Zum Artikel

Kundenbewertungen für Enrique Mendoza Shiraz

(40)
0% würden dieses Produkt weiter empfehlen
5 Sterne
 
(21)
4 Sterne
 
(5)
3 Sterne
 
(4)
2 Sterne
 
(3)
1 Sterne
 
(7)

Enrique Mendoza Shiraz 2018

Kräftig-würzig mit mediterranem Charme
(40) von 0% weiterempfohlen
14,95 € pro Flasche  19,93 €/L
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Einfach schlecht (für Jahrgang 2012)

Syrah/Shiraz ist eine meiner Lieblingsrebsorten. Aber dieser Wein ist einfach nicht sehr ausgewogen wie ein junger Wein, der nicht für die Flasche bereit war. Die Tannine stehen in starkem Kontrast zu den süßen Fruchtaromen. Ich habe bisher nur 2 von 6 Flaschen getrunken aber für diesen Wein würde ich keine 4 Euro bezahlen.

Bitter (für Jahrgang 2018)

Leider ist dieser Wein sehr bitter und hart. Schmeckt nach billigen Discount Wein. Schade.

Enttäuschend (für Jahrgang 2017)

Des Wein gab es als Geschenk für den Lagerverkauf. Leider nicht auf der Höhe unserer bisherigen Erfahrungen mit E. Mendoza. Der Wein hat kaum Aroma und fehlende Länge. Das wird auch mit der Zeit nicht besser werden. Nach den bisherigen Kommentaren scheint es da zwei verschiedene Chargen zu geben. Eine mit gutem Syrah und eine mit verwässerter Plörre.

Enttäuschend (für Jahrgang 2017)

War der Shiraz der letzten Jahrgänge bei mir DER gesetzte Wein, ist der aktuelle '17er leider, leider eine einzige Enttäuschung. Dünn, säuerlich und ohne die gewohnte Power kommt der jüngste Jahrgang daher. Ich hoffe, dass dies eine einmalige Ausnahme ist und der nächstes Jahr kommende '18er wieder die (bisher gewohnte) Kraft und Ausdrucksstärke hat.

Schade drum (für Jahrgang 2017)

Dieser Wein war über Jahre unser Hauswein. Der Enrique Mendoza Shiraz war gefällig, leicht trinkbar, dabei ausreichend kmplex, quasi jedem Gast anbietbar. Dieses Jahr haben wir vom 2017er Jahrgang eine 18er Kiste geordert. Säuerlich, unausgewogen. Der Wein hat wirklich nichts mit mit den vorherigen Jahrgäng gemein. Eine absolute Enttäuschung! Der Service von Vinos ist tatsächlich gut, die übrigen 16 Flaschen gingen anstandslos zurück. Wenn man sich die Bewertungen des Enrique Mendoza »La Tremenda« anschaut wurde dort kürzlich eine ähnliche Brühe abgefüllt. Mein Vertrauen in Enrique Mendoza ist daher arg beschädigt. Aber auch Vinos muß sich fragen lassen, wie sie so etwas durchgehen lassen und wie sie derartiges in Zukunft unterbinden möchten.

Geht gar nicht! (für Jahrgang 2012)

Habe 6 Flaschen als Geschenk erhalten. Bei der ersten Flasche dachte ich, der ist hinüber. Als ich nun die zweite Flasche geöffnet habe, musste ich leider dasselbe feststellen. Dünn, sauer und quasi furztrocken. Der Wein hat überhaupt nichts, den würde ich nicht mal in eine Sauce leeren. Level 1,99 Euro Discounter-Wein. Wie ein Vorredner bereits geschrieben hat, nicht trinkbar. Ich packe die restlichen Flaschen ebenfalls in den Keller aber an ein Wunder glaube ich nicht, dafür ist er viel zu schlecht.

95 Proensa-Punkte???? (für Jahrgang 2012)

Ich habe in den letzten Jahren schon etliche Weine von Enrique Mendoza verkostet. Bislang konnte ich sagen, der Herr trifft genau meinen Weingeschmack. Dieser Wein macht mich allerdings sprachlos. Alles was mir hierzu einfällt ist „kurz, klein, müde und dünn“. Bei einem Discounter-Wein für 1,99 € wäre man nicht überrascht so etwas vorzufinden. Hätte dann allerdings auch kein Problem, den Flascheninhalt in den Gully zu schütten. Hier bewegen wir uns allerdings in einer anderen Preiskategorie und eine Entsorgung wäre mit einigem Frust und Groll verbunden. Fazit: Der Wein ist derzeit nicht trinkbar. Habe die restlichen Flaschen mal in den Keller gepackt und hoffe auf ein Wunder.