Zur Zeit nicht lieferbar
Vitalität und Lebensfreude!

Passa Porte Tinto
2013

Risky Grapes
D.O.P. Valencia

Saftige Beerennoten und feine Kräuterwürze vermitteln pure mediterrane Lebensfreude.

9,95 € Pro Flasche (0,75 l)
13,27 € /l
inkl. MwSt
Artikelnr.: 16400
versandkostenfrei (D)

Ausverkauft

  • Alkoholgehalt in % Vol.

    13.0

    Inhalt

    0,75 l

    Geschmacksrichtung

    trocken

    Lagerfähigkeit

    bis ca. Ende 2018

    Verschluss

    Kork

    Jahrgang

    2013

    Trinktemperatur

    16°-18°C

    Anbaugebiet

    D.O.P. Valencia

    Bodega / Hersteller

    Risky Grapes

    Abfüller

    R.E. 00530/V, 46300, Spanien

    Allergene

    enthält Sulfite und kann Spuren von Lysozym und Albumin enthalten

    Rebsorten

    Bobal

    Passa Porte Tinto

    Vitalität und Lebensfreude!

    Unter dem Einfluss des mediterranen Klimas zeigt die Rebsorte Bobal ihr herrlich saftiges und lebendiges Potential. Die zwei- bis drei-monatige Reife in großen Holzfudern aus französischer Eiche verleiht dem Wein eine charmante würzige Note.

    Im tiefen Dunkelrot zeigt er sich verlockend im Glas. Delikate reife Beerenfrucht, Cassis, Walderdbeeren und Hollunder, wunderbar harmonisch kombiniert mit mediterranen Kräutern und einem zarten Unterton von Süßholz hinterlässt gleichermaßen am Gaumen einen kräftigen, ausgewogenen Eindruck, mit einer gewissen Feinheit und fabelhaftem Schmelz.

    Der Wein vermittelt einfach pure Lebensfreude!

  • Anlass

    Essen

    Speisetipp

    Antipasti, gegrilltes Gemüse, Schmorgerichte

    Beerig

    Blaubeere (Heidelbeere), Brombeere, Himbeere, schwarze Johannisbeere (Cassis)

    Pflanzlich

    Artischocke

    Geröstet

    Schokolade
  • Risky Grapes

    Risky Grapes ist eines der innovativsten Weinprojekte Südspaniens. Denn hier - im Hinterland von Valencia - hat man sich mit aller Leidenschaft der Bobal-Traube verschrieben, die in den letzten Jahren eine regelrechte Renaissance erlebt hat.

    Galt die Traube lange Zeit als schwierig und kapriziös im Anbau, beweisen Risky Grapes mit ihren erstklassig vinifizierten Weinen, welche Qualitäten sich mit dieser autochthonen Sorte erzeugen lassen.

    Denn dank einer konsequenten Ertragsreduzierung und der Kraft der südspanischen Sonne ist das Lesegut von allererster Güte und erbringt herrlich mediterrane Weine. Eine echte Entdeckung, die es im Auge zu behalten gilt!

  • D.O.P. Valencia

    Allgemein:
    Der D.O.P. Valencia liegt im Hinterland der berühmten Stadt am Mittelmeer und umfasst insgesamt 66 Gemeinden, die sich auf 4 Subzonen verteilen: Alto Turia, Moscatel de Valencia, Valentino und Clariano. Wenngleich in diesem Gebiet noch tausende von Hektar mit weißen Reben bepflanzt sind, so sind es doch die Rotweine, die hier das Herz der Weinliebhaber im Sturm erobert haben. Denn auch in der D.O.P. Valencia hat die Zauberformel des modernen spanischen Weinbaus gute Früchte getragen: Alte Reben + neuer Technik x modernstem Know how = Klasseweine. Und dass diese hier auch noch einen wunderbar warmen und durch und durch mediterranen Anstrich haben, macht sie zu echten Unikaten.

    Böden:
    Es dominieren kalkhaltige, dunkle Böden mit guter Drainage.

    Klima:
    Ein klassisch mediterranes Klima wird unterbrochen von starken Unwettern und Regenfällen im Sommer und Herbst.

    Wichtigste Rebsorten:
    Weiß: Macabeo, Malvasía, Merseguera, Moscatel, Pedro Ximénez, Plantafina, Plantanova, Tortosí, Verdil, Chardonnay, Sémillon, Sauvignon Blanc und Moscatel de Hungría
    Rot: Monastrell, Tempranillo, Garnacha, Tintorea, Forcayat, Bobal, Cabernet Sauvignon, Merlot, Pinot Noir und Syrah.

    Beste Weine:
    Die neue Generation Rotweine aus Valencia ist einfach umwerfend gut. Uralte Rebstöcke - überwiegend Monastrell und Garnacha - liefern den Rohstoff für extravagante Weine, die französischen Rebsorten-Kollegen stehen schon in den Startlöchern und der Grandseigneur der spanischen Reben, Tempranillo, mischt munter mit. Weißweine spielen in Deutschland so gut wie keine Rolle. Nicht zu verachten ist der klassische Moscatel de Valencia, ein zuverlässiger Süßwein.

    Beste Erzeuger:
    Bodegas Celler del Roure, Bodegas Rafael Cambra, Bodegas Enguera,

  • Durchschnittliche Kundenbewertung

    6 Kundenrezension(en)

    Ihre Meinung ist uns wichtig!

    Bewerten Sie hier diesen Artikel!

    Hier können Sie Ihre Verkostungsnotiz
    anderen Wein- und Genussinteressierten mitteilen.

    Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Bewertungsrichtlinien.

    • Braucht Zeit

      von
      aus 42113

      Habe diesen Wein im Paket im Frühjahr '15 erhalten und ein par Flaschen probiert und mich gewundert, was ich an dem Vorgänger so gut fand.... da war einfach nur ein, ja, glasiger, charakterloser Geschmack. Also hab ich die Flaschen (aufrecht) im Karton im Keller stehen gelassen.
      Vorletzte Woche mal wieder eine probiert, letzte Woche noch eine - und der Wein hat eine Wandlung durchgemacht! Er ist nun richtig charaktervoll, tief in Farbe und Geschmack, nicht fruchtig, fast lakritzig mit unaufdringlichen Tanninen, sehr gut. Mit Rücksich auf den Angebotspreis 5 Kronen wert.
    • Ein super Vino Tinto.......... ;-)

      von
      aus Steinfurt

      Ich habe heute Mittag diesen Rotwein geöffnet, allerdings den Jahrgang 2012. Um 19:00 h genossen. Einfach genial. Selbst meine Frau (sonst nur Rosé und Weißwein) fand Geschmack an dieser "Granate" von Wein. Meine geliebte Zigarre dazu.... einfach herrlich............ ;-)
    • Vorzeige Bobal

      von
      aus Frankfurt

      Neben dem Pasion de Bobal, der leckerste Bobal-Wein den ich kenne.

      Der Wein ist fast schwarz und hat einen tollen beerigen Geschmack. Klare 5*
      Es müssen halt nicht alle Spanier 14-15% Alkohol haben ;-)
    • Preis/Leistung=unschlagbar

      von
      aus Freienwill

      Sehr wohlschmeckender Wein und dank seines Etiketts ein super Mitbringsel. Aber eigentlich zu schade zum verschenken. Hoffe es gibt den Wein bald mal wieder im Angebot!
    • Runde Sache

      von
      aus Malchow

      Geschmack des Weines nach Temperierung und Dekantierung - kurz nach dem Öffnen noch etwas hart - sehr ausgewogen. Die schöne dunkle Farbe, sehr weich am Gaumen und vollmundig ausgeglichen. Jedoch fehlte mir jegliche Charakteristik. Keinerlei beeindruckende Vielschichtigkeit oder ausgeprägte Aromen. Der Geschmack ist klar und kurzlebig, so kurzlebig, dass es kaum möglich ist irgendwelche Aromen zu definieren. Im Nachhinein bleibt fast nur der Eindruck eines sehr alkoholreichen Weines (obwohl er dies gar nicht ist) mit üppigen Tanninen. Er lässt sich gut trinken und mag qualitativ sehr gut gemacht sein, aber es gibt definitiv interessantere aufregendere Weine in dieser Preisklasse.
    • Hoffe auf die Zeit!

      von
      aus 85356 Freising

      Ich teile die negative Bewertung von Markus: Kein Charakter, kein Aroma, kein Nachgang - absolut nichts! Also bleibt der Wein im Keller und ich bin hoffnungsfroh - oder warte auf das Wunder.

Unsere Bewertungsregeln:

Mit Abgabe Ihrer Bewertung gewähren Sie vinos.de eine zeitlich und örtlich unbeschränkte und ausschließliche Lizenz zur weiteren Verwendung Ihrer Kundenrezension für jegliche Zwecke online wie offline. Wir bemühen uns, Sie stets als Autor zu benennen (außer wenn Sie angegeben haben, dass Sie anonym bleiben möchten), behalten uns jedoch vor, diese Angabe zu kürzen oder wegzulassen. Wir behalten uns vor, Ihre Rezension nicht oder nur für einen begrenzten Zeitraum auf der Website anzuzeigen sowie sie zu kürzen oder zu ändern. Bitte beachten Sie stets unsere Rezensions-Richtlinien. Wir veröffentlichen nur Bewertungen, die den folgenden Rezensions-Richtlinien entsprechen.

Rezensions-Richtlinien

Vinos.de freut sich, Ihnen dieses Forum zur Verfügung stellen zu können, in dem Sie Ihre Meinung über unsere angebotenen Weine äußern können. Wir wissen die Mühe, die Sie sich dabei geben, sehr zu schätzen, und möchten Sie bitten, die folgenden Regeln dabei zu beachten:

  • Bitte beschränken Sie sich auf einen Kommentar pro Wein.
  • Konzentrieren Sie Ihre Bewertung auf den Wein selbst und geben Sie keine Kommentare, die sich ausschließlich auf den Weinmacher oder die Bodega beziehen.
  • Vermeiden Sie »Einwort«-Kritiken wie »Super!« oder »Schmeckte nicht«. Nennen Sie die Gründe, warum Ihnen ein Wein gefallen oder nicht gefallen hat. Nur dann ist Ihre Bewertung für andere Kunden und uns hilfreich.
  • Geben Sie bitte keine Stellungnahmen zu anderen Kritiken oder Elementen ab, die auf der Seite gerade erscheinen. Diese Informationen (und ihre Anordnung auf der Seite) können sich ändern, so dass Ihre Anmerkung unverständlich wird.
  • Machen Sie hier bitte keine Mitteilungen darüber, dass Sie Tippfehler in auf unserer Webseite oder in unserem Katalog gefunden haben oder Sie weitere Informationen zu dem Wein wünschen. Schreiben Sie uns bitte eine E-Mail und nutzen Sie dafür das Formular, das unter Kontakt für Anfragen und Hinweise aller Art bereit steht.
  • Beanstanden Sie keine Weinfehler wie Korkgeschmack. Wenden Sie sich in diesen Fällen bitte direkt an unseren Kundenservice – hier geht‘s zum Kontaktformular.
  • Schreiben Sie keine Kommentare zu Lieferbarkeit, Bestellung und Versand.
  • Geben Sie keine Telefonnummern, E-Mail-Adressen oder Internetadressen an.
  • Vermeiden Sie Angaben, die schnell an Aktualität verlieren.
  • Werben Sie nicht für Ihre eigenen Bewertungen.
  • Schimpfwörter, Obszönitäten, Beleidigungen und gehässige Bemerkungen jeglicher Art sind tabu.

Kritiken, die diesen Richtlinien nicht entsprechen, werden nicht veröffentlicht oder können jederzeit von vinos.de entfernt werden.
Bitte beachten Sie, dass die Länge einer Bewertung aus technischen Gründen auf höchstens 400 Wörter begrenzt ist. Wir empfehlen Ihnen eine Länge von 100 bis 300 Wörtern.