnacha und Cariñena Trauben gekeltert werden. Nicht zu vergessen der milde Gran Coronas, eine Mischung aus Tempranillo mit dem französischen Cabernet Sauvignon. Es sind herrliche Weine mit fantastischem Preis-Genussverhältnis, die in großer Menge erzeugt werden, ohne qualitative Einbußen hinzunehmen. Dabei steht die Hinwendung zu regionalen Rebsorten und naturnahem Anbau im Vordergrund.

    In den letzten Jahren hat das Familienunternehmen auf fast 1000 Hektar expandiert (seit 1997 in China) und ist damit auf Erfolgskurs. Weingüter in Chile und Kalifornien kamen bereits vor über 25 Jahren hinzu und bereichern das große Sortiment der Torres Weine. Auch sie gehören zu den besten Produkten ihrer Region und versinnbildlichen den Anspruch an ein hohes Qualitätsniveau. Die vielen Auszeichnungen belegen dieses auf das Eindrucksvollste. Ich durfte den Katalanen Miguel Augustin Torres bei einigen Gelegenheiten während meiner Laufbahn begegnen. Seine zurückhaltende und freundliche Art ist die eines wirklichen Gentlemans. Ein geradliniger Mann, mit viel Passion, der seine Wurzeln kennt, aber bei jeder Gelegenheit den Blick in die Zukunft richtet. Ein großer Visionär des Weinbaus.

  • D.O. Ribera del Duero

    Allgemein:
    Die D.O. Ribera del Duero erstreckt sich durch die Provinzen Burgos im Süden, Valladolid im Osten, Soria im Westen und Segovia im Nordwesten. Es war einmal... So könnte man den märchenhaften Aufstieg dieser D.O. beginnen. Vom Geheimtipp, dessen Bedeutung vor allem in der Bodega Vega Sicilia lag, zum strahlenden Stern des iberischen Weinbaus. Und dies gelingt mit Weinen aus Spaniens Rebsorte par excellence: Der Tempranillo! Heute schafft es diese Region eine enorme Bandbreite an Weinen zu erzeugen. Vom einfachen »Tinto Joven« bis zum kultigen »Pingus«. Und jeder dieser Weine macht einen Teil der Faszination »Ribera del Duero« aus. Wer spanischen Rotwein liebt, kommt an dieser D.O. nicht vorbei.

    Böden:
    Überwiegend lockere Böden mit recht hohem Kalkgehalt. Tonhaltige, schlammige und sandige Schichte bilden die Sedimentablagerungen. Die Rebgärten befinden sich in einer Höhe von bis zu 850m.

    Klima:
    Kontinentalklima, das vom Atlantik beeinflusst wird. Die Winter können kalt werden, die Sommer ziemlich heiß. Es besteht die Gefahr von Frühjahrsfrösten. Wie bei vielen Weinbauregionen die grandiose Weine hervorbringen, gibt es recht große Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht. Dies führt zu einer langsamen Reife der Trauben und es entwickelt sich ein optimaler Säuregehalt.

    Wichtigste Rebsorten:
    Rot: Tempranillo, Garnacha Tinta, Cabernet Sauvignon, Malbec, Merlot.
    Weiß: Albillo

    Beste Weine:
    Bis auf eine Handvoll Rosé, sind es die Rotweine, die das Image der D.O. Ribera del Duero prägen. Und was für welche... Die Superstars haben wir bereits erwähnt, aber eine Vielzahl von herausragenden Erzeugern bieten Rotweine an, die keinen Vergleich scheuen müssen. Welchen Typus Wein man bevorzugt, ist neben der monetären Seite auch eine Frage der persönlichen Vorlieben. Eins aber ist klar: Kaum eine andere Region bietet Wein mit so viel Trinkfreude, wie das Ribera del Duero.

    Beste Erzeuger:
    Bodegas Aalto, Bodegas Alejandro Fernández, Bodegas Alión, Bodegas Alonso del Yerro, Bodegas Pagos del Rey, Bodegas Arrocal, Bodegas Arzuaga, Bodegas Áster, Bodegas Burgos, Bodegas Coop.Santa Ana, Bodegas Bohorquez, Bodegas Felix Callejo, Bodegas Emilio Moro, Bodegas Cillar de Silos, Bodegas Comenge, Bodegas Hacienda Monasterio, Bodegas San Francisco, Bodegas Dominio de Atauta, Bodegas Pago de Capellanes, Bodegas Finca Villacreces, Bodegas Legaris, Bodegas Telmo Rodríguez, Bodegas Alonso del Yerro, Bodegas Pingus, Bodegas Ismael Arroyo, Bodegas Montevannos, Bodegas Vinedos Montecastro, Bodegas Conde Delgado y Otro, Bodegas Pago de Carraovejas, Bodegas Pérez Pasquas, Bodegas Valtravieso, Bodegas Pradorey, Bodegas Protos, Bodegas Reyes, Bodegas Vega Sicilia. Die Qualitätsstufen der D.O. Ribera del Duero:

    Tinto Joven:
    Alle Rotweine, die ohne Holzfassausbau sind oder kürzer als 12 Monate im Holzfass ausgebaut wurden. Kommen als erste Weine eines Jahrgangs auf den Markt.

    Crianza:
    Alle Rotweine, die mindestens 12 Monate im Barrique ausgebaut werden. Sie dürfen nicht vor dem 1.Oktober des zweiten Jahrs nach der Ernte auf den Markt gelangen.

    Reserva:
    Alle Rotweine die mindestens 36 Monate ausgebaut wurden. Davon mindestens 12 Monate in Barrique. Sie dürfen nicht vor dem 1.Dezember des dritten Jahres nach der Ernte auf den Markt kommen.

    Gran Reserva:
    Alle Rotweine, die 60 Monate gereift sind, davon mindestens 24 Monate im Barrique und dann 36 Monate in der Flasche. Sie dürfen nicht vor dem 1.Dezember des fünften Jahrs nach der Ernte auf den Markt kommen.

  • Durchschnittliche Kundenbewertung

    0 Kundenrezension(en)

    Ihre Meinung ist uns wichtig!

    Bewerten Sie hier diesen Artikel!

    Hier können Sie Ihre Verkostungsnotiz
    anderen Wein- und Genussinteressierten mitteilen.

    Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Bewertungsrichtlinien.

Unsere Bewertungsregeln:

Mit Abgabe Ihrer Bewertung gewähren Sie vinos.de eine zeitlich und örtlich unbeschränkte und ausschließliche Lizenz zur weiteren Verwendung Ihrer Kundenrezension für jegliche Zwecke online wie offline. Wir bemühen uns, Sie stets als Autor zu benennen (außer wenn Sie angegeben haben, dass Sie anonym bleiben möchten), behalten uns jedoch vor, diese Angabe zu kürzen oder wegzulassen. Wir behalten uns vor, Ihre Rezension nicht oder nur für einen begrenzten Zeitraum auf der Website anzuzeigen sowie sie zu kürzen oder zu ändern. Bitte beachten Sie stets unsere Rezensions-Richtlinien. Wir veröffentlichen nur Bewertungen, die den folgenden Rezensions-Richtlinien entsprechen.

Rezensions-Richtlinien

Vinos.de freut sich, Ihnen dieses Forum zur Verfügung stellen zu können, in dem Sie Ihre Meinung über unsere angebotenen Weine äußern können. Wir wissen die Mühe, die Sie sich dabei geben, sehr zu schätzen, und möchten Sie bitten, die folgenden Regeln dabei zu beachten:

  • Bitte beschränken Sie sich auf einen Kommentar pro Wein.
  • Konzentrieren Sie Ihre Bewertung auf den Wein selbst und geben Sie keine Kommentare, die sich ausschließlich auf den Weinmacher oder die Bodega beziehen.
  • Vermeiden Sie »Einwort«-Kritiken wie »Super!« oder »Schmeckte nicht«. Nennen Sie die Gründe, warum Ihnen ein Wein gefallen oder nicht gefallen hat. Nur dann ist Ihre Bewertung für andere Kunden und uns hilfreich.
  • Geben Sie bitte keine Stellungnahmen zu anderen Kritiken oder Elementen ab, die auf der Seite gerade erscheinen. Diese Informationen (und ihre Anordnung auf der Seite) können sich ändern, so dass Ihre Anmerkung unverständlich wird.
  • Machen Sie hier bitte keine Mitteilungen darüber, dass Sie Tippfehler in auf unserer Webseite oder in unserem Katalog gefunden haben oder Sie weitere Informationen zu dem Wein wünschen. Schreiben Sie uns bitte eine E-Mail und nutzen Sie dafür das Formular, das unter Kontakt für Anfragen und Hinweise aller Art bereit steht.
  • Beanstanden Sie keine Weinfehler wie Korkgeschmack. Wenden Sie sich in diesen Fällen bitte direkt an unseren Kundenservice – hier geht‘s zum Kontaktformular.
  • Schreiben Sie keine Kommentare zu Lieferbarkeit, Bestellung und Versand.
  • Geben Sie keine Telefonnummern, E-Mail-Adressen oder Internetadressen an.
  • Vermeiden Sie Angaben, die schnell an Aktualität verlieren.
  • Werben Sie nicht für Ihre eigenen Bewertungen.
  • Schimpfwörter, Obszönitäten, Beleidigungen und gehässige Bemerkungen jeglicher Art sind tabu.

Kritiken, die diesen Richtlinien nicht entsprechen, werden nicht veröffentlicht oder können jederzeit von vinos.de entfernt werden.
Bitte beachten Sie, dass die Länge einer Bewertung aus technischen Gründen auf höchstens 400 Wörter begrenzt ist. Wir empfehlen Ihnen eine Länge von 100 bis 300 Wörtern.