Wunderbar feiner Albariño!

Terras Gauda »Abadía de San Campio«
2015

Terras Gauda
D.O. Rías Baixas

Ein ungemein frischer und animierender Albariño, der das ganze Potenzial dieser edlen Rebsorte zeigt!

10,95 € Pro Flasche (0,75 l)
14,60 € /l
inkl. MwSt
Artikelnr.: 18471
versandkostenfrei (D)

sofort lieferbar

  • Alkoholgehalt in % Vol.

    12,5

    Inhalt

    0,75 l

    Geschmacksrichtung

    trocken

    Lagerfähigkeit

    bis ca. Ende 2018

    Verschluss

    Naturkork

    Jahrgang

    2015

    Trinktemperatur

    6°-8°C

    Anbaugebiet

    D.O. Rías Baixas

    Bodega / Hersteller

    Terras Gauda

    Abfüller

    Bodegas Terras Gauda, O Rosal, Spanien

    Allergene

    enthält Sulfite

    Rebsorten

    Albariño 100%

    Terras Gauda »Abadía de San Campio«

    Wunderbar feiner Albariño!

    Die Trauben für diesen exzellenten Albariño wachsen in den höchstgelegenen Parzellen der renommierten Bodega Terras Gauda. Hier sind die Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht stark ausgeprägt, so dass die Trauben langsam reifen und ein intensives Aroma entwickeln. Die Lese erfolgt von Hand und wird in kleinen Kisten in die Kellerei transportiert. Die Gärung wird durch Naturhefen vollzogen, um dem Blanco ein besonders authentisches Geschmacksprofil zu verleihen.

    Und so ist der Abadía geprägt von seinen primären Fruchtaromen, die an gelbe Äpfel, Birnen und Zitrusfrüchte erinnern. Am Gaumen ist er fast prickelnd frisch und bringt trotzdem eine angenehme Cremigkeit mit. Auch mit dem langen Finale wird der Eindruck gestärkt, dass Albariño zu Recht zu den edelsten Weißweinen Spaniens zählt.

  • Anlass

    Essen

    Speisetipp

    Fisch und Meeresfrüchten

    Fruchtig

    Birne, Limette, gelber Apfel
  • Terras Gauda

    Die 1988 gegründete Bodega rodete unter spektakulären Umständen ein Waldgebiet, um es mit Albariño-Reben zu bespflanzen. Noch heute ist dieser Weinberg einer der größten zusammenhängenden Rebflächen der Region.

    Die spektakulärste Bodegagründung in der noch jungen Geschichte der D.O. Rías Baixas erfolgte im Jahr 1988, als eine Gruppe von Investoren 60 Hektar bewaldetes Hügelland roden ließ, um dort Reben anzupflanzen. Gesetzt wurden Stecklinge von 65% Albariño, 20% Loureia, 10% Caino Branca und 5% Treixadura. Noch heute ist dieser Weinberg die größte zusammenhängende Rebfläche der Region. In der Zwischenzeit produziert man in der Bodega jährlich 700.000 Flaschen. Für galicische Verhältnisse sind die mit Sand und sehr viel Flusskiesel durchsetzten Böden wenig profund und recht arm; die Moste fallen dementsprechend extraktreich aus und entwickeln feine Fruchtaromen. Diese Lage, O Rosal genannt, ist als echte Ausnahme zu betrachten, denn hügelabwärts ist der Boden sehr nährstoffreich, daher der Name Terras Gauda, das fröhliche Land. José Hidalgo, einem der spanischen Weinmagier, gelang es schon mit dem zweiten Jahrgang, einer Assemblage aus Albarino (80%), Loureia (15%) und Caino (5%) in die Reihe der besten Weißweine Spaniens vorzudringen. In der Zwischenzeit hat Terras Gauda viel Konkurrenz erfahren, der O Rosal ist trotzdem ein Maßstab für Qualität in der D.O. Rías Baixas geblieben. Teil dieses eigenen hohen Anspruchs ist der Verzicht des Önologen auf fremde Hefen. Er bereitet einen Gäransatz, der in die Tanks gegeben wird. Auf diese Weise sollen Geschmacksveränderungen durch Reinzuchthefen vermieden werden, der Charakter des Terrains soll in den Weinen so unverfälscht wie möglich durchkommen.

  • D.O. Rías Baixas

    Allgemein:
    Die D.O. Rías Baixas befindet sich Südosten der Provinz Pontevedra und umfasst insgesamt fünf verschiedene Regionen: Ribeira do Ulla, Soutomairo, Condado De Tea, O Rosal und Vla do Salnés. Steht das Priorat für Siebenmeilenstiefel Richtung neue Rotweine, so gilt Rías Baixas als Wiege des modernen spanischen Weißweines. Und das mit Recht, der lokale König der weißen Rebsorten - der Albariño - bringt wunderbar strukturierte Weine hervor, die nicht selten mit der Filigranität eines Rieslings verglichen werden.

    Böden:
    Die Böden sind leicht sauer, haben wenig Tiefe und sind sandig. Man stößt auch auf Granit und Quartärablagerungen.

    Klima:
    Der Atlantik mit milden Temperaturen, hoher Luftfeuchtigkeit und viel Niederschlag kennzeichnet die Region.

    Wichtigste Rebsorten:
    Weiß: Albariño, Loureira Blanca, Treixadura, Caiño Blanco.

    Beste Weine:
    Rías Baixas... Hier herrscht der Albariño. In Spanien längst zum Kultwein avanciert, findet dieser Wein auch in Deutschland immer mehr Fans. Die besten haben ein florales Aroma das zusätzlich am Apfel, Aprikose und Kräutern erinnert. Sehr elegant am Gaumen, viel Finesse und lang anhaltender Nachklang. Die Barrique-Versionen erinnern eher an Burgunder.

    Beste Erzeuger:
    Bodegas Terras Gauda, Bodegas Adega Valdes, Bodegas Pazo de Senoranz, Bodegas Vina Nora, Bodegas Martin Codax, Lagar de Cervera, Bodegas Salnesur, Bodegas Granja Fillaboa, Bodegas La Val, Bodegas Adega Valdes.

  • Durchschnittliche Kundenbewertung

    0 Kundenrezension(en)

    Ihre Meinung ist uns wichtig!

    Bewerten Sie hier diesen Artikel!

    Hier können Sie Ihre Verkostungsnotiz
    anderen Wein- und Genussinteressierten mitteilen.

    Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Bewertungsrichtlinien.

Unsere Bewertungsregeln:

Mit Abgabe Ihrer Bewertung gewähren Sie vinos.de eine zeitlich und örtlich unbeschränkte und ausschließliche Lizenz zur weiteren Verwendung Ihrer Kundenrezension für jegliche Zwecke online wie offline. Wir bemühen uns, Sie stets als Autor zu benennen (außer wenn Sie angegeben haben, dass Sie anonym bleiben möchten), behalten uns jedoch vor, diese Angabe zu kürzen oder wegzulassen. Wir behalten uns vor, Ihre Rezension nicht oder nur für einen begrenzten Zeitraum auf der Website anzuzeigen sowie sie zu kürzen oder zu ändern. Bitte beachten Sie stets unsere Rezensions-Richtlinien. Wir veröffentlichen nur Bewertungen, die den folgenden Rezensions-Richtlinien entsprechen.

Rezensions-Richtlinien

Vinos.de freut sich, Ihnen dieses Forum zur Verfügung stellen zu können, in dem Sie Ihre Meinung über unsere angebotenen Weine äußern können. Wir wissen die Mühe, die Sie sich dabei geben, sehr zu schätzen, und möchten Sie bitten, die folgenden Regeln dabei zu beachten:

  • Bitte beschränken Sie sich auf einen Kommentar pro Wein.
  • Konzentrieren Sie Ihre Bewertung auf den Wein selbst und geben Sie keine Kommentare, die sich ausschließlich auf den Weinmacher oder die Bodega beziehen.
  • Vermeiden Sie »Einwort«-Kritiken wie »Super!« oder »Schmeckte nicht«. Nennen Sie die Gründe, warum Ihnen ein Wein gefallen oder nicht gefallen hat. Nur dann ist Ihre Bewertung für andere Kunden und uns hilfreich.
  • Geben Sie bitte keine Stellungnahmen zu anderen Kritiken oder Elementen ab, die auf der Seite gerade erscheinen. Diese Informationen (und ihre Anordnung auf der Seite) können sich ändern, so dass Ihre Anmerkung unverständlich wird.
  • Machen Sie hier bitte keine Mitteilungen darüber, dass Sie Tippfehler in auf unserer Webseite oder in unserem Katalog gefunden haben oder Sie weitere Informationen zu dem Wein wünschen. Schreiben Sie uns bitte eine E-Mail und nutzen Sie dafür das Formular, das unter Kontakt für Anfragen und Hinweise aller Art bereit steht.
  • Beanstanden Sie keine Weinfehler wie Korkgeschmack. Wenden Sie sich in diesen Fällen bitte direkt an unseren Kundenservice – hier geht‘s zum Kontaktformular.
  • Schreiben Sie keine Kommentare zu Lieferbarkeit, Bestellung und Versand.
  • Geben Sie keine Telefonnummern, E-Mail-Adressen oder Internetadressen an.
  • Vermeiden Sie Angaben, die schnell an Aktualität verlieren.
  • Werben Sie nicht für Ihre eigenen Bewertungen.
  • Schimpfwörter, Obszönitäten, Beleidigungen und gehässige Bemerkungen jeglicher Art sind tabu.

Kritiken, die diesen Richtlinien nicht entsprechen, werden nicht veröffentlicht oder können jederzeit von vinos.de entfernt werden.
Bitte beachten Sie, dass die Länge einer Bewertung aus technischen Gründen auf höchstens 400 Wörter begrenzt ist. Wir empfehlen Ihnen eine Länge von 100 bis 300 Wörtern.