Vom talentierten Nachwuchs!

Prieto Pariente
2013

José Pariente
I.G.P. Castilla y León

Frisch-elegantes Rotweincuvée von den talentierten Pariente Geschwistern.

19,95 € Pro Flasche (0,75 l)
26,60 € /l
inkl. MwSt
Artikelnr.: 17391
versandkostenfrei (D)

sofort lieferbar

  • Alkoholgehalt in % Vol.

    14,0

    Bodentyp

    Kalk, Lehm, Sand, Ton

    Inhalt

    0,75 l

    Geschmacksrichtung

    trocken

    Lagerfähigkeit

    bis ca. Ende 2019

    Verschluss

    Naturkork

    Jahrgang

    2013

    Weinmacher

    Martina und Ignacio Prieto Pariente

    Trinktemperatur

    16°-18°C

    Anbaugebiet

    I.G.P. Castilla y León

    Bodega / Hersteller

    José Pariente

    Abfüller

    Prieto Pariente SL - R.E. 8610 VA00 - La Seca, Spanien

    Allergene

    enthält Sulfite und kann Spuren von Lysozym und Albumin enthalten

    Rebsorten

    Tempranillo 55%, Garnacha 45%

    Prieto Pariente

    Vom talentierten Nachwuchs!

    Prieto Pariente geführt von den Geschwistern Martina und Ignacio Prieto Pariente, ist ein neues Projekt, das mit viel Enthusiasmus und Hingabe von der dritten Generation der Weinmacher von Pariente angeführt wird. Auf der Suche nach den ältesten Rebgärten sind sie fündig geworden und kreieren mit der tiefen Verbundenheit zur Region um Valladolid und den Grundsätzen der nachhaltigen Landwirtschaft  Weine, die ihre große Persönlichkeit mit viel Frische und Komplexität zum Ausdruck bringen.

    Aus Tempranillo und Garnacha wird der Wein unter Spontangärung mit seinen natureigenen Hefen unter kontrollierter Temperatur vergoren. Ein Teil des Weines wird bereits in Holzfässern fermentiert, zur weiteren Veredelung reifte der Wein komplett über 11 Monate in französischer Eiche in 225-Liter- und 500-Liter-Fässern.

    Im Ergebnis zeigt sich ein wunderbar eleganter Rotwein, mit perfekter Struktur und Frische. Einfach herrlich!

  • Anlass

    Essen

    Barriqueausbau

    französische Eiche

    Barriqueausbau in Monaten

    11

    Speisetipp

    Lamm

    Fruchtig

    Schwarzkirsche

    Beerig

    Brombeere, schwarze Johannisbeere (Cassis)

    Blumig

    Holunderblüte

    Pflanzlich

    Eukalyptus

    Geröstet

    Zedernholz

    Erdig-mineralisch

    mineralisch
  • José Pariente

    Die »Dos Victorias« (V. Benavidas und V. Pariente) haben sich getrennt und gehen eigene Wege. Victoria Pariente tritt in die Fußstapfen ihres Vaters José und übernimmt das Weingut in der D.O. Rueda.

    Schwerpunkt dieses Weingutes ist naturgemäß die Erzeugung von Spitzen-Weißweinen aus der wertvollen Rebsorte Verdejo. Hier brilliert Victoria Pariente mit einer »einfachen« Version, den sie im Edelstahl ausbaut und der sich als Archetyp eines modernen, gehaltvollen Verdejo etabliert hat. Aber auch die Barrique-Version (es kommen nur französische Fässer zum Einsatz) gehört in die Kategorie der besten und überzeugt mit einem dezenten Holzeinsatz, der die Frucht nicht überlagert. Seit dem Jahrgang 2007 keltert Victoria Pariente auch einen Sauvignon Blanc, der sich im Geschmack an Vorbilder aus Neuseeland orientiert.

    Die Gründe für die überragende Qualität des Weingutes liegen einerseits im önologischen Geschick von Victoria Pariente und ihrer Crew begründet, zum anderen aber auch durch die idealen Voraussetzungen bei Klima und Böden. Die Weingärten befinden sich in der Hochebene des Duero, in dem höchsten Gebiet der nördlichen Meseta Spaniens. Es handelt sich hier um ein sanft hügeliges Gelände, dessen extremes Kontinentalklima für kalte Nächte und heiße Tage sorgt - optimal für die Erzeugung guter Weißweine. Der Boden ist reich an Kieselsteinen, die ihm einen hohen Kalzium-und Magnesiumgehalt verleihen, in höheren Lagen findet sich auch Kalk. Der kiesreiche Boden schützt die Wurzeln vor Überhitzung, indem er die Sonnenstrahlen reflektiert und er verhindert auch ein schnelles Austrocknen der Böden. Dies sind beste Bedingungen für Weißweine der Extraklasse.

    Man darf gespannt sein, ob es diese Bodega gelingt, ihr sowieso schon überragendes Niveau weiter zu steigern. Der aktuelle Jahrgang spricht auf jeden Fall dafür.

  • I.G.P. Castilla y León


    Castilla y León ist nicht nur eine der 17 autonomen Regionen Spaniens, sondern auch eines der vielfältigsten Weinanbaugebiete und gilt mit rund 66.000 km² im Norden der Iberischen Halbinsel als Kernland Spaniens. Einst befand sich in diesem Landstrich die Grenzregion von der christlichen zur maurischen Welt, durch die vielen Festungen, die in diesem Teil errichtet wurden, wird er auch „Land der Burgen“ bezeichnet.

    Die politischen Ereignisse des 16. Jahrhunderts bestimmten maßgeblich den enormen Aufschwung des Weinbaus, der in der Zeit. Denn ein kontinentales Klima mit geringen Niederschlägen und eine große Bodenvielfalt sind die herausragenden Eigenschaften von Castilla y León. Nach dem einschneidenden Ereignis der Reblausplage Ende des 19. Jahrhunderts kann man heute von einem neuen Erblühen der Weinbau-Region sprechen. Neben hervorragenden Rotweinen, die denen der renommierten D.O. Ribera del Duero durchaus die Stirn bieten können, werden auch aromatische und zum Teil hochfeine und elegante Weißweine gekeltert. Nicht nur die Weine der Bodegas Mauro, die von internationalen Weinkritikern hochgeschätzt und immer wieder mit Medaillen und hohen Bewertungen bedacht werden stehen dafür beispielhaft.

    Die vorherrschenden Rebsorten sind die roten Mencía, Garnacha (Grenache) und Tinto del País (Tempranillo) sowie die weißen Verdejo, Viura und Palomino.
  • Durchschnittliche Kundenbewertung

    1 Kundenrezension(en)

    Ihre Meinung ist uns wichtig!

    Bewerten Sie hier diesen Artikel!

    Hier können Sie Ihre Verkostungsnotiz
    anderen Wein- und Genussinteressierten mitteilen.

    Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Bewertungsrichtlinien.

    • Tolle Empfehlung.

      von
      aus München

      Ein Kollege empfahl diesen Wein und ich bin begeistert: Harmonisch im Glas mit ganz eigenem Charakter!
  • 2 Pressestimmen

    • Guía Proensa 2015 Bewertung: 95/100
      »Martina and Ignacio Prieto Pariente, the children of the founder of Bodegas José Pariente, are now flying on their own. And they aim high. Shortly after announcing the new red wines Prieto Pariente and El Origen de Prieto Pariente, they're launching a Viognier white wine, just as transgressive as the red wines. All the wines are of high level, but especially the Prieto Pariente'13; a wine from the Duero that maintains the characters of the area but with a fresh edge. Direct and deep on the nose, with many well defined nuances on a base of mature fruits. With body and nerve, great balance in the mouth, tasty, expressive and elegant aromas in the mouth with a long finish. The wine is at an early stage of its evolution, but already very fascinating.«
    • Guía Peñín 2016 Bewertung: 90/100
      »Color cereza intenso, borde violáceo. Aroma roble cremoso, tostado, fruta madura, balsámico. Boca equilibrado, especiado, largo, elegante.«

Unsere Bewertungsregeln:

Mit Abgabe Ihrer Bewertung gewähren Sie vinos.de eine zeitlich und örtlich unbeschränkte und ausschließliche Lizenz zur weiteren Verwendung Ihrer Kundenrezension für jegliche Zwecke online wie offline. Wir bemühen uns, Sie stets als Autor zu benennen (außer wenn Sie angegeben haben, dass Sie anonym bleiben möchten), behalten uns jedoch vor, diese Angabe zu kürzen oder wegzulassen. Wir behalten uns vor, Ihre Rezension nicht oder nur für einen begrenzten Zeitraum auf der Website anzuzeigen sowie sie zu kürzen oder zu ändern. Bitte beachten Sie stets unsere Rezensions-Richtlinien. Wir veröffentlichen nur Bewertungen, die den folgenden Rezensions-Richtlinien entsprechen.

Rezensions-Richtlinien

Vinos.de freut sich, Ihnen dieses Forum zur Verfügung stellen zu können, in dem Sie Ihre Meinung über unsere angebotenen Weine äußern können. Wir wissen die Mühe, die Sie sich dabei geben, sehr zu schätzen, und möchten Sie bitten, die folgenden Regeln dabei zu beachten:

  • Bitte beschränken Sie sich auf einen Kommentar pro Wein.
  • Konzentrieren Sie Ihre Bewertung auf den Wein selbst und geben Sie keine Kommentare, die sich ausschließlich auf den Weinmacher oder die Bodega beziehen.
  • Vermeiden Sie »Einwort«-Kritiken wie »Super!« oder »Schmeckte nicht«. Nennen Sie die Gründe, warum Ihnen ein Wein gefallen oder nicht gefallen hat. Nur dann ist Ihre Bewertung für andere Kunden und uns hilfreich.
  • Geben Sie bitte keine Stellungnahmen zu anderen Kritiken oder Elementen ab, die auf der Seite gerade erscheinen. Diese Informationen (und ihre Anordnung auf der Seite) können sich ändern, so dass Ihre Anmerkung unverständlich wird.
  • Machen Sie hier bitte keine Mitteilungen darüber, dass Sie Tippfehler in auf unserer Webseite oder in unserem Katalog gefunden haben oder Sie weitere Informationen zu dem Wein wünschen. Schreiben Sie uns bitte eine E-Mail und nutzen Sie dafür das Formular, das unter Kontakt für Anfragen und Hinweise aller Art bereit steht.
  • Beanstanden Sie keine Weinfehler wie Korkgeschmack. Wenden Sie sich in diesen Fällen bitte direkt an unseren Kundenservice – hier geht‘s zum Kontaktformular.
  • Schreiben Sie keine Kommentare zu Lieferbarkeit, Bestellung und Versand.
  • Geben Sie keine Telefonnummern, E-Mail-Adressen oder Internetadressen an.
  • Vermeiden Sie Angaben, die schnell an Aktualität verlieren.
  • Werben Sie nicht für Ihre eigenen Bewertungen.
  • Schimpfwörter, Obszönitäten, Beleidigungen und gehässige Bemerkungen jeglicher Art sind tabu.

Kritiken, die diesen Richtlinien nicht entsprechen, werden nicht veröffentlicht oder können jederzeit von vinos.de entfernt werden.
Bitte beachten Sie, dass die Länge einer Bewertung aus technischen Gründen auf höchstens 400 Wörter begrenzt ist. Wir empfehlen Ihnen eine Länge von 100 bis 300 Wörtern.