Zur Zeit nicht lieferbar
Sehr stolzer, sehr athletischer Toro

Paciencia
2004

Bernard Magrez
D.O. Toro

Kommt mit der Kraft eines Stieres ins Glas, das Finale dann ganz à la française mit filigraner Eleganz...

59,90 € Pro Flasche (0,75 l)
79,87 € /l
inkl. MwSt
Artikelnr.: 5554
versandkostenfrei (D)

Ausverkauft

  • Alkoholgehalt in % Vol.

    15.0

    Inhalt

    0,75 l

    Lagerfähigkeit

    jetzt bis ca. 2015

    Verschluss

    Naturkork

    Jahrgang

    2004

    Trinktemperatur

    16°-18°C

    Anbaugebiet

    D.O. Toro

    Bodega / Hersteller

    Bernard Magrez

    Abfüller

    Bernard Magrez, Toro, Spanien

    Allergene

    Enthält Sulfite

    Rebsorten

    Tinta de Toro

    Alter der Rebstöcke

    über 100 Jahre

    Paciencia

    Sehr stolzer, sehr athletischer Toro

    Bernard Magrez macht nicht nur mit Gérard Depardieu gemeinsame Sache, (der berühmte Schauspieler ist passionierter Winzer) sondern ist auch der Doyen des renommierten französischen Grand Cru Château Pape-Clément in Pessac-Léognan. Das hat er aus dem Dornröschenschlaf erweckt und wieder zu altem Glanz zurück gebracht. Die 98/100 Parker Punkte für den 2005er sind der vorläufige Höhepunkt dieser Entwicklung.

    Daneben sorgt er weltweit für Furor mit seinem Unternehmen namens Cuvée d'Exception. Hier entstehen auf bestem Terroir, Weine mit exquisitem Niveau.

    Nun hat sich der als querköpfig, unduldsam und von einem fast schon manischen Qualitätsstreben besessene Bernhard Magrez die Region Toro vorgeknöpft. Und der hier erzeugte Nektar, wird mit derselben Akribie wie sein famoser französischer Bruder vinifiziert ... Dem berühmt-berüchtigten Parforceritt durch die moderne Weinbereitung magrezscher Prägung.

    Besonders die Weinernte hat Bernhard Magrez zu einem Ritual erhoben. Die Lese erfolgt in mehreren Durchgängen per Hand. Das Lesegut kommt erst in einen speziell entworfenen Lesekorb, damit nicht eine Traube Schaden nimmt. Danach wird Traube für Traube auf einem meterlangen, mit einer weißen Decke ausgestatteten Tisch sortiert. Und nur die besten kommen durch.

    Darauf temperaturkontrollierte Fermentation. Die malolaktische Gärung verläuft zu 1/3 in neuen französischen Barriques, zu 2/3 in traditionnellen Holzbottichen. Die aufsteigende Maische wird per Hand bewegt. Es folgt ein 18 Monate währender Ausbau, wiederum in neuer französischer Eiche. Während der ganzen Weinbereitung wird der Wein nur mittels Gravitation bewegt, die Abfüllung erfolgt ausschließlich per Hand!

    Und das Ergebnis? iMuy Español! Der Wein kommt mit der Kraft eines Stieres ins Glas. Der dunklen, schwarzroten Robe folgt ein Bouquet voller Grandezza mit Schwarzkirschmarmelade, süßen reifen Blaubeeren, Eichenholz, Röstaromen, exotischen Gewürzen, Espresso und schmelziger Bitterschokolade. Stolz und unbeirrbar am Gaumen, üppige Aromen vom Barrique, ein sensationeller Kern vollreifer Beeren, dabei genügend Frische und Mineralität, um die Kraft im Zaum zu halten.

    Das Finale dann à la française mit filigraner Eleganz. Chapeau, Monsieur Magrez!

  • Barriqueausbau

    französische Eiche

    Barriqueausbau in Monaten

    18

    Fruchtig

    Schwarzkirsche

    Beerig

    Blaubeere (Heidelbeere)
  • Bernard Magrez

    Bernard Magrez besitzt eine der ältesten und bekanntesten Grand Crus von Bordeaux: Château Pape-Clément.

    Darüber hinaus hat er insgesamt 34 Weingüter, vor allem in Frankreich (Bordeaux, Languedoc), aber auch in Portugal (Douro), Marokko (Guerrouane), Kalifornien (Napa Valley), Chile (Maipo Alto), Argentinien (Mendoza ), Uruguay und Spanien. Diese Unternehmungen nennt er Cuvée d'Exception und hat dafür den französischen Schauspieler Gérard Depardieu gewonnen, der seinerseits Winzer und Weinkenner ist.

    In Spanien hat Bernard Magrez zwei neue Projekte, eines in der Region Toro und eines in der Region Priorat, zwei der außergewöhnlichsten Terroirs in Spanien. In eigener Regie vinifiziert Bernard Magrez Paciencia und Temperancia in der D.O.P. Toro und Herència del Padrí in der D.O.P. Priorat. Zusammen mit Gérard Depardieu werden Spiritus Sancti in Toro und Sine Nomine im Priorat gekeltert.

    Wobei es nicht so ist, dass Gérard Depardieu lediglich seinen Namen für die beiden Weine zur Verfügung stellt, sondern er ist es, der die Zeit der Ernte, die Cuvée, den Ausbau und den Zeitpunkt der Abfüllung bestimmt.

    Die Weine - wie eigentlich alle von Bernard Magrez - sind im oberen Drittel der Qualitätspyramide angesiedelt und gehören zu den vielschichtigsten und langlebigsten der beiden Anbaugebiete.

  • D.O. Toro

    Allgemein:
    Die D.O. Toro befindet sich im weit im Norden Spaniens und ist nach der Stadt gleichen Namens benannt. Sie umfasst 12 Gemeinden der Provinz Zamora und 3 Gemeinden der Provinz Valladollid. Das Anbaugebiet befindet sich überwiegend südlich des Duero, der diese Region von Ost nach West durchzieht. Mit Siebenmeilenstiefeln ist diese D.O. in den letzten Jahren in die Elite der spanischen Weine vorgedrungen. Und in der Tat kann man hier von einem kleinen »Weinwunder« sprechen, denn das, was da teilweise auf die Flaschen gezogen wird, ist schlicht sensationell. Tiefrote, komplexe, haltbare Weine aus der lokalen Rebsorte Tinta de Toro (Eine Variante des Tempranillo) lassen die Herzen der Weintrinker, wie der Kritiker höher schlagen. Dass so berühmte Namen wie Vega Sicilia oder Bernard Magrez vom Château Pape-Clément hier Dependancen eröffnet haben, mehrt zusätzlich den Ruhm. Auf jeden Fall eine D.O., die man im Auge behalten muss und die keineswegs nur mit teuren Luxusweinen imponiert.

    Böden:
    Eine sanft hügelige Landschaft ist mehrheitlich mit dunklen Kalk-Böden ausgestattet, die von steinigen Flussablagerungen durchbrochen werden, die gemeinhin als das beste Terroir in der D.O.Toro gelten.

    Klima:
    Ausgeprägtes Kontinentalklima mit Einflüssen vom Atlantik mit strengen Wintern und kurzen nicht sehr heißen Sommern. Es herrschen große Temperatur-Unterschiede zwischen Tag und Nacht.

    Wichtigste Rebsorten:
    Weiß: Malvasía und Verdejo
    Rot: Tinta de Toro und Garnacha

    Beste Weine:
    Die D.O. Toro ist eindeutig Rotwein-Land und ebenso eindeutig dominiert hier die Rebsorte Tinta de Toro. Das Schöne daran ist, dass schon die jungen Roten ohne Ausbau im Fass wahren Prachtkerle sind. Und nach einem soliden und durchweg gutem Mittelfeld, gibt es eine ganze Reihe von Weinen, die zu den Besten Spaniens gehören... Man denke nur an so Blockbuster wie Numanthia, Pintia oder San Román. Ist man dem spanischen Wein zugetan, sollte man regelmäßig zu einer guten Flasche aus dieser D.O. greifen. Es lohnt sich.

    Beste Erzeuger:
    Bodegas Bienvenida de Vinos, Bodegas Dos Victorias, Bodegas Telmo Rodríguez, Bodegas Liberalia, Bodegas Paciencia, Bodegas Alquiriz, Bodegas Quinta Quietud, Bodegas Estancia Piedra, Bodegas Finca Sobreño, Bodegas Fariña, Bodegas Valpiculata, Bodegas Rejadorada, Bodegas Mauro, Bodegas Vega Sauco, Bodegas Cepas y Vinedos

  • Durchschnittliche Kundenbewertung

    0 Kundenrezension(en)

    Ihre Meinung ist uns wichtig!

    Bewerten Sie hier diesen Artikel!

    Hier können Sie Ihre Verkostungsnotiz
    anderen Wein- und Genussinteressierten mitteilen.

    Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Bewertungsrichtlinien.

  • 4 Pressestimmen

    • Guía Peñín 2008 Bewertung: 92/100
      'Vino Excelente' »Color cereza intenso. Aroma expresivo, roble cremoso, chocolate, fruta confitada, piedra seca. Boca graso, carnoso, especiado, balsámico, equilibrado, taninos dulces.«
    • Wine Spectator Bewertung: 91/100
      »Rich and plush, this mouthcoating red has concentration and muscular tannins, but still delivers plenty of sweet, jammy blackberry fruit, with coffee and licorice notes. An oaky, modern style. Best from 2009 through 2016.«
    • Wine Enthusiast Bewertung: 91/100
      »It seems that all of Monsieur Magrez’s new wines from around the world have a similar DNA: size, ripeness, plenty of new oak and ultimately quality. This big-boned Toro shows tons of ripe black cherry flavors darkened by bitter chocolate and espresso. It’s immensely oaky now and should benefit from a couple to 10 years on its side.«
    • Robert Parker's The Wine Advocate Bewertung: 90-92/100
      »A barrel sample of the 2004 Cuvee d’Exception, cropped at 28 hectoliters per hectare, did not reveal quite the level of concentration of the 2003, but it is a classic, elegant, medium to full-bodied effort offering complex smoky black cherry, currant, pepper, and toasty oak characteristics. It should drink well for a decade.«

Unsere Bewertungsregeln:

Mit Abgabe Ihrer Bewertung gewähren Sie vinos.de eine zeitlich und örtlich unbeschränkte und ausschließliche Lizenz zur weiteren Verwendung Ihrer Kundenrezension für jegliche Zwecke online wie offline. Wir bemühen uns, Sie stets als Autor zu benennen (außer wenn Sie angegeben haben, dass Sie anonym bleiben möchten), behalten uns jedoch vor, diese Angabe zu kürzen oder wegzulassen. Wir behalten uns vor, Ihre Rezension nicht oder nur für einen begrenzten Zeitraum auf der Website anzuzeigen sowie sie zu kürzen oder zu ändern. Bitte beachten Sie stets unsere Rezensions-Richtlinien. Wir veröffentlichen nur Bewertungen, die den folgenden Rezensions-Richtlinien entsprechen.

Rezensions-Richtlinien

Vinos.de freut sich, Ihnen dieses Forum zur Verfügung stellen zu können, in dem Sie Ihre Meinung über unsere angebotenen Weine äußern können. Wir wissen die Mühe, die Sie sich dabei geben, sehr zu schätzen, und möchten Sie bitten, die folgenden Regeln dabei zu beachten:

  • Bitte beschränken Sie sich auf einen Kommentar pro Wein.
  • Konzentrieren Sie Ihre Bewertung auf den Wein selbst und geben Sie keine Kommentare, die sich ausschließlich auf den Weinmacher oder die Bodega beziehen.
  • Vermeiden Sie »Einwort«-Kritiken wie »Super!« oder »Schmeckte nicht«. Nennen Sie die Gründe, warum Ihnen ein Wein gefallen oder nicht gefallen hat. Nur dann ist Ihre Bewertung für andere Kunden und uns hilfreich.
  • Geben Sie bitte keine Stellungnahmen zu anderen Kritiken oder Elementen ab, die auf der Seite gerade erscheinen. Diese Informationen (und ihre Anordnung auf der Seite) können sich ändern, so dass Ihre Anmerkung unverständlich wird.
  • Machen Sie hier bitte keine Mitteilungen darüber, dass Sie Tippfehler in auf unserer Webseite oder in unserem Katalog gefunden haben oder Sie weitere Informationen zu dem Wein wünschen. Schreiben Sie uns bitte eine E-Mail und nutzen Sie dafür das Formular, das unter Kontakt für Anfragen und Hinweise aller Art bereit steht.
  • Beanstanden Sie keine Weinfehler wie Korkgeschmack. Wenden Sie sich in diesen Fällen bitte direkt an unseren Kundenservice – hier geht‘s zum Kontaktformular.
  • Schreiben Sie keine Kommentare zu Lieferbarkeit, Bestellung und Versand.
  • Geben Sie keine Telefonnummern, E-Mail-Adressen oder Internetadressen an.
  • Vermeiden Sie Angaben, die schnell an Aktualität verlieren.
  • Werben Sie nicht für Ihre eigenen Bewertungen.
  • Schimpfwörter, Obszönitäten, Beleidigungen und gehässige Bemerkungen jeglicher Art sind tabu.

Kritiken, die diesen Richtlinien nicht entsprechen, werden nicht veröffentlicht oder können jederzeit von vinos.de entfernt werden.
Bitte beachten Sie, dass die Länge einer Bewertung aus technischen Gründen auf höchstens 400 Wörter begrenzt ist. Wir empfehlen Ihnen eine Länge von 100 bis 300 Wörtern.