out of stock
92 Punkte vom Guía Peñín & 90 Parker Punkte!

Mustiguillo »Mestizaje«
2014

Mustiguillo
Vino de España

Sehr beeindruckender Rotwein, der mit großer Ausdruckskraft eine gelungene Balance zwischen Tradition und Moderne hält.
11,95 € Pro Flasche (0,75 l)
15,93 € /l
inkl. MwSt
Artikelnr.: 18703
versandkostenfrei (D)

Ausverkauft

  • Alkoholgehalt in % Vol.

    13,5

    Bio-Produkt

    ja

    Bio-Kontrollcode

    ES-ECO-020-CV

    Inhalt

    0,75 l

    Gesamtsäure in g/Liter

    5,56

    Geschmacksrichtung

    trocken

    pH-Wert

    3,48

    Restzuckergehalt in g/Liter

    1,5

    Lagerfähigkeit

    bis ca. Ende 2020

    Verschluss

    Naturkork

    Jahrgang

    2014

    Trinktemperatur

    14°-16°C

    Anbaugebiet

    Vino de España

    Bodega / Hersteller

    Mustiguillo

    Abfüller

    Bodega Mustiguillo, Utiel, Spanien

    Allergene

    enthält Sulfite

    Rebsorten

    Bobal 75%, Merlot 10%, Cabernet Sauvignon 7%, Garnacha 6%, Tempranillo 2%

    Mustiguillo »Mestizaje«

    92 Punkte vom Guía Peñín & 90 Parker Punkte!

    Der Einstiegswein in die Welt der Bodega Mustiguillo, die eine Lanze für die originelle und ausdrucksstarke Rebsorte Bobal bricht.

    Die Robe in tiefem Purpurviolett mit fast schwarzem Kern. Das expressive Bouquet veräußert Havanna-Zigarren, Zedernholz, Brombeeren, reife Kirschen und florale Noten mit Veilchen und Flieder. Am Gaumen setzt sich diese Aromenintensität nahtlos fort mit Zartbitterschokolade, Kirschkompott, viel Gewürzen und dunklen Beeren. Sehr kräftige Struktur, schönes Spiel, lange Persistenz, viel Wein im Mund. Ungemein gehaltvoller Nachhall.

    Mit der zähen und bewundernswerten Arbeit, die Antonio Sarrión der Rebsorte Bobal zukommen lässt, erntet er immer bessere Früchte. Kompliment auch für diesen Mestizaje, der gelungen die Waage zwischen Modernität und Tradition hält.

  • Anlass

    Essen

    Barriqueausbau

    französische Eiche

    Barriqueausbau in Monaten

    10

    Speisetipp

    Tapas & Pinchos

    Fruchtig

    Schwarzkirsche

    Beerig

    Blaubeere (Heidelbeere), Brombeere

    Blumig

    Fliederblüte, Veilchen

    Würzig

    Vanille, Zimt, mediterrane Kräuter

    Geröstet

    Zedernholz
  • Mustiguillo

    Bodegas Mustiguillo (der Name des Ortes in der sich das Weingut befindet) ist das Projekt von Antonio Sarrión, ein junger Mann aus Utiel-Requena, der eigentlich Bachelor in Management und Business Administration ist, aber sich eines Tages mit dem Wein-Virus infizierte und ein Weingut gründete. Und schon in der Planungsphase überlies er nichts dem Zufall. Nach einer gründlichen Ausbildung in Weinbau und Önologie in Requena, bereiste er zusammen mit Pablo Calatayud (Celler del Roure) und Pepe Mendoza (Bodegas Enrique Mendoza) Chile und Argentinien, um Erfahrungen im Hot-Climate-Weinbau zu sammeln.


    1999 war es dann soweit. Mithilfe seines Vaters – ein vermögender Bauunternehmer – entstand die bestens ausgestattete Kellerei und 90 Hektar Weinberge wurden bepflanzt. Vor allem Bobal, dazu Tempranillo, Cabernet Sauvignon, Merlot, Syrah und Garnacha Tintorera und in einer Höhe zwischen 800 m und 900 m ü. d. M. Das Wissen, das er in Übersee erwarb, wurde mit den Prinzipen Bordelaiser Grand Cru-Châteaus verwoben. Bei der Reberziehung orientierte man sich an Weingütern der südlichen Hemisphäre und schneidet so, dass die Blätter einen natürlichen Schutz vor der Sonne bilden. Auch das Pflanzen in sehr hohen Lagen sorgt für kühle Nächte, überreifes Lesegut wird so vermieden. Aus Bordeaux stammt die extreme 'grüne' Lese und die strenge Selektion des Lesegutes.

    Die Weine der Bodegas Mustiguillo haben sich mitterlerweile einen exzellenten Ruf erworben. Schon der Mestizaje ist aller Ehren wert, während Finca Terrerazo und Quincha Corral zu dem besten Weinen Spaniens gehören und ganz sicher das Beste ist, was man aus der Rebsorte Bobal bekommen kann.

    2010 hat das Weingut die seltene Vino der Pago Qualifizierung bekommen und ist nun auch offiziell ein spanisches 'Grand Cru'. Wer also wirklich großen mediterranen Wein probieren will, der sollte sich unbedingt der Bodegas Mustiguillo zuwenden!

  • Vino de España

    Eine neue Bezeichnung für Wein, der aus allen Anbauregionen Spaniens kommen kann, vergleichbar mit dem klassischen »Vino de Mesa«. Und auch wie bei diesem verbergen sich hinter der auf den ersten Blick unscheinbaren Bezeichnung »Vino de España« nicht selten eigenständige Charakterweine von großer Klasse, die sich nicht an die strengen Vorgaben einer D.O. halten (weil sie z.B. aus anderen Rebsorten vinifiziert werden) oder die schlicht und ergreifend von Weinbergen stammen, die außerhalb eines gesetzlich geschützten Anbaugebietes liegen.

  • Durchschnittliche Kundenbewertung

    1 Kundenrezension(en)

    Ihre Meinung ist uns wichtig!

    Bewerten Sie hier diesen Artikel!

    Hier können Sie Ihre Verkostungsnotiz
    anderen Wein- und Genussinteressierten mitteilen.

    Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Bewertungsrichtlinien.

    • noch jung

      von
      aus Raisdorf

      Sehr guter Wein aber noch mit leicht grünen Taninen und Säure. Länger dekantieren oder besser noch 1 Jahr warten. Dann ist er top!
  • 2 Pressestimmen

    • Guía Peñín 2016 Bewertung: 92/100
      »Color: cereza brillante. Aroma: fruta madura, especias dulces, roble cremoso. Boca: sabroso, frutoso, tostado, taninos maduros.«
    • Robert Parker's The Wine Advocate Bewertung: 90/100
      »The red 2014 Mestizaje is the entry-level blend of Bobal with some 10% Syrah, 6% Garnacha, 5% Merlot and a 2% pinch of Cabernet Sauvignon and Tempranillo; the grapes comes from head-pruned, dry-farmed vines planted mostly in the early 1990s. Each variety is fermented separately and then aged for one year in oak vats and barrels. The wine has seen a change since 2012... In 2013 it's 100% grapes from the Terrerazo estate—and therefore a Vino de Pago—but more important, the percentage of Bobal has increased and they look for a fresher profile, which means the wine has gained in drinkability. There are no more notes of chocolate that were very prominent in 2006, 2007 or 2009; they have taken the Tempranillo out of the blend, a grape that has a tendency to get very ripe in the zone; and the wine is better balanced and focused. The palate shows also some chalkiness (all the grapes now come from vineyards in Finca Terrerazo, where there is a high content in limestone), and a Mediterranean character, but without heat. A very tasty and drinkable Mediterranean red. 152,000 bottles produced.« (Luis Gutierrez, Juni 2016)

Unsere Bewertungsregeln:

Mit Abgabe Ihrer Bewertung gewähren Sie vinos.de eine zeitlich und örtlich unbeschränkte und ausschließliche Lizenz zur weiteren Verwendung Ihrer Kundenrezension für jegliche Zwecke online wie offline. Wir bemühen uns, Sie stets als Autor zu benennen (außer wenn Sie angegeben haben, dass Sie anonym bleiben möchten), behalten uns jedoch vor, diese Angabe zu kürzen oder wegzulassen. Wir behalten uns vor, Ihre Rezension nicht oder nur für einen begrenzten Zeitraum auf der Website anzuzeigen sowie sie zu kürzen oder zu ändern. Bitte beachten Sie stets unsere Rezensions-Richtlinien. Wir veröffentlichen nur Bewertungen, die den folgenden Rezensions-Richtlinien entsprechen.

Rezensions-Richtlinien

Vinos.de freut sich, Ihnen dieses Forum zur Verfügung stellen zu können, in dem Sie Ihre Meinung über unsere angebotenen Weine äußern können. Wir wissen die Mühe, die Sie sich dabei geben, sehr zu schätzen, und möchten Sie bitten, die folgenden Regeln dabei zu beachten:

  • Bitte beschränken Sie sich auf einen Kommentar pro Wein.
  • Konzentrieren Sie Ihre Bewertung auf den Wein selbst und geben Sie keine Kommentare, die sich ausschließlich auf den Weinmacher oder die Bodega beziehen.
  • Vermeiden Sie »Einwort«-Kritiken wie »Super!« oder »Schmeckte nicht«. Nennen Sie die Gründe, warum Ihnen ein Wein gefallen oder nicht gefallen hat. Nur dann ist Ihre Bewertung für andere Kunden und uns hilfreich.
  • Geben Sie bitte keine Stellungnahmen zu anderen Kritiken oder Elementen ab, die auf der Seite gerade erscheinen. Diese Informationen (und ihre Anordnung auf der Seite) können sich ändern, so dass Ihre Anmerkung unverständlich wird.
  • Machen Sie hier bitte keine Mitteilungen darüber, dass Sie Tippfehler in auf unserer Webseite oder in unserem Katalog gefunden haben oder Sie weitere Informationen zu dem Wein wünschen. Schreiben Sie uns bitte eine E-Mail und nutzen Sie dafür das Formular, das unter Kontakt für Anfragen und Hinweise aller Art bereit steht.
  • Beanstanden Sie keine Weinfehler wie Korkgeschmack. Wenden Sie sich in diesen Fällen bitte direkt an unseren Kundenservice – hier geht‘s zum Kontaktformular.
  • Schreiben Sie keine Kommentare zu Lieferbarkeit, Bestellung und Versand.
  • Geben Sie keine Telefonnummern, E-Mail-Adressen oder Internetadressen an.
  • Vermeiden Sie Angaben, die schnell an Aktualität verlieren.
  • Werben Sie nicht für Ihre eigenen Bewertungen.
  • Schimpfwörter, Obszönitäten, Beleidigungen und gehässige Bemerkungen jeglicher Art sind tabu.

Kritiken, die diesen Richtlinien nicht entsprechen, werden nicht veröffentlicht oder können jederzeit von vinos.de entfernt werden.
Bitte beachten Sie, dass die Länge einer Bewertung aus technischen Gründen auf höchstens 400 Wörter begrenzt ist. Wir empfehlen Ihnen eine Länge von 100 bis 300 Wörtern.