Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Sie scheinen Internet Explorer als Webbrowser zu verwenden. Dieser Browser wird von Microsoft nicht mehr auf dem aktuellen Stand gehalten wird. Verwenden Sie einen dieser unterstützten Browser, um das beste Nutzungserlebnis zu erhalten:

Zum Artikel

Kundenbewertungen für Acentuado Tempranillo

(44)
35% würden dieses Produkt weiter empfehlen
5 Sterne
 
(29)
4 Sterne
 
(3)
3 Sterne
 
(9)
2 Sterne
 
(1)
1 Sterne
 
(2)

Acentuado Tempranillo 2019

Elegant mit Finesse
(44) von 35% weiterempfohlen
Sofort lieferbar
14,95 € pro Flasche  19,93 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
 

austauschbar (für Jahrgang 2019)

Der 18er war echt stark,aber dieser ist mittelmäßig! Nicht schlecht,aber auch nichts besonderes!15,€ ist ein Mondpreis!

Für den breiten Publikumsgeschmack ... (für Jahrgang 2018)

... gemacht, erfüllt dieser Wein mit seinem alkoholisch- fruchtig geprägtem Ausbau den Zeitgeschmack. Als Begleiter für einen deftigen Grillabend oder zu Tapas durchaus geeignet und besser als viele offene Weine in Tapas-Bars. Mehr nicht. Zum Normalpreis gibt es allerdings Besseres.

Aufdringlich (für Jahrgang 2018)

Im Kleingedruckten steht, der Wein habe sowohl bei Restzucker als auch bei der Säure relativ hohe Werte. Das erwähne ich nur, weil es tatsächlich auch den Geschmack beschreibt: Hier gibt es vor allem viel! Von allem. Süße Frucht, wuchtigen Alkohol (15 Prozent), erwähnte Säure, bei längerem Stehenlassen und Akklimatisierung auch deutlich Tannine, die den Wein etwas ausgewogener machen und Schokolade vermuten lassen. Kann man alles mögen. Mir ist der Wein, trotz des Etiketts, zu wuchtig und aufdringlich - gerade für einen Tempranillo.

Es gibt Besseres (für Jahrgang 2018)

Der Wein hat uns nicht vom Hocker gehauen. Nicht schlecht, aber eben nur Durchschnitt. Es gibt günstigere Tempranillos, die wesentlich besser schmecken. Die Frucht hat gefehlt, irgendwie flach. Aber einem geschenkten Gaul...

Gut gemachter Tempranillo (für Jahrgang 2018)

Kräftiges Rot; rauchig-würzig, voller Körper. Etwas trockene Tannine.

Gute Aromen, zueinander sehr eckig (für Jahrgang 2018)

Ich habe eine einzelne Flasche nach ca, 5 Monaten Lagerung getrunken. Ich finde der Wein hat super Einzelaromen, aber zueinander fehlt der runde Übergang. Meiner Meinung nach, hat der Wein unheimliches Potential, muss aber einige Zeit länger lagern. Ich werde absehbar den Versuch über 4 Jahre machen.
Meine Speiseempfehlung: Lamm, Rind, Wild, Schwein

Viel Holz (für Jahrgang 2018)

Ein Wuchtbrummer, der uns zur Gans geschmeckt hat. Für meinen Geschmack zu viel Holz.

Geschmacksache (für Jahrgang 2018)

Dieser Wein war mir viel zu rauh, zu erdig, zu viele Aromen und außerdem hatte er mir zu viel Alkohol 15 V%. Es ist Geschmackssache. Im Rotkohl hat er sehr gut geschmeckt.

Speziell (für Jahrgang 2018)

Kräftiger Wein, sehr würzig und erdig im Geschmack. Als Liebhaber von Tempranillo Sorten, insbesondere Riojas, ist dieser Tempranillo nicht sehr angenehm zu trinken. Jedoch alles Geschmackssache. Schlecht ist er keineswegs aber nicht mein Favorit